Diese Seite ist aktuell nur über www.geo-union.de richtig lesbar.

25. Internationale Jahrestagung GeoTop

Geotope – übertage/untertage 
19.-22. Mai 2022
Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Die jährliche Hauptveranstaltung in Deutschland zum Themenbereich 'Geotope, Geoerbe, Geoparks etc.' mit Vorträgen, Begegnung und Exkursionen. Veranstaltet von der Fachsektion Geotope und Geoparks der DGGV und ausgerichtet vom Nationalen GeoPark Ruhrgebiet. 

Mehr dazu: hier

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Bergbau-Museum_Bochum #/media/Datei:Bergbaumuseum_Sommer_2013.jpg
_________________________________________________________________

Gips doch gar nicht. Doch, im Museum.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Samstag | 21.05.2022 | 15:30 Uhr

Vom Berufsverband der Deutschen Geowissenschaftler (BDG) wurde Gips zum Gestein des Jahres 2022 gekürt! Für uns ein guter Grund, den Rohstoff etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Im Alltag begegnet uns Gips zum Beispiel in der Kunst oder im Krankenhaus. Dass der Rohstoff noch viel mehr zu bieten hat, stellen wir in dieser Führung im Rundgang Bodenschätze vor. Wir schauen, wie man mit Gips einen 3D-Drucker nutzen kann und erfahren, wieso das Ende der Steinkohlekraftwerke den Beginn neuen Gipsbergbaus bedeutet.

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide
__________________________________________________________________

Visions 2035 – Stadtwerke & die 1,5 Grad

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Sonntag | 22.05.2022 | 11:00 Uhr

1,5 Grad für den Klimawandel. Dieses Ziel betrifft uns alle – bei den globalen Klimakonferenzen oder direkt vor unserer Haustür. Was tun also die heimischen Stadtwerke um die Klimaziele zu erreichen? Um ihre Vision für das Jahr 2035 vorstellen zu können, blickt Alexander Barth zuerst einmal zurück. Aus der Geschichte der Stadtwerke richtet er dann den Blick in die Zukunft, auf mögliche Innovationen und die Rolle, die regionale Energiewende-Treiber in der Zukunft spielen können, sollen und sogar müssen. Praxisbeispiele zeigen, wie fit die Stadtwerke schon heute sind und wie sie die 1,5 Grad-Ziele 2035 erreichen wollen. Abschließend hält der Referent noch ein paar Visionen „to go“ bereit – praktische Tipps, um die Energiewende anzugehen.

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/99830
__________________________________________________________________

GeoTHERM EXPO & CONGRESS

2.-3. Juni 2022
Offenburg

Europas größte Geothermie-Fachmesse mit Kongress greift die aktuelle Entwicklung der Branche auf und schafft eine Plattform, die sich ausschließlich dem Thema Geothermie widmet. Bei der Fachmesse vor Ort knüpfen im Schnitt rund 3.600 Fachbesucher sowie 200 Aussteller aus über 40 Nationen wertvolle Kontakte.

Zudem bieten Ihnen zwei Kongresse zur Oberflächennahen und Tiefen Geothermie geballte Fachkompetenz, aktuelle Entwicklungen sowie neueste Erfahrungsberichte aus der Praxis.

Information und Anmeldung: hier
_____________________________________________________________

Das Muldental zwischen Halsbrücke und Großschirma

4. Juni 2022, 14.00 bis 17.00 Uhr
8. bergbauhistorische Wandertage in Freiberg/Sachsen
Treffpunkt: Halsbrücke

Um das reiche bergbauhistorische Erbe der Region Freiberg mit seinen zahlreichen noch sichtbaren Zeitzeugen erlebbar zu machen, veranstaltet der Fremdenverkehrsverein Freiberg in diesem Jahr zum achten Mal die zweijährlich stattfindenden Bergbauhistorischen Wandertage. Die geführten Wanderungen ermöglichen eine Art Zeitreise durch neun Jahrhunderte sächsischer Heimat-, Wirtschafts- und Technikgeschichte und zeichnen anhand bestehender Entwicklungslinien nach, wie die Traditionen des Montanwesens das regionale Wirtschaftsgeschehen bis heute bestimmen. Die fünf geplanten Touren vermitteln einen erlebnisreichen Gesamteindruck der Bergbaulandschaft Freiberg als zentralen Bestandteil des UNESCO-Welterbes Montanregion Erzgebirge/KrušnohoríInformation.

Mehr Information: hier

Foto: Wikimedia Commons: https://de.wikipedia.org/wiki/Halsbr %C3%BCcke#/media/Datei:HalsbrC3%BCcke,_Schlackenhalde.jpg
_____________________________________________________________

Ocean Future Lab Online Workshop 2

Donnerstag, 9. Juni 2022, 13-17 Uhr
Deutsches Schifffahrtsmuseum Bremerhaven

Die Ozeane liefern Sauerstoff zum Atmen sowie Nahrung für mehr als ein Drittel der Menschheit. Sie bieten Arbeit und Erholung, sind sowohl Sehnsuchtsort als auch artenreiche, faszinierende Lebenswelten, sie regulieren das Klima und bremsen die menschengemachte Erwärmung der Erde. Die Zukunft der Menschheit ist unmittelbar mit dem Schicksal der Ozeane verknüpft.Jedoch schaffen Klimawandel, Verschmutzung und Übernutzung immer größere Probleme für die marinen Lebensräume und stellen uns vor die Frage: Wie können wir mit den Küsten, Meeren und Ozeanen so nachhaltig umgehen, dass wir unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten?

Wie wollen wir mit den Meeren leben?

Das Projekt Ocean Future Lab greift diese Frage auf und lädt alle Interessierten dazu ein, Ideen und Impulse für eine wünschenswerte Zukunft unseres blauen Planeten zu entwickeln. Das Ocean Future Lab ist ein Projekt des „Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt!“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Partner sind die Deutsche Allianz Meeresforschung, das Institute for Art and Innovation sowie das Deutsche Meeresmuseum und das Deutsche Schifffahrtsmuseum.Unsere Online-Workshops

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/262 

______________________________________________________________________

MINING FORUM

Internationaler Kongress und Fachausstellung
10.-11. Juni 2021    verlegt auf 19.-21. Mai 2022

Berlin, Estrel

organisiert von FAB, TSU und VBGU

Mehr dazu https://www.the-miningforum.com/de/start.html

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DNC2022: Biodiversity - Stewardship for Vital Resources

Dresden Nexus Conference
23. - 25. Mai 2022
Online

The DNC2022 focuses on strengthening biodiversity with other challenges in society (e.g., climate change, urban and regional development, agri-food and forest systems and circular economy). Under the theme “Biodiversity - stewardship for vital resources”, the fourth Dresden Nexus Conference (DNC) will take place on 23–25 May 2022. It is generally an online conference (sessions) with selected live and on-site elements and formats.
The programme aims to explore research and practical examples of sustainable resource management in communities around the world and how these management strategies support the achievement of the SDGs.

Information und Anmeldung: hier
_________________________________________________________

Ocean Future Lab Online Workshop 1

24. Mai 2022, 13-17 Uhr
Online

Die Ozeane liefern Sauerstoff zum Atmen sowie Nahrung für mehr als ein Drittel der Menschheit. Sie bieten Arbeit und Erholung, sind sowohl Sehnsuchtsort als auch artenreiche, faszinierende Lebenswelten, sie regulieren das Klima und bremsen die menschengemachte Erwärmung der Erde. Die Zukunft der Menschheit ist unmittelbar mit dem Schicksal der Ozeane verknüpft.Jedoch schaffen Klimawandel, Verschmutzung und Übernutzung immer größere Probleme für die marinen Lebensräume und stellen uns vor die Frage: Wie können wir mit den Küsten, Meeren und Ozeanen so nachhaltig umgehen, dass wir unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten?

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/262 

______________________________________________________________________

 

Kulturelles Erbe und Naturschutz in Mooren

Online-Veranstaltung (Teil I einer Reihe)
24. Mai 2022, 14-17 Uhr

Moore sind von Wasserüberschuss gekennzeichnete Teile der Landschaft. Als ausgedehnte Hochmoore, in Niederungen entlang von Bächen, Flüssen und in Senken, in den Uferbereichen von Seen oder im Übergangssaum zu Nord- und Ostsee waren sie in Deutschland über Jahrtausende prägende Elemente der Landschaft. Als Lebensraum zahlreicher spezialisierter Arten und Biozönosen, Wasserspeicher und Kohlenstoffsenke sind sie wichtige Bestandteile des ökosystemaren Wirkungsgefüges. Der in ihnen akkumulierte Torf bildet ein besonderes Bodenarchiv, in dem menschliche Hinterlassenschaften wie Moorwege oder Reste von Siedlungen und als Proxies auswertbare biotische und abiotische Bestandteile unter weitgehendem Sauerstoffabschluss konserviert werden. Melioration und Nutzungen haben dazu geführt, dass große Teile dieser Landschaften weitgehend zerstört oder zumindest massiv beeinträchtigt wurden und immer noch werden. Wohl kaum ein anderer Naturraum in Europa war in so kurzer Zeit einem so nachhaltigen Wandel unterlegen wie diese Sumpflandschaften. Ihr Schutz und ihre Entwicklung stellt daher heute ein zentrales Anliegen des Natur- wie auch des Denkmal- und Kulturgut-/Kulturlandschaftsschutzes dar

Der Workshop ist kostenlos. Anmeldung erforderlich.

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide, https://pxhere.com/en/photo/872825
__________________________________________________________________

Gips doch gar nicht. Doch, im Museum.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Samstag | 28.05.2022 | 15:30 Uhr

Vom Berufsverband der Deutschen Geowissenschaftler (BDG) wurde Gips zum Gestein des Jahres 2022 gekürt! Für uns ein guter Grund, den Rohstoff etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Im Alltag begegnet uns Gips zum Beispiel in der Kunst oder im Krankenhaus. Dass der Rohstoff noch viel mehr zu bieten hat, stellen wir in dieser Führung im Rundgang Bodenschätze vor. Wir schauen, wie man mit Gips einen 3D-Drucker nutzen kann und erfahren, wieso das Ende der Steinkohlekraftwerke den Beginn neuen Gipsbergbaus bedeutet.

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide
__________________________________________________________________

Ocean Future Lab Stralsund

31. Mai 2022, 14-18 Uhr
Deutsches Meeresmuseum Stralsund

Der nachhaltige Umgang mit den Küsten, Meeren und Ozeanen ist eine gesellschaftliche Herausforderung, die uns alle angeht. Das Ocean Future Lab bietet Raum für die co-kreative und inspirierende Gestaltung von Zukunftsszenarien für Meere und Menschen. Bürger:innen sind eingeladen, im Austausch mit Künstler:innen und Wissenschaftler:innen Zukunftsideen und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln und zu visualisieren.

Das Ocean Future Lab arbeitet mit modifizierten Methoden aus World-Building, Design-Thinking, Re-Gnosis und Future Prototyping. Da das „Zukunftsdenken“ eine zentrale Rolle spielt, will das Ocean Future Lab sowohl die Welt, in der wir heute leben, als auch die Welt von morgen verhandeln. Anstatt die Zukunft vorherzusagen, ermöglicht das Zukunftsdenken eine offene Diskussion, um eine bevorzugte Zukunft zu bestimmen.

Es werden Szenen für die Zukunft entwickelt. Umfangreich recherchierte Archive liefern Wissen über bereits existierende Lösungen sowie Inspiration für handelnde Charaktere und erkundete Drehorte.

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/262 

______________________________________________________________________

 

Baustoff-Recycling 2030

Kongress
1. Juni 2022, München

Die EQAR (European Quality Association for Recycling e.V.) veranstaltet einen Kongress mit dem Thema "Baustoff-Recycling 2030" im Rahmen der Internationalen Fachmesse IFAT in München.

Themen dieses Events werden sein:

·    Ausschreibung und Vergabe von Recycling-Baustoffen: Best Practice
·    Ressourcenschonung und Einsatz von Recycling-Materialien
·    Bauproduktenverordnung als Motor der Kreislaufwirtschaft

Information und Anmeldung: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
______________________________________________________________

Oxford Geoheritage Virtual Conference

6.- 9. Juni 2022
online

Internatonale Konferenz zu allen Fragen des geologischen Erbes und seines Schutzes. Austausch über Initiativen zu diesen Themen aus vielen Ländern der Erde.

In englischer Sprache, of course.

Mehr Information: hier

Foto: Siccar Point, Schottland, wo James Hutton die Diskordanz von silurischer Grauwacke und devonischem Sandstein beschrieb als Grundlage der Geochronologie. Foto Wikimedia Commons: https://de.wikipedia.org/wiki/Siccar_Point #/media/Datei:Hutton's_unconformity_siccar_point.JPG
______________________________________________________________________

Ein Jahrhundertereignis - die Eruption des Hunga Tonga-Hunga Ha’apai vom 15. Januar 2022

Hauskolloquiums im GEOZENTRUM HANNOVER
7. Juni 2022, 10.00 Uhr
Großer Sitzungssaal von BGR und LBEG  – und online (über Webex)

Pilger, C. et al.: Die weltweiten Effekte der Vulkaneruption als Druckwelle in Atmosphäre und Ozean

Steinberg, A. et al.: Die komplexen Quellprozesse der Vulkaneruption aus seismologischer Sicht

Roß, J.O. et al.: Transport und Nachweis atmosphärischer Spurenstoffe - die explosive Eruption als technologieübergreifender Testfall für die Überwachung des Kernwaffentestoppvertrages

Mehr Information: hier               

Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hunga_Tonga ,_2022_January_3_by_Planet_Labs.png
__________________________________________________________________

82. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Geologen

7.-10. Juni 2022
Osnabrück

Mehr dazu: hier

 

Foto: Piesberg, großartiges Geotop im Stadtgebiet von Osnabrück
_______________________________________________________________________

Das Steinreich Nordbayern und die Fränkische Alb

11. Stein-Reise
7.-11. Juni 2022
Eine Fachexkursion zu Naturwerkstein – Abbau, Verarbeitung und Baukultur

Für den besonderen Blick auf Naturstein, insbesondere hinter sonst verschlossene „Kulissen“ von Gewinnung und Verarbeitung, Bau- und Restaurierungsobjekten, stehen die jährlichen STEIN-Reisen.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist der branchenübergreifende Diskurs und Blick auf Naturstein, um allen Interessen der Teilnehmenden gerecht zu werden. Die an und zwischen den Besichtigungspunkten geführten Fachdiskussionen zwischen den mitreisenden Architekten, Geologen, Restauratoren und Steinmetzen bilden längst einen eigenen Mehr-Wert der STEIN-Reisen. Einige der Mitreisenden sind u. a. deshalb von Anfang an mit dabei.  Es dürfen aber gerne auch neue hinzukommen!

Mehr dazu: hier

Foto: Kösseine-Granit, Ludwig Popp Granitwerk GmbH
_______________________________________________________________________

Nachhaltiger Massentourismus - geht das?

Digital unterstützte Besucherlenkungs­strategien in vielbesuchten Destinationen
8. Juni 2022, 10.00 - 15.30 Uhr
Haus des Gastes in Scharbeutz – und online 

 

Der Tourismus in Deutschland und in vielen anderen Regionen der Welt ist bis 2019 beständig gewachsen. Dabei ist es durchaus als gesellschaftlicher Gewinn anzusehen, dass viele Menschen reisen können. Jedoch sind Vermassungserscheinungen, weithin bekannt unter dem Schlagwort Overtourism, vielerorts die Folge. Zwar hat die Coronakrise in internationalen Tourismushochburgen zu einem Einbruch der Besucherzahlen geführt, dafür aber ganz neue Überlastungs-Hotspots, bedingt durch Inlands- und Tagestourismus, entstehen lassen. Es ist daher mehr denn je notwendig, konsequentes Umweltmanagement zu betreiben und Lenkungskonzepte zu entwickeln, die Besucherströme entzerren und so leiten, dass Umweltschäden minimiert, die Interessen der Anwohner*innen respektiert und nicht zuletzt auch die Erlebnisqualität der Besucher*innen selbst gesichert werden.

Information und Anmeldung: hier
_____________________________________________________________

Auf den Spuren des Bergbaus in Niederbobritzsch

12. Juni 2022, 10.00 bis 13.00 Uhr
8. bergbauhistorische Wandertage in Freiberg/Sachsen
Treffpunkt: Niederbobritzsch

Um das reiche bergbauhistorische Erbe der Region Freiberg mit seinen zahlreichen noch sichtbaren Zeitzeugen erlebbar zu machen, veranstaltet der Fremdenverkehrsverein Freiberg in diesem Jahr zum achten Mal die zweijährlich stattfindenden Bergbauhistorischen Wandertage. Die geführten Wanderungen ermöglichen eine Art Zeitreise durch neun Jahrhunderte sächsischer Heimat-, Wirtschafts- und Technikgeschichte und zeichnen anhand bestehender Entwicklungslinien nach, wie die Traditionen des Montanwesens das regionale Wirtschaftsgeschehen bis heute bestimmen. Die fünf geplanten Touren vermitteln einen erlebnisreichen Gesamteindruck der Bergbaulandschaft Freiberg als zentralen Bestandteil des UNESCO-Welterbes Montanregion Erzgebirge/KrušnohoríInformation.

Mehr Information: hier

Foto: Wikimedia Commons:https://de.wikipedia.org/wiki/Niederbobritzsch #/media/Datei:Rittergut_Niederbobritzsch.jpg
_____________________________________________________________

Dresdner Flächennutzungssymposium

14.-15. Juni 2022
Leibniz-Institut für Ökologische Raumentwicklung IÖR
Dresden, Steigenberger Hotel de Saxe

Die Begrenzung der Flächenneuinanspruchnahme ist zwar von zentraler Bedeutung für die Nachhaltigkeitstransformation, aber eine noch immer ungelöste Herausforderung. Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) lädt darum herzlich ein, sich zu Visionen und aktuellen Entwicklungen in der Flächenpolitik, des Flächenmanagements sowie einer nachhaltigen Entwicklung von Städten und Gemeinden zu informieren und diese mit ausgewiesenen Experten im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Dresdner Flächennutzungssymposium" zu diskutieren.

Das Dresdner Flächennutzungssymposium 2022, wird am 14. und 15.06.2022 im Steigenberger Hotel de Saxe Dresden stattfinden. 

Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihre jüngsten Ergebnisse und Entwicklungen aus Wissenschaft oder Praxis in Form eines Vortrags, eines Posters oder eines Workshops vor.

Mehr Information: hier
Foto: pxhere Creative Commons Worldwide
________________________________________________________________

 

Wissenschaft unter Tage – Höhlenforschung im Dialog

Symposium
Ehrenamtliche und akademische HöhlenforscherInnen im Austausch
Mittwoch, 15. Juni 2022, 9.30 – 19.00 Uhr
Truckenthal, Thüringen

Vorgestellt werden vor allem Projekte, bei denen Höhlenvereine mit Universitäten, Behörden und anderen Forschungseinrichtungen kooperieren. Die Präsentationen sollen vor allem auch Impulse für weitere Zusammenarbeit und für BürgerInnenwissenschaft im Bereich der Höhlenforschung geben.

Mehr Information dazu: hier
Foto: pxhere Creative Commons Worldwide, https://pxhere.com/en/photo/690479
______________________________________________________________________

16. Jahrestagung des VdHK

Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V.
16.-19. Juni 2022
Truckenthal, Thüringen

Vorträge – Exkursionen (teilweise spektakulär!) – Öffentlicher Festabend

Mehr Information dazu: hier

______________________________________________________________________

Lithium als Batterierohstoff: wirtschaftsökonomische und mineralogisch-geochemische Forschungen

Hauskolloquiums im GEOZENTRUM HANNOVER
21. Juni 2022, 10.00 Uhr
Großer Sitzungssaal von BGR und LBEG  – und online (über Webex)

Meima, J., Müller, S.: DM-Projekt T-REX - Analyse von Spodumen-führenden Lithium-Pegmatiten mit einem LIBS-Bohrkernscanner

Schodlok, M., Kaufhold, S., Sitnikova, M., Rammlmair, D., Meima, J., Goldmann, S.: Neue Spektralbibliothek Li-führender Minerale für die Exploration

Ranneberg, M., Graupner, T.: DM-Projekt Pyrolith - Mineralphasen- und Strukturanalytik Li- und Mn-haltiger Schlacken zur Optimierung von Prozessrouten beim Li-Ionen-Batterie-Recycling

Kresse, C., Schmidt, M., Bastian, D.: DM-Projekt BatMix - Schätzung des zukünftigen Recycling-Potentials von Lithium für die LIB Produktion

Mehr Information: hier               

Foto:https://de.wikipedia.org/wiki/Lithium #/media/Datei:Lithium_paraffin.jpg
__________________________________________________________________

Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie

22.-25. Juni 2022
Nürnberg

Die Stone+tec ist der Treffpunkt für die Natursteinbranche aus Deutschland und den europäischen Nachbarländern. Im Fokus der Veranstaltung stehen einerseits die Materialien, wie klassischer Naturstein und natursteinähnliche Produkte, sowie andererseits die Technik und Maschinen zur Be- und Verarbeitung von Natursteinen. Der dritte große Angebotsbereich stellt Grabmale in den Fokus. Damit ist die Stone+tec die Wissensplattform für heimischen Naturstein und die einzige Messe für den Bereich der Grabmale.

Mehr dazu: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://de.wikipedia.org/wiki/Portal:Klimawandel #/media/Datei:Arctic_ice.jpg
__________________________________________________________________

Ocean Future Lab Bremerhaven

25. Juni 2022, 14-16 Uhr
Deutsches Schifffahrtsmuseum Bremerhaven

Der nachhaltige Umgang mit den Küsten, Meeren und Ozeanen ist eine gesellschaftliche Herausforderung, die uns alle angeht. Das Ocean Future Lab bietet Raum für die co-kreative und inspirierende Gestaltung von Zukunftsszenarien für Meere und Menschen. Bürger:innen sind eingeladen, im Austausch mit Künstler:innen und Wissenschaftler:innen Zukunftsideen und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln und zu visualisieren.

Das Art for Futures Lab arbeitet mit modifizierten Methoden aus World-Building, Design-Thinking, Re-Gnosis und Future Prototyping. Da das „Zukunftsdenken“ eine zentrale Rolle spielt, will das Ocean Future Lab sowohl die Welt, in der wir heute leben, als auch die Welt von morgen verhandeln. Anstatt die Zukunft vorherzusagen, ermöglicht das Zukunftsdenken eine offene Diskussion, um eine bevorzugte Zukunft zu bestimmen.

Es werden Szenen für die Zukunft entwickelt. Umfangreich recherchierte Archive liefern Wissen über bereits existierende Lösungen sowie Inspiration für handelnde Charaktere und erkundete Drehorte.

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/262 

______________________________________________________________________

 

Der historische Bergbau zu Falkenau/Flöha

25. Juni 2022, 14.00 bis 16.00 Uhr
8. bergbauhistorische Wandertage in Freiberg/Sachsen
Treffpunkt: Falkenau

Um das reiche bergbauhistorische Erbe der Region Freiberg mit seinen zahlreichen noch sichtbaren Zeitzeugen erlebbar zu machen, veranstaltet der Fremdenverkehrsverein Freiberg in diesem Jahr zum achten Mal die zweijährlich stattfindenden Bergbauhistorischen Wandertage. Die geführten Wanderungen ermöglichen eine Art Zeitreise durch neun Jahrhunderte sächsischer Heimat-, Wirtschafts- und Technikgeschichte und zeichnen anhand bestehender Entwicklungslinien nach, wie die Traditionen des Montanwesens das regionale Wirtschaftsgeschehen bis heute bestimmen. Die fünf geplanten Touren vermitteln einen erlebnisreichen Gesamteindruck der Bergbaulandschaft Freiberg als zentralen Bestandteil des UNESCO-Welterbes Montanregion Erzgebirge/KrušnohoríInformation.

Mehr Information: hier

Foto: Wikimedia https://de.wikipedia.org/wiki/Falkenau_ (Fl%C3%B6ha)#/media/Datei:Falkenau_as_seen_from_north-west_(aka).jpg
_____________________________________________________________

KOSMOS-Lesung: Wasserkrise in der Klimakrise - was nun?

Mittwoch, 29. Juni 2022, 19.00 - 20.30 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin
Senatssaal im Hauptgebäude, Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Auf dem „blauen Planeten“ häufen sich die Wasserprobleme: chronischer Wassermangel, Dürren und Überschwemmungen, geschädigte Ökosysteme, Wasserverschmutzung, Wasserkonflikte. Ursache ist oft ein komplexes Zusammenwirken von Klimawandel, übermäßigem Wasserbedarf und falscher Bewirtschaftung. Der Vortrag entwickelt ein Panorama aktueller und sich in Zukunft möglicherweise weiter verschärfender Wasserkrisen, zeigt aber auch Lösungsmöglichkeiten auf – ein Plädoyer für eine neue Wasserethik.

Mit: Prof. Dr. Dieter Gerten, Arbeitsgruppenleiter und Koordinator für Erdmodellierung am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und Professor für Klimasystem und Wasserhaushalt im Globalen Wandel am Geographischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin

Information und Anmeldung: hier 
Foto: Pxhere, Creative Commons Worldwide
_____________________________________________________________

In Berlin und Potsdam: Die lange Nacht der Wissenschaften 2022

Samstag 2. Juli 2022
Die klügste Nacht des Jahres wieder in Präsenz

mehr dazu: folgt

____________________________________________________________________

Himmelfahrter Revier und Muldenhütten

3. Juli 2022, 14.00 bis 18.30 Uhr
Tag der Schauanlagen des Bergbaus & Hüttenwesens
8. bergbauhistorische Wandertage in Freiberg/Sachsen

Um das reiche bergbauhistorische Erbe der Region Freiberg mit seinen zahlreichen noch sichtbaren Zeitzeugen erlebbar zu machen, veranstaltet der Fremdenverkehrsverein Freiberg in diesem Jahr zum achten Mal die zweijährlich stattfindenden Bergbauhistorischen Wandertage. Die geführten Wanderungen ermöglichen eine Art Zeitreise durch neun Jahrhunderte sächsischer Heimat-, Wirtschafts- und Technikgeschichte und zeichnen anhand bestehender Entwicklungslinien nach, wie die Traditionen des Montanwesens das regionale Wirtschaftsgeschehen bis heute bestimmen. Die fünf geplanten Touren vermitteln einen erlebnisreichen Gesamteindruck der Bergbaulandschaft Freiberg als zentralen Bestandteil des UNESCO-Welterbes Montanregion Erzgebirge/KrušnohoríInformation.

Mehr Information: hier

Foto: Wikimedia https://de.wikipedia.org/wiki/Muldenh %C3%BCtten#/media/Datei:Album_der_S%C3%A4chsischen_Industrie_Band_1_0119.jpg
_____________________________________________________________

15th International Coral Reef Symposium

3 – 8 July 2022
Bremen

The 15th International Coral Reef Symposium is the primary international conference on coral reef science, conservation and management, bringing together leading scientists, early career researchers, conservationists, ocean experts, policy makers, managers and the public. The symposium will be the key event to develop science-based solutions addressing the present and future challenges of coral reefs, which are globally exposed to unprecedented anthropogenic pressures. The event will present the latest scientific findings and ideas, provide a platform to build the essential bridges between coral reef science, conservation, politics, management and the public, and will promote public and political outreach.

More information: here
Foto: https://pxhere.com/en/photo/739321
_________________________________________________________

Rohstoffversorgung Deutschlands für die Transformation unserer Wirtschaft

BGR-Rohstoffkonferenz – online
5.-6. Juli 2022

Angesichts des steigenden Nachfrage nach Rohstoffen für die Technologien, die der wirtschaftsstrukturelle Wandel erfordert, veranstalten BGR und GERRI eine gemeinsame Rohstoffkonferenz zu den Themen Rohstoffnachfrage und -produktion, Importabhängigkeit Deutschlands, Potenziale des heimischen Recyclings einschließlich der metallurgischen Verarbeitung, Nachhaltigkeit der Rohstoffproduktion und verantwortungsvolle Lieferketten.

Programm etc. folgt
Foto: pxhere Creative Commons Worldwide
_______________________________________________________________

Ocean Future Lab Online Workshop 3

Donnerstag, 7. Juli 2022, 13-17 Uhr
Online

Die Ozeane liefern Sauerstoff zum Atmen sowie Nahrung für mehr als ein Drittel der Menschheit. Sie bieten Arbeit und Erholung, sind sowohl Sehnsuchtsort als auch artenreiche, faszinierende Lebenswelten, sie regulieren das Klima und bremsen die menschengemachte Erwärmung der Erde. Die Zukunft der Menschheit ist unmittelbar mit dem Schicksal der Ozeane verknüpft.Jedoch schaffen Klimawandel, Verschmutzung und Übernutzung immer größere Probleme für die marinen Lebensräume und stellen uns vor die Frage: Wie können wir mit den Küsten, Meeren und Ozeanen so nachhaltig umgehen, dass wir unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten?

Wie wollen wir mit den Meeren leben?

Das Projekt Ocean Future Lab greift diese Frage auf und lädt alle Interessierten dazu ein, Ideen und Impulse für eine wünschenswerte Zukunft unseres blauen Planeten zu entwickeln. Das Ocean Future Lab ist ein Projekt des „Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt!“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Partner sind die Deutsche Allianz Meeresforschung, das Institute for Art and Innovation sowie das Deutsche Meeresmuseum und das Deutsche Schifffahrtsmuseum.Unsere Online-Workshops

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/262 

______________________________________________________________________

Bildhauersymposium „Kunst in Stein“

Nationales Fachforum
14.-19. Juli 2022
Europäische Fortbildungszentrum Wunsiedel

Strom, Wasser und Druckluft stehen zur Verfügung. Steinmaterial und Werkzeuge werden zur Verfügung gestellt oder können auch mitgebracht werden. Die Kosten für Verpflegung und Übernachtung werden übernommen, die An- und Abreise muss von den Künstlern selbst bezahlt werden. Die Künstler/innen dürfen je ein Objekt in Stein nach eigenem Entwurf gestalten. Das Kunstwerk wird im Anschluss im Fortbildungszentrum oder an einem öffentlichen Ort z. B. in Wunsiedel ausgestellt und kann nach einem Jahr vom Künstler/von der Künstlerin durch eine Materialkostenerstattung erworben werben. 

Der Bewerbungsschluss für das Bildhauersymposium ist der 31. März 2022.

Mehr Information: hier

Foto: Efbz
__________________________________________________________________

Auf ein Bier mit der Erde

Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2022
Nachgefragt!
21. Juli 2022, 18.30 Uhr

Gute Stube
Marktplatz 22, 36129 Gersfeld

Im Rahmen des Projektes „Geowissenschaftliche Landpartie – Wasser, Boden, Mensch – was passiert im ländlichen Raum?“ bringt das Format "Auf einen Kaffee mit der Erde" aktuelle geowissenschaftliche Themen aufs Land. Dorthin, wo die meisten Geo-bezogenen Aktivitäten, wie z.B. Bergbau oder Grundwasserentnahme, stattfinden, es aber kaum wissenschaftliche Kommunikationsangebote gibt. Unsere Zielgruppe sind Jugendliche und Erwachsene, die mit Wissenschaft (bisher) wenig Berührungspunkte haben. In interaktiven Veranstaltungen werden die im Untergrund „versteckten“ Prozesse visualisiert und erläutert.

Mehr Information gibt es (vielleicht): hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
_____________________________________________________________

Auf einen Kaffee mit der Erde

Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2022
Nachgefragt!
22. Juli 2022, 14.30 Uhr

Die Eisheiligen
Hauptstr. 51, 36129 Gersfeld-Hettenhausen

Im Rahmen des Projektes „Geowissenschaftliche Landpartie – Wasser, Boden, Mensch – was passiert im ländlichen Raum?“ bringt das Format "Auf einen Kaffee mit der Erde" aktuelle geowissenschaftliche Themen aufs Land. Dorthin, wo die meisten Geo-bezogenen Aktivitäten, wie z.B. Bergbau oder Grundwasserentnahme, stattfinden, es aber kaum wissenschaftliche Kommunikationsangebote gibt. Unsere Zielgruppe sind Jugendliche und Erwachsene, die mit Wissenschaft (bisher) wenig Berührungspunkte haben. In interaktiven Veranstaltungen werden die im Untergrund „versteckten“ Prozesse visualisiert und erläutert.

Mehr Information gibt es (vielleicht): hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
_____________________________________________________________

14. Deutsches Meteoriten-Kolloquium

30.-31. Juli 2022  Nürnberg
zum "Unter-Mässing-Meteoriten"

Mehr dazu: hier

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Meteoritenfall_Unterm %C3%A4ssing_(1807)#/media/Datei:Unter-M%C3%A4ssing_meteorite_-_Naturhistorisches_Museum_N%C3%BCrnberg_-_Nuremberg,_Germany_-_DSC04197.jpg
_________________________________________________________________

36th Congress of the International Society of Limnology

The next 100 years – Sensing and Safeguarding Inland Waters
7 - 10 August 2022
Berlin and online

The motto of the conference reflects the vision of SIL to integrate curiosity-driven research and analysis of real-world grand challenges, building on the original ideas expressed in 1922 by the SIL founders, August Thienemann and Einar Naumann.
Share your enthusiasm, insights, worries and solutions pertaining to inland waters by participating in SIL 100 – The Centennial. Let us communicate knowledge across disciplines to understand and protect inland waters, to celebrate a truly international society, and to set the agenda for future research on inland waters.

Mehr Information: hier               

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/107952
__________________________________________________________________

The Great Rewetting: how to solve the world's peatland problems comprehensively and in time

Öffentlicher Abendvortrag
von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joosten
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
Montag, 22. August 2022, 18.00 Uhr

Mehr Information gibt es: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
_____________________________________________________________

Towards a Sustainable Transformation – Climate, Energy and Nature in a Changing World

Potsdam Summer School 2022
22 – 31 August 2022

In partnership with Geo.X and the City of Potsdam, the 2022 Potsdam Summer School will be jointly organised by the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI), the Helmholtz-Centre Potsdam – GFZ German Research Centre for Geosciences, the Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), the Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK), and the University of Potsdam.

The call for applications will start on February 01, 2022. The deadline for submitting applications will be April 30, 2022.The organisers intend to conduct the 10-day programme in a format whereby all participants and speakers will be present in Potsdam. Should it be the case that the overall situation regarding the current pandemic precludes in-person attendance the organisers will revert to a virtual format. For further information visit our website and click here: https://potsdam-summer-school.org/ 

________________________________________________________________

Ocean Future Lab Workshop im Futurium Berlin

Freitag, 26. August 2022, 14.30-17.30 Uhr
Futurium Berlin

Die Ozeane liefern Sauerstoff zum Atmen sowie Nahrung für mehr als ein Drittel der Menschheit. Sie bieten Arbeit und Erholung, sind sowohl Sehnsuchtsort als auch artenreiche, faszinierende Lebenswelten, sie regulieren das Klima und bremsen die menschengemachte Erwärmung der Erde. Die Zukunft der Menschheit ist unmittelbar mit dem Schicksal der Ozeane verknüpft.Jedoch schaffen Klimawandel, Verschmutzung und Übernutzung immer größere Probleme für die marinen Lebensräume und stellen uns vor die Frage: Wie können wir mit den Küsten, Meeren und Ozeanen so nachhaltig umgehen, dass wir unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten?

Wie wollen wir mit den Meeren leben?

Das Projekt Ocean Future Lab greift diese Frage auf und lädt alle Interessierten dazu ein, Ideen und Impulse für eine wünschenswerte Zukunft unseres blauen Planeten zu entwickeln. Das Ocean Future Lab ist ein Projekt des „Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt!“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Partner sind die Deutsche Allianz Meeresforschung, das Institute for Art and Innovation sowie das Deutsche Meeresmuseum und das Deutsche Schifffahrtsmuseum.Unsere Online-Workshops

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/262
______________________________________________________________________

DBG-Jahrestagung 2021 - 2022

"Grenzen überwinden, Skalen überschreiten"

Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft
Jahrestagung, 3.-9. September 2022, Trier

Die Universität Trier und das Fach Bodenkunde heißen Sie herzlich willkommen. Die Tagung findet auf dem Campus der Universität Trier mit einem großen Raumangebot für parallele Vortragssessions und Posterausstellungen statt. Das Exkursionsprogramm führt über die Großregion Trier mit Mosel, Hunsrück und Westeifel hinaus in die Vulkaneifel, das Rheintal und in die Grenzregion hinüber nach Luxemburg und Frankreich (Lothringen). Darüber hinaus wird es für die Young Professionals in Soil Science eine Reihe von Veranstaltungen geben (Soil Pitch, Meet the editors etc.) inkl. dem Soil Contest.

Mehr dazu hier

Foto: Porta Nigra, Trier; https://de.wikipedia.org/wiki/Porta_Nigra #/media/Datei:Trier_Porta_Nigra_BW_1.JPG
__________________________________________________________________

Grubenwassertagung kassel22

6.-7. September 2022

Die Tagung kassel22 wird von der Technischen Hochschule Georg Agricola, der Bergakademie Freiberg und der International Mine Water Association (IMWA) als Tagungspartner unterstützt und soll eine Austauschplattform im deutschsprachigen Raum sein, um Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu bringen. Grubenwasser oder Wasser aus dem Salzbergbau stehen bei allen Fachvorträgen im Fokus. Einen Schwerpunkt gibt es keinen – lassen Sie uns über die Bereiche Tiefbau, Tagebau, aktiver Bergbau, Nachbergbau, Monitoring, Dokumentation, Grubenwassereinigung, organische Schadstoffe, Salzbergbau oder rechtliche Fragen diskutieren.Glückauf!

Mehr Information: hier
Foto: BDG
_____________________________________________________________________

GeoMin Köln 2022

11.-15. September 2022
Tagung der DMG und der DGGV in Köln

Welcome to GeoMinKöln 2022  – the Annual Conference of the the Deutsche Mineralogische Gesellschaft (DMG – The German Mineralogical Society) and the Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV – The German Geological Society) to be held 11–15 September 2022 at the University of Cologne, Germany.

The DMG Annual Meeting will celebrate its 100th anniversary in 2022 and will return to Cologne, the city where the first DMG Annual Meeting was held in 1908.

We are very much looking forward to celebrating this special anniversary together with you in September 2022!

Information und Anmeldung: hier
_____________________________________________________________

Klima Forum: Gold – ein Fluch für den Amazonasregenwald

Vortrag von Jens Töniges
am 14. September 2022, 19.00 - 20.30 Uhr
KLIMA ARENA, Sinsheim

Die Suche nach Gold treibt die Menschen schon seit Jahrhunderten in den Amazonasregenwald. Die indigene Bevölkerung kennt diesen Fluch schon lange – sie nennt es auch „Supai Kuri“ – der „Teufel des Goldes“. In den letzten 10 Jahren, indem sich auch der Goldpreis verdoppelt hat, ist „Supai Kuri“ zu einer existentiellen Gefahr für den Amazonasregenwaldes geworden.  Der stetig wachsende Goldabbau im Amazonasgebiet zerstörte von 2010 bis heute tausende von Hektar Regenwald und vergiftete ganze Fluss-Systeme im Amazonasbecken. Die weltweit stetig wachsende Nachfrage nach Gold als sichere Geldanlage in schlechten Zeiten wie Wirtschaftskrisen und Pandemie, der enorme Bedarf an Gold in den wachsenden wohlhabenden Gesellschaftsschichten  in Asien, sowie die katastrophalen sozialen Situationen in vielen südamerikanischen Ländern bringt immer mehr Menschen zum kleingewerblichen illegalen Goldabbau in den Amazonasregenwald.

Information und Anmeldung: hier

Foto: Waschgold; https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Gold_prospecting?uselang=de #/media/File:Fontannen-Gold_smy-06.jpg  _____________________________________________________________

Tag des Geotops: Sonntag, 18. September 2022

Exkursionen, Präsentationen, Vorträge u.v.a.
an verschiedenen Orten in Deutschland

Geotope sind besondere Stellen an der Erdoberfläche, die geologisch sehenswert sind und einen Einblick in die Erdgeschichte bieten. Einige davon werden wie jedes Jahr am Tag des Geotops präsentiert. Zum Beispiel die ehemaligen Gipsbrüche bei Sperenberg in Brandenburg, Zeugnisse eines gewaltigen Salzstocks im Untergrund.

Mehr Information: hier
Foto: ehemaliger Gipsbruch Sperenberg, Brandenburg (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sperenberg_NSG_Sperenberger_Gipsbr %C3%BCche_Restloch_1.JPG)
_____________________________________________________________

Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft

Stuttgart
19.-23. September 2022

Zum ersten Mal seit 1988, damals kurz nach der Eröffnung des Paläontologischen Museums am Löwentor, findet die Jahrestagung wieder in Stuttgart statt. Geplant ist, die wissenschaftlichen Sessions vom 20. bis 22. September 2022 stattfinden zu lassen, eingerahmt von Vor- und Nachexkursionen.

Mehr Information: hier
______________________________________________________________________

37. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie

Zusammenleben – eine blaue Strategie zur Wahrung und Förderung der Vielfalt
19.-23. September 2022
Konstanz

Der rasche und kontinuierliche Verlust der biologischen Vielfalt macht auch vor den Süßwassersystemen nicht halt, und das Zjuammenleben in den Gewässern und unser Zusamenleben mit den Gewässern ist bereits dauerhaft beeinträchtigt. Die Verluste zu erfassen und zu verstehen, ihre Folgen abzuschätzen und gegebenenfalls negative Auswirkungen auf wichtige Ökosystemleistungen zu minimieren, ist eine Herausforderung, die nur durch gemeinsame Angestrengungen bewältigt werden kann.

Mehr Information: hier               

Foto: DGL
__________________________________________________________________

141. Tagung des Oberrheinischen Geologischen Vereins

20. – 24. September 2022
Nördlinger Ries, Nördlingen

Einer der eindruckvollsten und besterforschten Impaktkrater der Erde, Nationaler GeoPark (hoffentlich bald UNESCO Global Geopark) und hochattraktive Urlaubsregion, schon allein wegen der guten Küche im Grenzraum zwischen Schwaben, Franken und Bayern ...

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

Raum & Transformation: Lebenswerte Zukünfte

IÖR-Jahrestagung 2022
21.-23. September 2022, Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Durch menschliche Aktivitäten, Wirtschaftsweisen und Siedlungsformen sind Lebensgrundlagen wie z. B. das regionale Klima, Ökosystemleistungen, biologische Vielfalt und Ressourcenverfügbarkeit grundlegend verändert worden. Umgekehrt werden Siedlungs- und Freiräume durch zunehmende Naturgefahren erheblich bedroht. Wie könnten unter diesen Bedingungen mögliche Zukünfte aussehen, die wir als "lebenswert" erachten? Welche transformativen Kapazitäten werden benötigt um diese zu realisieren? Und welche Rolle spielt dabei die fortschreitende Digitalisierung?

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide
__________________________________________________________________

DEUQUA 2020 "Connecting Geoarchives"

25.-29. September 2022
DEUQUA-Tagung
Potsdam

Die DEUQUA2020-Tagung vom 25.09.-29.09.2022 wird von der Deutschen Quartärvereinigung (DEUQUA) und  der Sektion Klimadynamik und Landschaftsentwicklung des GFZ organisiert und in Potsdam ausgerichtet. Das Forschungsnetzwerk Geo.X  für Geowissenschaften in Berlin und Potsdam unterstützt die Organisation.

Die Konferenz wird die Integration verschiedener sedimentologischer und biologischer Archive befördern, um ein besseres Verständnis des Klima- und Umweltwandels zu erlangen. Vortrags- und Poster-Sessions werden mit Keynote-Vorträgen eingeleitet. Das Programm umfasst außerdem Vor- und Nachexkursionen sowie einen öffentlichen Abendvortrag.

Die Konferenz ist für interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Bereichen der Quartärforschung konzipiert, insbesondere junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind zur Teilnahme eingeladen!

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

Praxisforum Geothermie Bayern

5. - 7. Oktober 2022, Pullach bei München
Bürgerhaus

Immer deutlicher zeigt sich, wie notwendig schnelle und ambitionierte Fortschritte im Bereich Klimaschutz sind. Die Tiefengeothermie kann hier sowohl bei der Strom- als auch bei der Wärmeerzeugung einen wichtigen Beitrag leisten, was auch auf dem diesjährigen Praxisforum im Rahmen mehrerer Vorträge verdeutlicht wird.

Das Praxisforum Geothermie.Bayern zeigt dabei mögliche Lösungswege auf. Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Praxis diskutieren, wie Geothermieprojekte optimal umgesetzt werden können. Natürlich gibt es immer wieder Herausforderungen - von der Bohrlochsicherheit über Ausfällungen und Seismizität bis hin zu umfangreichen Genehmigungsverfahren. Doch auch diese können erfolgreich gemeistert werden.

Mehr Information: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide, Rejkjavik
__________________________________________________________________

Tag der Geodiversität 6. Oktober

Die 41. Generalkonferenz der UNESCO hat 2021 beschlossen, jährlich einen internationalen Tag der Geodiversität einzurichten, immer am 6. Oktober.

An diesem Tag sollen Veranstaltungen die Vielfalt der geologischen Ausstattung der Erde und einzelner Regionen zum Thema machen.

Mehr dazu: hier                                         
Foto: Barbarossahöhle, Rottleben, Thüringen, Anhydritsedimente, Gestein des Jahres 2022
___________________________________________________________________

11. Marktredwitzer Bodenschutztage

12.-14. Oktober 2022  Marktredwitz, Oberfranken

Bodenschutz in Planungs- und Genehmigungsverfahren. Biodiversität in Böden. Boden- und Naturschutz in Städten und Kommunen.

Die diesjährigen Marktredwitzer Bodenschutztage bieten Gelegenheit, Synergien und Zielkonflikte im Boden- und Naturschutz aufzuzeigen, zu diskutieren und Lösungsansätze vorzustellen. Unumgänglich ist dabei ein Blick auf die fachspezifischen Rahmenbedingungen, die für die Belange des Natur- und Bodenschutzes gelten. Welche Änderungen ergeben sich z.B. aus den neuen gesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit dem bayerischen Volksbegehren „Rettet die Bienen“? Wie wird das Schutzgut Boden in Planungs- und Genehmigungsverfahren berücksichtigt? Welche Rolle spielt der Bodenschutz in der Kompensationsplanung?

Mehr dazu: hier

Foto: Bodenaufschluss, Lehrpfad Tharandter Wald, Foto Konrad Schuberth
_________________________________________________________________

Tag der Steine in der Stadt

15. Oktober 2022
Verschiedene Aktivitäten in verschiedenen Städten

Die Aktion "Steine in der Stadt" verknüpft die Nutzung von Naturwerksteinen in Baulichkeiten, insbesondere auch denkmalgeschützten Gebäuden, mit deren Herkunft und Geologie. Dahinter steht das Netzwerk Steine in der Stadt.

Mehr dazu: https://www.steine-in-der-stadt.de/
Foto: Aachener Dom, mit den Säulen aus Spolien (d.h. den aus Italien geklauten Säulen, zum Teil vom Papst erlaubt [wenn das mal stimmt und der das überhaupt durfte]) bzw. den im 19. Jahrhundert ersetzten Säulen aus Oderberger Granit (aus einem Riesenfindling in Brandenburg)
___________________________________________________________________

European Resources Forum 2022 online

1. Dezember 2022     Umweltbundesamt

"Transformative approaches for sustainable resource use and a circular economy"

Participants of the 6th European Resources Forum can expect a programme with innovative topics, high level speakers and interesting conference formats. Further information and the preliminary conference programme will be announced on this conference homepage during spring 2022.

The ERF was established as an European and international platform for the discussion on the issue of sustainable resource use by focusing on the political and scientific debate on this subject. The conference addresses European decision makers and experts from the fields of policy development, industry, academia, civil society, the media and from the “young generation”. More than 300 participants from over 50 nations are expected.

Mehr dazu: hier
Foto: UBA
__________________________________________________________________

European Metallurgical Conference EMC 2023

11-14 June 2023
Düsseldorf 

The GDMB Society of Metallurgists and Miners invites to the European Metallurgical Conference, EMC 2023, the most important conference in Europe dedicated to non-ferrous metals. It is particularly directed to metal producers, plant manufacturers, equipment suppliers and service providers as well as members of universities and consultants. 

Call for Papers
Use the opportunity to participate in the EMC 2023 with your own lecture and to provide insight in your research and be part of this forum for international knowledge exchange. Prospective authors wishing to present papers are invited to submit the title, the name(s) of the author(s) and an abstract of 250 to 300 words (in English) by June 10, 2022, the latest, to emc@gdmb.de We look forward to your positive reply and to receiving an intriguing paper from you.

__________________________________________________________________

28th General Assembly of the IUGG

International Union of Geodesy and Geophysics
Weltkonferenz 2023

Berlin – July 2023

More information: here
Or here

__________________________________________________________________

steinexpo 2023

23.-26. August 2023
Nieder-Ofleiden, Homberg, Vogelsbergkreis

Als größte und bedeutendste Steinbruch-Demonstrationsmesse auf dem europäischen Kontinent feierte die steinexpo im September 1990 im Steinbruch Nieder-Ofleiden ihre Premiere. Die Messe wird eigentlich im Drei-Jahres-Turnus durchgeführt, aber Corona hat den Turnus durchbrochen.. Im Rahmen eindrucksvoller Live-Vorführungen vor der Kulisse des beeindruckenden Steinbruchs zeigen Hersteller und Händler von Bau- und Arbeitsmaschinen, von Nutzfahrzeugen und Skw sowie von Anlagen zur Rohstoffgewinnung und -aufbereitung ihre Leistungsfähigkeit. Einen weiteren Schwerpunkt der Messe bildet das Recycling mineralischer Baustoffe. Veranstaltet wird die steinexpo von der Geoplan GmbH, Iffezheim.

Mehr dazu: hier
Foto: MB S.p.a.
________________________________________________________________

 

 

 
 
 
 
Aktuelles | Träger-Organisationen | Stiftung und Gremien | Nationale Geoparks | Terra Nostra | Preisverleihungen
Startseite | Presse | Suche | Kontakt | Impressum | Sitemap