Aktuelles

09.12.2014

Der Stauwasserboden ist Boden des Jahres 2015

Am 5. Dezember 2014 verkündet: Der Stauwasserboden oder Pseudogley ist der Boden des Jahres 2015

mehr

05.12.2014

Mikroplastik im Wasser

Ergebnisse neuer Untersuchungen am Alfred-Wegener-Institut auf der Plattform ESKP

mehr

26.11.2014

Seltene Metalle: die zweite Veranstaltung

Sechsstündiger Intensivkurs im Museum für Naturkunde in Berlin am 21. November 2014

mehr

19.11.2014

15. Nationaler GeoPark gekürt:

Porphyrland in Sachsen ist neuer Nationaler Geopark

mehr

03.08.2014

Bericht erschienen: ´Unscheinbar, unersetzlich, teuer: Seltene Metalle als strategische Rohstoffe'

Lehrerfortbildung im Deutschen Bergbaumuseum Bochum: eine Veranstaltung von GeoEd – Bericht erschienen

mehr

Die GeoUnion

Die GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung ist der Dachverband der geowissenschaftlichen Vereinigungen in Deutschland. 1980 als “Alfred-Wegener-Stiftung zur Förderung der Geowissenschaften (AWS)” gegründet, erfolgte 2004 die Umbenennung in “GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung”. Die Stiftung wurde nach dem bedeutenden deutschen Polarforscher Alfred Wegener (1880-1930) benannt, der mit seiner bahnbrechenden Hypothese von der Kontinentaldrift den Grundstein für unser heutiges Weltbild einer dynamischen Erde gelegt hat. Sie wird von derzeit 34 geowissenschaftlich orientierten Organisationen (Trägereinrichtungen) getragen und repräsentiert über 50.000 Mitglieder.

Mehr über die GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung



 
 
 
 
Aktuelles | Träger-Organisationen | Stiftung und Gremien | Nationale Geoparks | Terra Nostra | Preisverleihungen
Startseite | Presse | Suche | Kontakt | Impressum | Sitemap