Diese Seite ist aktuell nur über www.geo-union.de richtig lesbar.

24. Karlsruher Altlastenseminar

19.-20. Juni 2024
IHK Karlsruhe

Das Konzept des Karlsruher Altlastenseminars ist es, jeweils aktuelle Themen aufzugreifen und einen Überblick über den aktuellen Stand in der Altlastenbearbeitung zu geben, sowie neue Entwicklungen, Tendenzen und Trends aufzuzeigen. Wie der Untertitel des Seminars andeutet, versuchen wir einen Bogen aus den Erfahrungen mit Altlasten und Schadensfällen, hin zum vorsorgenden Boden- und Grundwasserschutz zu schlagen.

Mehr Information dazu: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Umweltbelastung_durch_Industrie %C3%B6le_in_Industriebrache_2.jpg
__________________________________________________________________

Naturstein-Exkursion zu den Vulkangesteinen in der Eifel

19.-21. Juni 2024
Ritter Stone GmbH, Feldafing

Vermittelt wird Wissenswertes über Entstehung, Abbau und Verwendung von Basalt und Tuff, mit Vortrag von Dr. Anette Ritter-Höll und Führung an der Wingertsbergwand. Besucht werden ein aktiver Basalt-Steinbruch mit Verarbeitungswerk sowie der Lava-Dome mit Lava-Keller in Mendig. Eine Führung durch das Kloster Maria-Laach und die Einkehr in der Vulkan-Brauerei runden das Programm ab. Außerdem besteht die Möglichkeit, Mofetten (aufsteigende Gasbläschen) als aktuelle vulkanische Erscheinungen im Laacher See zu besichtigen. 

Mehr Information: hier

Foto: Tuff und Basalt bei Meurin, nahe dem Römerbergwerk; Foto: Christof Ellger, GeoUnion
__________________________________________________________________

Stone+tec: Internationales Kompetenzforum Naturstein und Steintechnologie

 

Fachmesse und Kongress
Messezentrum Nürnberg
19.-22. Juni 2024

Ideelle Träger:

  • Bundesinnungsverband des deutschen Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks (BIV)
  • Deutscher Naturwerkstein-Verband (DNV)

Fachliche Partner:

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
  • Verband für Gedenkkultur
  • Confindustria Marmomacchine

Mehr Information dazu: hier
__________________________________________________________________

LoessFest 2024

19-22 June 2024
Mainz University

200 years after the introduction of the term „loess“ into the scientific literature by Karl Caesar von Leonhard 1823/24, we would like to invite you to celebrate this anniversary in the frame of the LoessFest 2024 in Mainz, Germany sponsored by the INQUA Loess and Pedostratigraphy Working Group. We look forward to intensive discussions and exchange during one day of presentations and posters and two days of field trips.

Mehr Information: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lackprofil_Elsbachtal_GD.jpg
________________________________________________________________

Lange Nacht der Wissenschaften 2024 in Berlin

22. Juni 2024, 17.00-24.00 Uhr
an vielen Orten in Berlin

Die Lange Nacht der Wissenschaften findet am 22. Juni 2024 statt. Von 17 bis 24 Uhr laden dann wieder rund 60 wissenschaftliche und wissenschaftsnahe Einrichtungen in Berlin zu spektakulären Experimenten, spannenden Vorträgen, Wissenschaftsshows und Laborführungen ein und geben so Besucher:innen die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen. 

Die Veranstaltungen sind auf insgesamt fünf Stadtgebiete verteilt – vom Westen über das Zentrum bis Buch, über den Südwesten bis nach Südosten. Wie immer richtet sich das Programm der LNDW an alle Altersgruppen und bietet besondere Programmpunkte für Schüler:innen an.

Mit vielen geowissenschaftlichen Veranstaltungen, die per Filter in der Veranstaltungssuche gefunden werden können,.

Mehr Information: hier

Graphik: LNdW2024, Berlin ________________________________________________________________

Eisenwirtschaft im Siegerland - Interdisziplinäre Forschungen zur Wirtschaftsarchäologie

Vortrag und Exkursion
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Samstag/Sonntag, 22.-23. Juni 2024

Das Siegerland zählt zu den bedeutendsten Montanlandschaften Deutschlands, das die Eisenversorgung während der jüngeren Industrialisierung sicherstellte. Weitaus weniger bekannt ist die prähistorische Bedeutung des Siegerlandes: Die Region scheint in der zweiten Hälfe des 1. Jahrtausends v. Chr. einer der großen Eisenlieferanten des deutschen Mittelgebirgsraumes gewesen zu sein. Ihre Erzgrundlage waren die manganreichen Verwitterungsprodukte des Siderits (Limonit, Goethit), die großflächig an den Kuppen und ihren Randzonen der gebirgigen Region oberflächennah anstanden. In einer Wochenend-Exkursion mit Übernachtung in Siegen werden die Forschungsaktivitäten der DBM-Montanarchäologie vor Ort als beispielhafter Forschungsansatz dieser Wissenschaftsdisziplin vorgestellt; ergänzend werden noch weitere Highlights in Siegen & Umgebung besichtigt

Referenten: Prof. Dr. Thomas Stöllner, Dr. Jennifer Garner, Dr. Manuel Zeiler (LWL-Archäologie)

Mehr Information: hier

Foto:  Grube Eisenzecher, Wikimedia Commons, https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/a/a8/Grube_Eisenzecher_Zug_um_1905.jpg
__________________________________________________________________

Familienführung "DINOSAURIER"

im Museum für Naturkunde Berlin
Sonntag, 23. Juni 2024, 12.30 und 14.00 Uhr

Bei dieser Führung durch die Sonderausstellung "DINOSAURIER!" lernen Museumsbesuchende ab fünf Jahren Dinosaurier aus drei Erdzeitaltern kennen, wie zum Beispiel den beeindruckenden T. rex Tristan Otto, den 13 Meter hohen Giraffatitan sowie das berühmteste Fossil der Welt, den Archaeopteryx.

Mehr Information dazu: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://de.wikipedia.org/wiki/Museum_f %C3%BCr_Naturkunde_(Berlin)#/media/Datei:Tristan_Museum_f%C3%BCr_Naturkunde.jpg ______________________________________________________________

Waldbodentagung: Vitale Waldböden für multifunktionale Wälder

25. Juni 2024, 9.00-17.00 Uhr
Schwerte

Veranstalter: ​​​​​​​IG Waldbodenschutz, Waldbauernverband NRW e. V., Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons worldwide; https://pxhere.com/en/photo/944785
________________________________________________________________

27. Internationale Jahrestagung GeoTop

27.-29. Juni 2024
UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona
Flims

Die jährlich stattfindende GeoTop-Tagung ist 2024 zu Gast in der Schweiz, an der weltberühmten Glarner Hauptüberschiebung; dieser geologische Höhepunkt, wurde 2008 in das Naturerbe der UNESCO aufgenommen.

Mehr Information dazu: hier

Foto: Glarner Hauptüberschiebung; Wikimedia Commons; https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/64/Glarus_Thrust_Fault_in_Switzerland_2018.jpg
__________________________________________________________________

Aus dem Sternengas zur ersten Zelle – Der Ursprung des Lebens in der kontinentalen Kruste

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Schreiber, Universität Duisburg-Essen
Dienstag, 28. Juni 2024, 18.00 Uhr
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
Martin-Luther-Str. 14

Für die Erforschung der Lebensentstehung ist die Kenntnis des Ursprungsortes eine der wichtigsten Voraussetzungen. Während die Bedingungen auf der Oberfläche der jungen Erde vor mehr als 4 Milliarden Jahren durch UV-Strahlung, Sonnenwind, Erosion und Überflutungen nach Meteoriteneinschlägen ungünstig waren, boten die ersten kontinentalen Krustenbereiche einen langlebigen geschützten Raum, in dem alle Rohstoffe und optimale physikochemische Randbedingungen vorhanden waren. Durch Druckschwankungen gasgetriebener Kaltwassergeysire entstanden zyklische Reaktionsabläufe, die zur Bildung von Vesikeln, Peptiden und einer RNA führten.

Mehr Information dazu: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://get.pxhere.com/photo/sky-sun-night-atmosphere-space-galaxy-nebula-outer-space-astronomy-earth-universe-planet-planets-solar-system-orbit-astronomical-object-atmosphere-of-earth-839278.jpg
__________________________________________________________________

Zeiten – Räume – Wissen: Aktuelle Perspektiven der Geographiegeschichte

Arbeitskreis Geschichte der Geographie in der DGfG
28.-29. Juni 2024
Geographisches Institut der Universität Bonn

Der Spatial Turn in den Geistes- und Kulturwissenschaften ist längst erwachsen geworden. Seit mehr als zwei Jahrzehnten beschäftigen sich Forschende mit geographischen Aspekten bei der Untersuchung vergangener Lebenswelten. Die Geographiegeschichte ist keine reine Disziplingeschichte mehr, sondern hat sich im weiten Feld der Wissenschafts- und Wissensgeschichte weiterentwickelt. Auch Historikerinnen und Historiker sowie Forschende im Kontext der historischen Kulturwissenschaften arbeiten heute mit raumbezogenen Konzepten und Perspektiven und berücksichtigen dabei zunehmend die Geschichte der Geographie mit ihren verschiedenen Ausdifferenzierungen im Umfeld von Wissenschaft, Schule, Geographischen Gesellschaften, Verlagen und Zeitschriften. Akteure, Praktiken und Dinge geographischen Wissens im Schnittfeld von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft sowie die Produktion, die Nutzung und die Rezeption von Texten, Bildern und Karten als raumbezogene Medien, geraten dadurch ebenso in den Fokus wie deren globale und transnationale Zirkulation in (post-)kolonialen und imperialen Kontexten. Für die Teildisziplin der Geographiegeschichte ist dies eine Chance, vielfältige theoretisch-konzeptionelle und methodische Anknüpfungspunkte an internationale und interdisziplinäre Diskussionszusammenhänge zu gewinnen.

Mehr Information: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://en.wikipedia.org/wiki/Eratosthenes #/media/File:Eratosthenes_Teaching_in_Alexandria_(Bernardo_Strozzi,_Montreal).jpg
________________________________________________________________

Familienführung "DINOSAURIER!"

im Museum für Naturkunde Berlin
Sonntag, 30. Juni 2024, 12.30 und 14.00 Uhr

Bei dieser Führung durch die Sonderausstellung "DINOSAURIER!" lernen Museumsbesuchende ab fünf Jahren Dinosaurier aus drei Erdzeitaltern kennen, wie zum Beispiel den beeindruckenden T. rex Tristan Otto, den 13 Meter hohen Giraffatitan sowie das berühmteste Fossil der Welt, den Archaeopteryx.

Mehr Information dazu: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://de.wikipedia.org/wiki/Museum_f %C3%BCr_Naturkunde_(Berlin)#/media/Datei:Tristan_Museum_f%C3%BCr_Naturkunde.jpg ______________________________________________________________

KLIMA Forum: Ab in den Urlaub – aber klimaverträglich

Klima-Arena Sinsheim
30. Juni 2024, 15-17 Uhr
mit Prof. Dr. Martina Shakya, Heilbronn

Reisen und klimaverträglich – ist das nicht ein Widerspruch? Tourismus ist für etwa 8% der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Unsere ungebremste Lust auf das Reisen hat damit einen wesentlichen Anteil an der globalen Klimakrise. Gleichzeitig ist die Tourismuswirtschaft jedoch auch besonders betroffen von den Folgen des menschengemachten Treibhauseffekts und sucht nach neuen Wegen in eine klimaverträglichere Zukunft.

Lässt sich das Ziel eines „klimaneutralen“ Reisens bis zum Jahr 2050 überhaupt erreichen? Auf welche Veränderungen müssen sich Reisende in den kommenden Jahren einstellen? Der Vortrag wirft einen Blick in die Zukunft des Tourismus unter dem Eindruck des Klimawandels. Er zeigt Lösungen auf, wie ein klimaverträglicher Tourismus erreicht werden kann und worauf wir schon jetzt achten sollten, um durch unser eigenes Reiseverhalten zu diesem Ziel beizutragen.

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/de/photo/1418540
___________________________________________________________

Mit allen Sinnen: Geologie und mehr auf dem Dach des Landes M-V

Tag des Geoparks Mecklenburgische Eiszeitlandschaften
Sonntag, 7. Juli 2024, 13-18 Uhr
Helpt
Geowissenschaftlicher Verein Neubrandenburg

Vor 22 Jahren wurde der Geopark Mecklenburgische Eiszeitlandschaft auf den Hellbergen bei Wendfeld eröffnet. Alljährlich erinnern wir am ersten Wochenende im Juli daran. In diesem Jahr wollen wir dies auf dem höchsten Punkt des Landes tun. Die Wanderung durch die Helpter Berge ist aber nur der Auftakt zu einem Nachmittag, der sicher in Erinnerung bleiben wird. Mehr zum Programm: demnächst!

Mehr Information dazu: hier

Foto: Helpter Berge. https://de.wikipedia.org/wiki/Helpter_Berge #/media/Datei:Helpt_Helpter_Berge_Sendeturm_Panorama_2011-05-06_182.JPG
__________________________________________________________________

Vulkanerlebnis Vogelsberg

14. Juli 2024, 14.00 - 17.00 Uhr
Vulkanologische Erkundung um Schotten
Deutsche Vulkanologische Gesellschaft, Sektion Vogelsberg

Spurensuche zur vulkanischen Vergangenheit und zu geologischen Besonderheiten inkl. Suche nach dem Vogelsberger Edelstein.

Mehr Information: hier

Foto: GeoUnion
__________________________________________________________________

International Commission on Continental Erosion (ICCE) Symposium 2024

Sensitivity of erosion and sediment transport to recent climate change
24 - 26 July 2024, Eichstätt, Bavaria

Meeting of the International Commission of Continental Erosion (ICCE) of the International Association of Hydrological Sciences (IAHS). 

We welcome contributions on a wide range of environments, processes, and scales. The scope includes the reconstruction and measurement of past and present-day processes, the attribution of observed changes to changes in hydrometeorological forcing, and also modelling studies on future developments according to climate projections.

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/de/photo/645569
________________________________________________________________

VdHK-Seminar „Biospeläologische Grundlagen“ im Kyffhäuser Karst

Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V.
9.-11. August 2024
Barbarossahöhle, Kyffhäuserland

Das Seminar ist für den ersten Kontakt mit der Materie Biospeläologie gedacht. Neben der Einführung in das zoologische System wird die Bestimmung leicht erkennbarerHöhlentierarten vermittelt. Darüber hinaus erlernen die Teilnehmer den Umgang mitBestimmungsschlüsseln.Wichtig bei biospeläologischen Forschungsarbeiten sind die richtige Sammeltechnik, die richtige Konservierung und Beschriftung der Proben sowie die Datenhaltung. Ergänzt wird das Seminar durch Fachvorträge aus dem Bereich Biospeläologie. In einer Exkursion soll das erlernte Wissen in der Praxis angewendet werden.

Mehr Information: hier  

Foto: Barbarosshöhle, mit freundlicher Genehmigung der Barbarossahöhle
__________________________________________________________________

Kassel24: Grubenwassertagung 2024 in Kassel

2.-4 September 2024
Kassel

Austauschplattform im deutschsprachigen Raum sein, um Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu bringen. Grubenwasser steht bei allen Fachvorträgen im Fokus. Einen Schwerpunkt gibt es keinen – lassen Sie uns über die Bereiche Tiefbau, Tagebau, aktiver Bergbau, Nachbergbau, Monitoring, Dokumentation, Grubenwassereinigung, organische Schadstoffe oder rechtliche Fragen diskutieren. Wir wollen voneinander lernen und Experten, aber auch Neulinge auf diesem Gebiet miteinander verknüpfen.

Die <mark class="has-inline-color" style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0); color:#d00000">documenta Stadt</mark> Kassel liegt zentral in Deutschland. Sie lässt sich gut aus Nord, Süd, Ost und West erreichen, egal ob Sie per PKW oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Historisch und aktuell ist Kassel mit dem Kohle- und Salzbergbau verbunden – optimal für eine Tagung wie die k<mark class="has-inline-color" style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0); background:#fff; color:#900"></mark>sselxx.

Austauschplattform im deutschsprachigen Raum sein, um Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu bringen. Grubenwasser steht bei allen Fachvorträgen im Fokus. Einen Schwerpunkt gibt es keinen – lassen Sie uns über die Bereiche Tiefbau, Tagebau, aktiver Bergbau, Nachbergbau, Monitoring, Dokumentation, Grubenwassereinigung, organische Schadstoffe oder rechtliche Fragen diskutieren. Wir wollen voneinander lernen und Experten, aber auch Neulinge auf diesem Gebiet miteinander verknüpfen.

Die <mark class="has-inline-color" style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0); color:#d00000">documenta Stadt</mark> Kassel liegt zentral in Deutschland. Sie lässt sich gut aus Nord, Süd, Ost und West erreichen, egal ob Sie per PKW oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Historisch und aktuell ist Kassel mit dem Kohle- und Salzbergbau verbunden – optimal für eine Tagung wie die k<mark class="has-inline-color" style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0); background:#fff; color:#900"></mark>sselxx.

Austauschplattform im deutschsprachigen Raum sein, um Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu bringen. Grubenwasser steht bei allen Fachvorträgen im Fokus. Einen Schwerpunkt gibt es keinen – lassen Sie uns über die Bereiche Tiefbau, Tagebau, aktiver Bergbau, Nachbergbau, Monitoring, Dokumentation, Grubenwassereinigung, organische Schadstoffe oder rechtliche Fragen diskutieren. Wir wollen voneinander lernen und Experten, aber auch Neulinge auf diesem Gebiet miteinander verknüpfen.

Die <mark class="has-inline-color" style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0); color:#d00000">documenta Stadt</mark> Kassel liegt zentral in Deutschland. Sie lässt sich gut aus Nord, Süd, Ost und West erreichen, egal ob Sie per PKW oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Historisch und aktuell ist Kassel mit dem Kohle- und Salzbergbau verbunden – optimal für eine Tagung wie die k<mark class="has-inline-color" style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0); background:#fff; color:#900"></mark>sselxx.

tschsprachigen Raum sein, um Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu bringen. Grubenwasser steht bei allen Fachvorträgen im Fokus. Einen Schwerpunkt gibt es keinen – lassen Sie uns über die Bereiche Tiefbau, Tagebau, aktiver Bergbau, Nachbergbau, Monitoring, Dokumentation, Grubenwassereinigung, organische Schadstoffe oder rechtliche Fragen diskutieren. Wir wollen voneinander lernen und Experten, aber auch Neulinge auf diesem Gebiet miteinander verknüpfen.

Die <mark class="has-inline-color" style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0); color:#d00000">documenta Stadt</mark> Kassel liegt zentral in Deutschland. Sie lässt sich gut aus Nord, Süd, Ost und West erreichen, egal ob Sie per PKW oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Historisch und aktuell ist Kassel mit dem Kohle- und Salzbergbau verbunden – optimal für eine Tagung wie die k<mark class="has-inline-color" style="background-color:rgba(0, 0, 0, 0); background:#fff; color:#900"></mark>sselxx.

Die Tagungsserie kasselxx ist die Austauschplattform im deutschsprachigen Raum für alle Themen rund um das Grubenwasser. Tiefbau, Tagebau, aktiver Bergbau, Nachbergbau, Monitoring, Dokumentation, Grubenwassereinigung, organische Schadstoffe oder rechtliche Fragen – alles steht zur Diskussion. Die documenta-Stadt Kassel liegt zentral in Deutschland und eignet sich hervorragend als Tagungsort. Historisch und aktuell ist die Stadt eng mit dem Kohle- und Salzbergbau verbunden – ein Grund mehr für die Organisation der Tagung hier. Und für die Teilnahme.

Mehr Information dazu: hier 

Foto: Kassel Innenstadt; wikimapia.org/2137758/de/Kassel
__________________________________________________________________

Die großen Massenaussterben der Erdgeschichte

Vortrag von Jürgen Reinhardt
Donnerstag, 12. September 2024, 19.20 Uhr
Geowissenschaftlicher Arbeitskreis
MARUM Bremen

Tauchen Sie mit uns in die faszinierende Welt der Erdgeschichte ein und erfahren sie, wie dramatische Ereignisse, darunter Asteroideneinschläge, die Artenvielfalt auf unserem Planeten geprägt haben. Dieser Vortrag beleuchtet die Ursachen und Auswirkungen der größten fünf Massenaussterben, bei denen ganze Tier- und Pflanzenwelten ausgelöscht wurden.

Mehr Information dazu: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/de/photo/1143557
__________________________________________________________________

Tag des Geotops

Sonntag, 15. September 2024
mit Aktionen an vielen Orten in Deutschland

Der Tag des Geotops wird in Deutschland alljährlich am 3. Sonntag im September als ein Aktionstag der Vermittlung geowissenschaftlicher Inhalte in die Öffentlichkeit durchgeführt. Orte von erdgeschichtlicher Bedeutung werden vorgestellt, an denen man die Entwicklung der Erde und des Lebens nachvollziehen kann: z. B. geologisch herausragende und sehenswerte Aufschlüsse, Landschaftsformen, Findlinge, Quellen oder Höhlen.

Mehr Information dazu: hier

Foto: Topasfelsen am Schneckenstein; Tag des Geotops 2020; Foto: Geopark Sagenhaftes Vogtland
__________________________________________________________________

Jahrestagung Arbeitskreis Medizinische Geographie und Geographische Gesundheitsforschung

19.-21. September 2024
Königswinter

Aktuelle Themen der geographischen Gesundheitsforschung und Geomedizin

Mehr Information: hier

Foto: pxhere, Creative Commons Worldwide;https://pxhere.com/de/photo/663205
_______________________________________________________________

16. Arbeitstagung des Netzwerks STEINE IN DER STADT

19.-22. September 2024
Straubing

Das jährliche Treffen des Netzwerks, das sich mit den Naturwerksteinen im gebauten Raum befasst.

Mehr informationen: hier

Foto: Straubing 1630; Wikimedia Commons; https://de.wikipedia.org/wiki/Straubing #/media/Datei:Straubing_norden_1630.jpg
__________________________________________________________________

 

GeoSaxonia – GeoSciences without Borders

DGGV Annual Meeting 2024
23.-26. September 2024
Dresden

Messe Dresden

Die bedeutendste geowissenschaftliche Veranstaltung des Jahres in Deutschland.
Mehr Information dazu: hier

Foto: Dresden: Schloss mit Hausmannsturm, Hofkirche, Semperoper; Foto: GeoUnion
___________________________________________________________________

ExtremWetterKongress 2024 (EWK) und KlimaManagement Tagung (KMT)

Hamburg HafenCity
25.-26. September 2024

Der Extremwetterkongress (EWK) wurde 2006 mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Öffentlichkeit aus erster Hand über den Stand der Wissenschaften zum Thema extreme Wetterereignisse im Einzelnen und im Zusammenhang mit dem Klimawandel zu informieren.Seit 2020 wird der Kongress durch den Meteorologen Frank Böttcher, ehemaliger Mitarbeiter des IWK und 2006 Gründer des Kongresses, veranstaltet. Zwischen 2015 und 2019 gab es keine Extremwetterkongresse, seit 2020 findet die Veranstaltung wieder jährlich statt.

Zahlreiche national renommierte Referenten, sowie prominente internationale Redner informieren auf dem Hamburger ExtremWetterKongress rund um die zukünftigen Entwicklungen von Extremwettereignissen, die Anpassungsstrategien an zukünftige Klimaveränderungen, den Stand der Forschung und die Modellentwicklung von Langfristvorhersagen sowie um neuen Vorhersagemöglichkeiten kleinskaliger und kurzfristiger Wettervorhersagen..

Mehr Information: hier

Foto: Extremwetterkongress
__________________________________________________________________

Space & Transformation: Living in Harmony with Nature

IOER Conference
25-27 September 2024
Deutsches Hygiene-Museum Dresden

In Landschaften, Regionen, Städten und Quartieren wird die Beziehung zwischen Mensch und Natur ganz unmittelbar verhandelt und gestaltet. Was muss in der räumlichen Entwicklung getan werden, damit der Mensch wie erforderlich binnen 10 bis 20 Jahren dauerhaft im Einklang mit der Natur leben kann? Wie könnten neue Partnerschaften von Mensch und Natur sowie resonante Mensch-Natur-Beziehungen auf unterschiedlichen räumlichen Maßstabsebenen gestaltet werden?  Hier setzt die IÖR-Tagung 2024 an und fragt auch mit Blick auf den UN Summit of the Future 2024 nach raumbezogenen Mitteln und Wegen, um die Ablösung destruktiver Lebens- und Wirtschaftsweisen durch nachhaltige erheblich zu beschleunigen. Im Mittelpunkt stehen daher Perspektiven und Ansätze, die transformativen Wandel ermöglichen und forcieren können. 

Mehr Information: hier

Foto: Fresh compost; pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/1407272
__________________________________________________________________

INTERGEO 2024 Stuttgart

24.-26. September 2024
Messe Stuttgart

Nichts weniger als die Zukunft der Geoinformation, der Geodäsie und des Landmanagement wird Ihnen die INTERGEO 2023 präsentieren. Die Zukunft ist vielversprechend, denn die Bedeutung von Geoinformationen hat in den letzten Jahren stark zugenommen und wird auch in Zukunft weiter wachsen. Vor allem in den Bereichen Stadtplanung, Katastrophenvorsorge, Umweltschutz und Energieeffizienz sind Geoinformationen von entscheidender Bedeutung. Globale Herausforderungen wie die Klimakrise, die Urbanisierung und die Sicherung von Ressourcen lassen sich nur mithilfe von raumbezogenen Daten bewältigen.

Der Deutsche Kartographie Kongress (DKK), der die ganze, oft unterschätzte Bandbreite der Kartographie abdeckt, ist Bestandteil der INTERGEO Conference. Im Vortragsprogramm des DKK geht es um Atlanten, Kartensammlungen, Kartendesign, u.v.m. Ein wichtiger Fokus wird die Künstliche Intelligenz sein, die inzwischen auch in der Kartographie eingesetzt und diskutiert wird.

Mehr Information: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Stuttgart #/media/Datei:Stuttgart_Airport_and_Messe_Stuttgart_with_Bosch_Car_Park_(2019)_crop.jpg
__________________________________________________________________

 

13. REKLIM Regionalkonferenz: Klimawandel in Regionen

25. September 2024
Umweltforum Berlin

Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin

Hitze, ⁠Dürre⁠, ⁠Starkregen⁠, Überschwemmungen: die Folgen des Klimawandels sind allgegenwärtig und stellen Politik und Gesellschaft gleichermaßen vor große Herausforderungen. Wie ist die Anpassung an heute schon unvermeidbare Folgen der Klimakrise noch rechtzeitig möglich? Was können Regionen in Nord- und Ostdeutschland hierfür tun und welche Unterstützung brauchen sie?

Die 13. REKLIM Regionalkonferenz widmet sich gemeinsam mit dem Umweltbundesamt den mit dem ⁠Klimawandel⁠ verbundenen Risiken für die Wasserversorgung und -entsorgung sowie für die menschliche Gesundheit. Akteur*innen  aus Wissenschaft, Politik, Behörden, Verbänden sowie der Wirtschaft werden hierzu Stellung nehmen, um ihre  Perspektiven und Lösungsansätze mit einer interessierten Öffentlichkeit zu diskutieren.

Mehr Information: hier

Foto: Spiegelei mit Umgebungshitze produziert; https://pxhere.com/en/photo/1410706
____________________________________________________________________

Bewertung von Böden der Bergbaufolgelandschaften

30. September – 2. Oktober 2024
BTU Cottbus-Senftenberg

Zentrales Hörsaalgebäude (ZHG), Konrad-Wachsmann-Allee 3, 03046 Cottbus

Die Tagung wird gemeinsam von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU), dem für die Bodenschätzung zuständigen Technischen Finanzamt Cottbus (TFA), dem Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften Finsterwalde (FIB), dem Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) und der Lausitzer Energie AG (LEAG) organisiert.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Eigenschaften von Kippenböden und deren anthropogener Substrate zu diskutieren sowie deren Entwicklung und Rekultivierungserfolg zu bewerten. Am 30.9. und 2.10.2024 sind vier Vortragsblöcke sowie eine Poster Session geplant.

Auf der Exkursion werden Böden unterschiedlichen Alters vorgestellt, die sich aus quartären, tertiären und technogener Substraten aufbauen und unter land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung stehen. Zum Abschluss der Exkursion ist der Besuch eines Winzerbetriebes geplant, welcher Wein einer Tagebauböschung anbaut

Mehr informationen: hier

Foto:  Weinbau im Tagebau Welzow-Süd; Foto Christof Ellger 2015
__________________________________________________________________

 

Geographie unterrichten – Zusammenhänge verstehen – Zukunft gestalten

HGD-Symposium 2024
30. September – 2. Oktober 2024
Karlsruhe, Pädagogische Hochschule

Mehr informationen: hier

Foto:  Wikimedia Commons; https://de.wikipedia.org/wiki/P %C3%A4dagogische_Hochschule_Karlsruhe#/media/Datei:Paedagogische_Hochschule_Karlsruhe_2012.jpg
__________________________________________________________________

 

 

Verbandstagung des Nordwestdeutschen Verbands für Altertumskunde 2024

7.-11. Oktober 2024
Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Die Tagung wird ausgerichtet vom Nordwestdeutschen Verband für Altertumsforschung (NWVA) in Kooperation mit dem  Deutschen Bergbau-Museum Bochum  und dem Institut für Archäologische Wissenschaften der Ruhr-Universität Bochum. Beteiligt ist auch die AG Boden und Archäologie der DBG. 

Mehr Information dazu: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Soil_Profile_Showing_1912_ash_layer_and_ash_C ,_Archeological_Compliance_Excavation_Near_Brooks_Camp_Visitor_Center_%2813542983894%29.jpg
__________________________________________________________________

Wahrnehmung und Bewertung von Böden in der Gesellschaft

4. Symposium
Universität Potsdam – LBGR Brandenburg – DBG
9.-11. Oktober 2024, Universität Potsdam, Campus Golm

Ohne Böden kein terrestrisches Leben. Doch in unserer Gesellschaft werden die gefährdeten Gaben des Bodens für unser Wohlergehen und Überleben nicht ausreichend erkannt. Die Gründe dafür sind vielfältig: von der Tatsache, dass Böden in den Lehrplänen kaum behandelt werden, bis hin zur Geldzentriertheit der Wertvorstellungen in allen Bereichen unserer  Gesellschaft.
Ziel unserer Arbeit ist es, dem lebendigen Boden zu einer auch seinen Existenzbedürfnissen angemessenen Beachtung in unserer Gesellschaft zu verhelfen. 

Mehr Information dazu: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/1117295 __________________________________________________________________

Vom Fluch paläontologischer Sammlungen – Ein Überblick über Pyritzerfall und Pyritkonservierung

Vortrag von Martin Krogmann
Donnerstag, 10. Oktober 2024, 19.20 Uhr
Geowissenschaftlicher Arbeitskreis
MARUM Bremen

Fossilien, die in Pyriterhaltung vorliegen, sind oft außerordentlich gut erhalten und dienen daher als bedeutende wissenschaftliche Belegexemplare. Bedauerlicherweise ist Pyrit jedoch häufig instabil und neigt dazu, im Laufe der Zeit zu zerfallen. Dies stellt eine große Herausforderung für Konservatoren in paläontologischen Sammlungen dar. Seit mehr als einem Jahrhundert wurden verschiedene Methoden erforscht, um den Zerfall von Pyrit zu verhindern. In diesem Vortrag erhalten Sie einen umfassenden Überblick über potenzielle Mechanismen des Pyritzerfalls und die Methoden zur Erhaltung von Pyrit in Fossilien. 

Mehr Information dazu: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrit #/media/Datei:Pyrit_in_Sediment.jpg
__________________________________________________________________

Tag der Steine in der Stadt

Samstag, 12. Oktober 2024
Führungen, Präsentationen, Vorträge
in verschiedenen Städten in Deutschland

Naturwerksteine in ihrer Anwendung im gebauten Raum

Mehr informationen: hier

__________________________________________________________________

Praxisforum Geothermie.Bayern

16.-18. Oktober 2024
Pullach, Bürgerhaus

Das Praxisforum Geothermie.Bayern findet jedes Jahr im Oktober in Bayern statt, Es hat sich im Laufe der Jahre als regelmäßiges Branchen-Meeting etabliert und bietet neben hochklassigen Fachvorträgen von Geothermieexperten zu verschiedenen Themenschwerpunkten am Kongresstag, praktische Erfahung mit der GeoTHOUR zu Geothermieprojekten und -anlagen in Bayern.

2024 findet das Praxisforum Geothermie.Bayern wieder im Bürgerhaus in Pullach statt. Es beginnt mit einem Workshop-Tag am 16. Oktober, der Kongresstag ist am 17. Oktober um am 18. Oktober rundet die GeoTHOUR das Programm ab.

Mehr Information dazu: hier
__________________________________________________________________

Marktredwitzer Bodenschutztage

16.-18. Oktober 2024
Marktredwitz
Bayrisches Landesamt für Umwelt

Schwerpunktthemen der 12. Veranstaltung:

  1. Klimafaktor Boden – Chancen und Synergien in Boden- und Klimaschutz,
  2. Zustand und Entwicklung von Böden im Klimawandel,
  3. Boden gut machen – Bodenbewirtschaftung im Kontext von Klimaresilienz, Wasserhaushalt und Humusaufbau,
  4. Stadt, Land, Klima – Klimaschutz- und Anpassungsstrategien in Stadt und Land.

Mehr Information dazu: hier

Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Duerre.jpg __________________________________________________________________

28. Sächsisches Altlastensymposium

4.-5. November 2024
Dresden
Dreikönigskirche

Das SALKO findet alle zwei Jahre in Dresden statt. Planer, Sachverständige, Projektentwickler und Sanierungspflichtige, Behörden, Technologieanbieter und ausführende Unternehmen werden eingeladen, sich mit Vorträgen, Postern und Firmenständen aktiv an den Diskussionen über den Stand und die aktuellen Aufgaben und Herausforderungen der Altlastenbearbeitung und des nachsorgenden Bodenschutzes in Praxis, Vollzug, Wissenschaft und Forschung zu beteiligen.

Geplante Themenschwerpunkte

I Rechtliche Rahmenbedingungen / Neues aus den Behörden
II Nachhaltigkeitsaspekte der Sanierung
III Innovative Sanierungsverfahren
IV
 Bodenkundliche Baubegleitung in der Altlastensanierung
V Klimawandel und Altlasten

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/957100
___________________________________________________________

Die Kreide des Kristianstad-Beckens in Schweden

Vortrag von Lutz Kaecke
Donnerstag, 14. November 2024, 19.20 Uhr
Geowissenschaftlicher Arbeitskreis
MARUM Bremen

m Becken von Kristianstad wurden Sedimente von der Unterkreide bis zur späten Oberkreide überliefert. Besonders leicht zugänglich sind die Ablagerungen des Campanium. Neben einer detaillierten Beschreibung der geologischen Struktur des Beckens und seiner Sedimentschichten liegt der Schwerpunkt des Vortrages bei den Fossilien. Zudem werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Gesteinen und der Fauna zwischen Ignaberga und dem Lehrter Becken bei Hannover, die dem gleichen geologischen Alter angehören, untersucht.

Mehr Information dazu: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kaolinbrottet ,_Iv%C3%B6klack.jpg
__________________________________________________________________

FORUM MIRO

Der Leitkongress der deutschen Gesteinsindustrie
20.-22. November 2024 in Berlin

Als Leitveranstaltung der deutschen Gesteinsindustrie richtet das ForumMIRO 2024 seinen Fokus auch wieder auf die branchenrelevanten Themen. Die politische Ausrichtung wird beibehalten; darüber hinaus wird es in 2024 erneut ein Programm mit hochkarätigem Angebot in der Plenarrunde sowie in mehreren Workshops geben.

Mehr Information: hier

__________________________________________________________________

Environmental Justice in the Age of Planetary Peril: Agencies, Strategies, Mobilizations

EnJust Conference 2024

21 - 23 November 2024
Hamburg

More Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/de/photo/949297
__________________________________________________________________

Zukunft des Bodes-Biodiversitätsmonitorings

25.-26. November 2024,
Göttingen 

Eine Veranstaltung der DBG (Deutsche Bodenkundliche Gesellswchaft)

Anja Miltner: anja.miltner@ufz.de
Martin Potthoff: martin.potthoff@zentr.uni-goettingen.de

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons worldwide; https://pxhere.com/en/photo/944785
________________________________________________________________

 
 
 
 
Aktuelles | Träger-Organisationen | Stiftung und Gremien | Nationale Geoparks | Terra Nostra | Preisverleihungen
Startseite | Presse | Suche | Kontakt | Impressum | Sitemap