Diese Seite ist aktuell nur über www.geo-union.de richtig lesbar.

... und benachbarte Bereiche

Wichtige geowissenschaftliche Veranstaltungen:
vieles im Internet und online zugänglich.

Allen Nutzern/innen dieser Seite die besten Wünsche!

 

Sie suchen etwas Bestimmtes? z.B. den "Tag des Geotops"?
Einfach Strg+F drücken und "Geotop" eingeben ....
Und wenn Sie einen interessanten Termin für uns haben: immer her damit!
(bitte an Christof.Ellger(at)geo-union.de)
___________________________________________________________________

Klimaschutz durch Moormanagement in Niedersachsen

Hauskolloquium im GeoZentrum Hannover
Dienstag, den 7. Dezember 2021, 10.00 Uhr
Großer Sitzungssaal 

3 Vorträge

Kalinski, K.: Wassermanagement zum Moor- und Klimaschutz und Ansätze zukünftiger Wasserbereitstellung

Hauck, K.: MoorIS: ein Moorinformationssystem für Niedersachsen

Graf, M.: Handlungsempfehlung zur Renaturierung von Hochmooren inNiedersachsen

Mehr zur Veranstaltung: hier 

Foto: Bullenkuhle, Moor in Niedersachsen, https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8a/Bullenkuhle.jpg
________________________________________________________________

Permafrostböden – ihre Degradation und die Folgen hinsichtlich Treibhausgasemissionen

Vortrag von Prof. Dr. Georg Guggenberger, Universität Hannover
7. Dezember 2021, 18.00 Uhr
Online

Ein Vortrag in der Reihe GeStEIN Kolloquium – WS 2021/22

Mehr Information und Zugang: https://www.gestein.org/gesteins-kolloquium/
___________________________________________________________________

Auf den Spuren des Bergbaus in Marokko

Vortrag von Lutz Reuter
Fachgruppe Mineralogie und Geologie am Museum für Naturkunde Berlin

7. Dezember 2021, 17.30 Uhr
Studiobühne Alte Feuerwache, Marchlewskistr. 6, 10243 Berlin

Mehr zur Veranstaltung und Anmeldung: wg-fg(at)online.de

Foto: Phosphatabbau in Marokko; https://www.mineralienatlas.de/viewF.php?param=1347466056 ________________________________________________________________

Invasion der Aliens im Anthropozän

Öffentlicher Abendvortrag von Professor Dr. Mark van Kleunen (Universität Konstanz) im Rahmen der Vortragsreihe „Planet Erde 3.0“

7. Dezember 2021  18.00 Uhr

Sie kommen. Aber wann .... 

Mehr dazu: hier

___________________________________________________________________

CLIMATALK 2021: Landnutzung unter Klimawandel

Veranstaltung der Französischen Botschaft in Deutschland
8. Dezember 2021, 17.30 Uhr
Online

Jedes Jahr organisiert die Französische Botschaft in Deutschland am Jahrestag des Pariser Klimaabkommens von Dezember 2015 eine Konferenz mit dem Namen „Climatalk“. In diesem Jahr wird das deutsch-französische Programm „MAKE OUR PLANET GREAT AGAIN“ (MOPGA), das im Juli 2017 von Staatspräsident Emmanuel Macron ins Leben gerufen wurde, im Mittelpunkt stehen. Frankreich und Deutschland unterstützen gemeinsam die Umsetzung des Pariser Abkommens. Beide Länder setzen auf eine entschlossene Forschungspolitik in den Bereichen Klima, Energie und Erdsystem.

Mehr zur Veranstaltung: https://www.wissenschaft-frankreich.de/forschungspolitik/climatalk-2021-landnutzung-unter-klimawandel/

Foto: Französische Botschaft
________________________________________________________________

Die Förderung der Geowissenschaften in der Leibniz´schen Gelehrtengesellschaft

Vortrag von Prof. Dr. Heinz Kautzleben (MLS)
Dezember-Sitzung der Klasse NWTW der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin
Donnerstag, 9. Dezember 2021, 10.00 Uhr
Humboldt Universität zu Berlin, Mohrenstraße 40/41, Raum 415

Der Verein „Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin“ ist die heutige Form der Leibniz’schen Gelehrtengesellschaft, die 1700 in Berlin vom Kurfürsten Friedrich III. als „Brandenburgische Sozietät der Wissenschaften“ mit Gottfried Wilhelm Leibniz als Gründungspräsidenten gestiftet wurde. Eine der Kernaufgaben der Leibniz’schen Gelehrtengesellschaft war und ist zu allen Zeiten die Förderung der Geowissenschaften und der mit ihr verwandten Wissenschaftsdisziplinen, die gemeinsam den gesellschaftlichen Auftrag „Erforschung, Überwachung und wissenschaftliche Begleitung der Nutzung des Lebensraumes der Menschheit“ erfüllen. Seit Entwicklung und Nutzung der Weltraumtechnologie gibt es intensive Bestrebungen, den Lebensraum der Menschheit von der Geosphäre in den erdnahen Weltraum auszudehnen.

Mehr zur Veranstaltung: hier
Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Sputnik #/media/Datei:Sputnik_asm.jpg
________________________________________________________________

Gesteine erkennen und verstehen

Gesteinskundekurs im Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk

9. - 10. Dezember 2021

Marktredwitzer Straße 60
95632 Wunsiedel

Die Gesteinsarten und Gesteinssorten; Vorkommen, Eignung und Anwendung; Entstehungsweisen, Zusammensetzung, Strukturen; Petrographie, Systematik und Zuordnung der Gesteine; Betrachtung von Gesteinen und Dünnschliffen unter dem Mikroskop; petrographische und technische Eigenschaften

Mehr Information: hier
_______________________________________________________________

 

Arktis, Abenteuer und Atmosphärenforschung

Online-Interview mit Dr. Sandro Dahlke, Alfred-Wegener-Institut Potsdam
11. Dezember 2021, 11.00 - 12.00 Uhr
Wissenschaftsetage Potsdam

Starke Fotos vom Arbeitsalltag in der Arktis und Fragen zur Forschung auf dem Eis stehen im Mittelpunkt dieser Online-Veranstaltung. Wie kalt ist es im Winter in der Arktis? Ist es dort laut oder leise? Welche Kleidung braucht man bei der Arbeit auf dem Eis? Kann man Eisbären streicheln? Von persönlichen wissenschaftlichen Erfahrungen während der Arktisexpedition MOSAiC, erzählt der Atmosphärenforscher Dr. Sandro Dahlke vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung Potsdam.

Information und Anmeldung: hier

Foto: Sandro Dahlke _____________________________________________________________

Alt(bewährt)es und Neues im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost

Vortrag von Dr.Susanne Nawrath, Klimahaus 8° Ost, Bremerhaven
Freitag, 17. Dezember 2021, 12.00 Uhr, virtuell

Ein Vortrag in der Reihe "Freitags im Museum – Moderne Konzepte der Wissensvermittlung in Museen", veranstaltet von Dr. Simon Schneider, LMU München, Konzeptteam Forum der Geowissenschaften München ,

 

Foto: Jan Rathke, Klimahaus 8° Ost
_____________________________________________________________

Big Science unter dem Meer: Wie ozeanische Kruste entsteht

Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Koepke, Universität Hannover
11. Januar 2022, 18.00 Uhr
Online

Ein Vortrag in der Reihe GeStEIN Kolloquium – WS 2021/22

Ozeane, die zwei Drittel unseres Planeten bedecken, sind mit einer speziellen Erdkruste ausgestattet, die sich fundamental von kontinentaler Kruste unterscheidet. Sie wird an den mittelozeanischen Rücken gebildet, ist nur ca. 6 km mächtig und weist, zumindest dort, wo die Kruste an einem schnell-spreizenden Rückensystem entstanden ist (z.B. Pazifik), einen lagigen Aufbau auf: Unter Sedimenten der Layer 1, folgen die Basalte der ca. 1-2 km mächtigen Layer 2 sowie die bis zu 4 km mächtigen Gabbros der Layer 3, die direkt auf dem Erdmantel lagern. Das Prinzip des Baumusters der ozeanischen Kruste gilt als verstanden: Primäre Mantelschmelzen differenzieren in der Kruste und fließen durch Förderkanäle als Pillow-Basalte am Ozeanboden aus. Unklar ist allerdings, wie diese Differenzierung tatsächlich abläuft und welche Rolle die Gabbros dabei spielen. Seit 3 Dekaden werden dazu verschiedene, sehr unterschiedliche Modelle diskutiert, wobei die hydrothermale Kühlung der frischgebildeten Kruste durch Meerwasser eine Schlüsselrolle einnimmt. Durch große, internationale Forschungsprogramme unter Einsatz von sehr speziellen Forschungsschiffen wurden in den letzten 20 Jahren intensiv daran gearbeitet, diese Wissenslücken zu schließen. Der Stand der Forschung dazu wird präsentiert.

Mehr Information und Zugang: https://www.gestein.org/gesteins-kolloquium/
___________________________________________________________________B

Altes Erbe – neue Visionen: Ehemalige Bergbauschächte für Geothermie nutzen?

Vortrag im Rahmen der Zukunftsmatinée "Zukunft im Visier"
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
16. Januar 2022, 11.00 Uhr
mit Florian Hahn und Stefan Klein, IEG

Kann man geflutete Hohlräume, die der Steinkohlenbergbau hinterlassen hat, für Geothermie nutzen? Dieser spannenden Frage gehen Forschende der Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG am Standort Bochum im Rahmen des EU-Projektes HEATSTORE nach. Untersucht wird, ob es technisch möglich ist, dort im Sommer ungenutzte Überschusswärme aus solarthermischen Kollektoren in die Grubengebäude einzuspeichern und diesen Wärmespeicher dann im Winter zur Beheizung der Institutsgebäude des Fraunhofer IEG zu nutzen.

Mehr Information: hier  

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Stollen_Bergwerk_Bochum_01_anagoria.JPG
_____________________________________________________________________

Cretaceous Climates – from Oceans and Continents

Lecture by Prof. Dr. Ulrich Heimhofer, Universität Hannover
18. Januar 2022, 18.00 Uhr
Online

A lecture in the series GeStEIN Kolloquium – WS 2021/22

The Cretaceous period is considered as an ideal example of a greenhouse-type world characterized by the absence of polar ice sheets, high sea-level and exceptional global warmth. In my talk, I will present some insights how sedimentary rocks can inform us about Early Cretaceous sea-surface and continental temperatures. Climate archives used for reconstruction include shallow marine bivalve shells from the subtropical Tethys region as well as lignites from inner-continental paleo-Asia. Open questions and potential venues for future scientific research will be addressed.

More information and access: https://www.gestein.org/gesteins-kolloquium/
___________________________________________________________________

Das Projekt Forum der Geowissenschaften München

vorgestellt vom Konzeptteam Forum der Geowissenschaften
Freitag, 21. Januar 2022, 12.00 Uhr, virtuell

Eine Veranstaltung in der Reihe "Freitags im Museum – Moderne Konzepte der Wissensvermittlung in Museen", veranstaltet von Dr. Simon Schneider, LMU München, Konzeptteam Forum der Geowissenschaften München,

Zu diesem Vortrag können Sie sich bereits jetzt unter dem Link registrieren:  https://lmu-munich.zoom.us/meeting/register/tJYrdeuspzwoHtT0rmcUadzPEt9qLACKYLbe 

Foto: LMU München
_____________________________________________________________

Der BodenBewegungsdienst Deutschland (BBD)

Hauskolloquium im GeoZentrum Hannover
Dienstag, den 25. Januar 2022, 10.00 Uhr
Großer Sitzungssaal 

3 Vorträge

Bodenbewegungen können eine Gefahr für Bevölkerung und Infrastruktur darstellen. Daher werden seit langem Bewegungsprozesse im Bereich von Untertagenutzung (z..B. Bergbau, Geothermie) relevanter Infrastruktur (z.B. Deiche, Brücken) mit terrestrischen Vermessungsmethoden (z.B. Nivellement, GPS) überwacht. Moderne Fernerkundungsmethoden, wie die satellitenbasierte SAR-Interferometrie (InSAR) ermöglichen kosteneffiziente Messungen von Bodenbewegungen mit hoher Präzision (Radarfernerkundung).

Kalia, A.: Der BBD im Überblick: Konzept, Umsetzung und Betrieb

Wagener, N.: BBD-Datenanalyse mittels maschinellen Lernens

Kamping, H.: BBD Infrastruktur in Bewegung

Mehr zur Veranstaltung: hier 

Foto: BGR
________________________________________________________________

„Es gibt keinen Planet B“ – Wissenschaftskommunikation zum Ende der Welt

Öffentlicher Abendvortrag von Philipp Schrögel (Universität Heidelberg) und Dr. Julia Serong (Ludwig-Maximilians-Universität München)
im Rahmen der Vortragsreihe „Planet Erde 3.0“
25 Januar 2022, 18.00, Online
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Mehr dazu: hier

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Erde #/media/Datei:The_Earth_seen_from_Apollo_17.jpg
__________________________________________________________________

Geophysik in der Kampfmittelräumung

Vortrag von Willi Reswich, Tauber Group Germany
25. Januar 2022, 18.00 Uhr
Online

Ein Vortrag in der Reihe GeStEIN Kolloquium – WS 2021/22

Mehr Information und Zugang: https://www.gestein.org/gesteins-kolloquium/
___________________________________________________________________

Securing #soilidity. Herausforderungen und Lösungen für eine nachhaltige Landnutzung

Online-Podiumsdiskussion
27. Januar 2022, 8.00 - 9.00 Uhr
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien

Im Rahmen des Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) organisiert das IAMO gemeinsam mit der German Agribusiness Alliance (GAA) eine virtuelle Podiumsdiskussion. .

Landwirtschaftliche Nutzfläche wird immer knapper: Klimawandel, Bodendegradation und Wassermangel bedrohen Bodenfruchtbarkeit und mit ihr die Grundlage der Landwirtschaft. Die Herausforderung: zunehmende Nachfrage nach landwirtschaftlichen Erzeugnissen zu befriedigen und gleichzeitig ökologische Integrität zu erhalten.

Lösungen und Technologien für eine nachhaltige und effiziente Nutzung von Bodenressourcen gibt es seit Längerem – diese aber in der passenden Größenordnung anzuwenden, ist eine Aufgabe gewaltigen Ausmaßes. Der Erhalt bestehender landwirtschaftlicher Flächen steht dabei im Zentrum – aber auch Brachland erneut urbar zu machen, bietet Chancen und Herausforderungen. Auf dem Weg zu optimiertem Bodenmanagement braucht es Anreizsysteme zum Einsatz angepasster Technologien - für gesteigerte landwirtschaftliche Erzeugung auf geschonten Böden bei reduzierten Emissionen und minimierten Umweltbelastungen.

Im Rahmen des Fachpodiums diskutieren hochrangige Vertreter und Vertreterinnen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft die wichtigsten Herausforderungen für eine nachhaltige Nutzung von Bodenressourcen mit Blick auf Russland und China als zwei Global Playern in der Landwirtschaft:

  • Was sind die herausragenden zukünftigen Aufgaben für den Agrarsektor mit Blick auf nachhaltige Bodennutzung?
  • Wie kann Politik einen Beitrag zur nachhaltigen Bodennutzung leisten?
  • Welche Rolle kann technologischer Fortschritt spielen und wie können Anreize für dessen Einsatz gesetzt werden?

Es werden Simultanübersetzungen auf Deutsch und Englisch angeboten. Im Anschluss an das Fachpodium findet von 9:00 bis 9:30 Uhr (MEZ) ein „Deep Dive“ statt.

Mehr Information: hier

Foto: Pxhere, Creative Commons Worldwide, https://pxhere.com/en/photo/635016
_________________________________________________________________

Klimaschutz nicht nur wegen des Klimas – Die Rolle des Zusatznutzens von Klimaschutz für die Klimaneutralität

Fellow Lecture von Professor Dr. Andreas Löschel (Fellow des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald)

31. Januar 2022, 18.00 Uhr
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Mehr dazu: hier

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Erde #/media/Datei:The_Earth_seen_from_Apollo_17.jpg
__________________________________________________________________

Seafloor Microplastic Hotspots Controlled by Deep-Sea Circulation

Lecture by Prof. Dr. Elda Miramontes-Garcia, Universität Bremen
22 February 2022, 18.00h
Online

A lecture in the series GeStEIN Kolloquium – WS 2021/22

While microplastics are known to pervade the global seafloor, the processes that control their dispersal and concentration in the deep sea remain largely unknown. In this presentation, I will show that thermohaline-driven currents, which build extensive seafloor sediment accumulations, can control the distribution of microplastics and create hotspots of up to 1.9 million pieces m−2. This is the highest reported value for any seafloor setting, globally. Previous studies propose that microplastics are transported to the seafloor by vertical settling from surface accumulations; in this study we demonstrate that the spatial distribution and ultimate fate of microplastics is strongly controlled by near-bed thermohaline currents (bottom currents). These currents are known to supply oxygen and nutrients to deep sea benthos, suggesting that deep sea biodiversity hotspots are also likely to be microplastic hotspots.

More information and access: https://www.gestein.org/gesteins-kolloquium/
___________________________________________________________________

Kann, soll und will man große Mengen an CO2 im geologischen Untergrund speichern?

Vortrag von Prof. Dr. Friedemann Wenzel, Universität Karlsruhe
8. März 2022, 19.00 Uhr
Ort: Hörsaal der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Heidelberg und als Live-Übertragung (online)

Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Die Abscheidung von CO2 bei Prozessen in CO2-intensiven Industrien (Stahl, Chemie, Zement, Stromerzeugung) und die Lagerung des CO2 im geologischen Untergrund erlaubt die Dekarbonisierung von Industrien mit geringen Kosten, die Produktion von billigem Wasserstoff mit geringen CO2 Emissionen und die Erzeugung von netzstabilisierender Energie mit geringen CO2 Emissionen. Die CO2-Lagerung eröffnet die Möglichkeit negativer Emissionen in Kombination mit der Nutzung von Biomasse oder dem Entzug von CO2 direkt aus der Luft. Dem stehen Zweifel gegenüber, ob eine sichere Einlagerung möglich ist, welche Risiken damit verbunden sind und ob die Entfernung von CO2 und dessen Speicherung überhaupt notwendig sind. Der Vortrag beleuchtet Stand, Chancen und Risiken der CO2- Speicherung aus deutscher und globaler Sicht.

Informationen zur Anmeldung: hier

Organisation: AG Academy for Future
Foto: Wikimedia Commons; https://de.wikipedia.org/wiki/CO2-Abscheidung_und_-Speicherung #/media/Datei:Carbon_sequestration-2009-10-07.svg
_____________________________________________________________

141. Tagung des Oberrheinischen Geologischen Vereins

19.-23. April 2022
Nördlinger Ries, Nördlingen

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

19. Deutsches Talsperrensymposium

27. – 29. April 2022
Augsburg

Das 19. Deutsche Talsperrensymposium behandelt folgende Schwerpunkte unter dem Leitthema "Mit Talsperren nachhaltig in die Zukunft":

• Auswirkungen des Klimawandels auf den Betrieb von Stauanlagen
• Talsperren – Bauwerke mit Mehrzweckaufgaben
• Sanierungen/Ertüchtigung von Talsperren – bautechnische und planerische Lösungen
• Trockenheit und Dürre – Anpassung von Stauanlagen an künftige Herausforderungen

Weitere Informationen: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide (Lünersee mit Douglasshütte in Vorarlberg) __________________________________________________________________

28. Internationale Polartagung

1. - 5. Mai 2022
Potsdam

Alfred-Wegener-Institut Potsdam

Für die 28. Internationale Polartagung wurde ein neuer Termin gefunden. Wir freuen uns, dass das Alfred-Wegener-Institut mit seiner Forschungsstelle Potsdam Gastgeber dieser nächsten Polartagung sein wird. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Tagung werden rechtzeitig auf der Webseite veröffentlicht.

Mehr dazu: hier

Foto: Kaiserpinguine in der Antarktis, Pxhere Creative Commons Worldwide __________________________________________________________________

25. Internationale Jahrestagung GeoTop

Geotope – übertage/untertage 
19.-22. Mai 2022
Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Die jährliche Hauptveranstaltung in Deutschland zum Themenbereich 'Geotope, Geoerbe, Geoparks etc.' mit Vorträgen, Begegnung und Exkursionen. Veranstaltet von der Fachsektion Geotope und Geoparks der DGGV und ausgerichtet vom Nationalen GeoPark Ruhrgebiet. 

Mehr dazu: hier

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Bergbau-Museum_Bochum #/media/Datei:Bergbaumuseum_Sommer_2013.jpg
_______________________________________________________________________

MINING FORUM

Internationaler Kongress und Fachausstellung
10.-11. Juni 2021    verlegt auf 19.-21. Mai 2022

Berlin, Estrel

organisiert von FAB, TSU und VBGU

Mehr dazu https://www.the-miningforum.com/de/start.html

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

82. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Geologen

7.-10. Juni 2022
Osnabrück

Mehr dazu: hier

 

Foto: Piesberg, großartiges Geotop im Stadtgebiet von Osnabrück
_______________________________________________________________________

Fachmesse für Naturstein und Steintechnologie

22.-25. Juni 2022
Nürnberg

Die Stone+tec ist der Treffpunkt für die Natursteinbranche aus Deutschland und den europäischen Nachbarländern. Im Fokus der Veranstaltung stehen einerseits die Materialien, wie klassischer Naturstein und natursteinähnliche Produkte, sowie andererseits die Technik und Maschinen zur Be- und Verarbeitung von Natursteinen. Der dritte große Angebotsbereich stellt Grabmale in den Fokus. Damit ist die Stone+tec die Wissensplattform für heimischen Naturstein und die einzige Messe für den Bereich der Grabmale.

Mehr dazu: hier

Foto: Wikimedia Commons; https://de.wikipedia.org/wiki/Portal:Klimawandel #/media/Datei:Arctic_ice.jpg
__________________________________________________________________

DBG-Jahrestagung 2021 - 2022

"Grenzen überwinden, Skalen überschreiten"

Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft
Jahrestagung, 3.-9. September 2022, Trier

Die Universität Trier und das Fach Bodenkunde heißen Sie herzlich willkommen. Die Tagung findet auf dem Campus der Universität Trier mit einem großen Raumangebot für parallele Vortragssessions und Posterausstellungen statt. Das Exkursionsprogramm führt über die Großregion Trier mit Mosel, Hunsrück und Westeifel hinaus in die Vulkaneifel, das Rheintal und in die Grenzregion hinüber nach Luxemburg und Frankreich (Lothringen). Darüber hinaus wird es für die Young Professionals in Soil Science eine Reihe von Veranstaltungen geben (Soil Pitch, Meet the editors etc.) inkl. dem Soil Contest.

Mehr dazu hier

Foto: Porta Nigra, Trier; https://de.wikipedia.org/wiki/Porta_Nigra #/media/Datei:Trier_Porta_Nigra_BW_1.JPG
__________________________________________________________________

DEUQUA 2020 "Connecting Geoarchives"

25.-29. September 2022
DEUQUA-Tagung
Potsdam

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

28th General Assembly of the IUGG

International Union of Geodesy and Geophysics
Weltkonferenz 2023

Berlin – July 2023

More information: here
Or here

__________________________________________________________________

steinexpo 2023

23.-26. August 2023
Nieder-Ofleiden, Homberg, Vogelsbergkreis

Als größte und bedeutendste Steinbruch-Demonstrationsmesse auf dem europäischen Kontinent feierte die steinexpo im September 1990 im Steinbruch Nieder-Ofleiden ihre Premiere. Die Messe wird eigentlich im Drei-Jahres-Turnus durchgeführt, aber Corona hat den Turnus durchbrochen.. Im Rahmen eindrucksvoller Live-Vorführungen vor der Kulisse des beeindruckenden Steinbruchs zeigen Hersteller und Händler von Bau- und Arbeitsmaschinen, von Nutzfahrzeugen und Skw sowie von Anlagen zur Rohstoffgewinnung und -aufbereitung ihre Leistungsfähigkeit. Einen weiteren Schwerpunkt der Messe bildet das Recycling mineralischer Baustoffe. Veranstaltet wird die steinexpo von der Geoplan GmbH, Iffezheim.

Mehr dazu: hier
Foto: MB S.p.a.
________________________________________________________________

 

 

 
 
 
 
Aktuelles | Träger-Organisationen | Stiftung und Gremien | Nationale Geoparks | Terra Nostra | Preisverleihungen
Startseite | Presse | Suche | Kontakt | Impressum | Sitemap