... und benachbarte Bereiche

Wichtige geowissenschaftliche Veranstaltungen

Sie suchen etwas Bestimmtes? z.B. den "Tag des Geotops"?
Einfach Strg+F drücken und "Geotop" eingeben ....
Und wenn Sie einen interessanten Termin für uns haben: immer her damit!
(bitte an Christof.Ellger(at)geo-union.de)
___________________________________________________________________

Potsdam Summer School 2019

Connecting Science & Society – Communicating Research on Sustainability and Global Change

20-28 August 2019, Potsdam

The 2019 Potsdam Summer School (PSS) will explore the importance of science communication in order to find effective ways of communicating highly relevant topics in the field of sustainability and global change. With its ten-day program, the PSS 2019 will enable participants to create individual as well as organizational communication strategies to various audiences. This includes both the reactive elements of press and media relations as well as the proactive communication via traditional and new media outlets.

More Information: here
_____________________________________________________________

 

 

Förderung von lokaler Wertschöpfung im Rohstoffsektor mit Hilfe des BGR-LION-Tools

Vortrag von N. Handler 

21. August 2019, 11.00
BGR Berlin, Wilhelmstr. 25–30, 13593 Berlin, Haus II, Raum 204

GEOZENTRUM Hannover
VORTRAGSREIHE Herbst 2019 im Dienstbereich Berlin

Bild: BGR
________________________________________________________________

The Challenge of Long-Term Climate Change

Lecture by Mojib Latif, GEOMAR

Mi, 21.08.2019 18:00
Theater Kampnagel – K6
Jarrestr. 20, 22303 Hamburg

Als Teil eines Festival-Schwerpunkts zum Klimawandel hält Mojib Latif im Rahmen der Bucerius Summer School on Global Governance einen Vortrag auf Englisch über die objektiv nachweisbaren Einflüsse menschlichen Handelns auf die globale Erderwärmung, den derzeitigen Forschungsstand zu den Auswirkungen auf Umwelt und Menschen, sowie über die konkreten Maßnahmen, die das Schlimmste auch jetzt noch verhindern könnten – und darüber, wie diese (politisch und individuell) durchgesetzt werden müssen.

Mehr dazu: hier

______________________________________________________________

 

Brachiosaurus und T. rex - zwei Giganten im Vergleich

Abends im Museum
Sonderführung im Museum für Naturkunde Berlin 

21. August 2019, 18-20 Uhr

Anmeldung erforderlich. Alles dazu: hier
__________________________________________________________

 

Humboldt als Kantate

Nein! Sondern: Die Humboldt-Kantate von Felix Mendelssohn-Bartholdy

am Samstag, 24. August 2019, 20.00
im Berliner Dom

Mit einem großen Konzert im Berliner Dom eröffnet die Sing-Akademie zu Berlin die Humboldt-Festwoche der Humboldt-Universität. Dabei trifft preußischer Kontrapunkt auf lateinamerikanische Rhythmen.

Neben verschiedenen südamerikanischen Werken der Gegenwart steht Felix Mendelssohns "Humboldt-Kantate" auf dem Programm. Der 19jährige Komponist schrieb diese für den väterlichen Freund Alexander von Humboldt für die Eröffnungsfeier der von Humboldt geleiteten Versammlung deutscher Naturforscher und Ärzte am 18. September 1828 in Berlin. Der ursprüngliche Titel der 7-sätzigen Kantate ist schlichtweg "Begrüßung".

Mehr zum Konzert: hier
Sehr schön zum Kongress 1828: hier  
und zu Mendelssohns Kantate: hier
Bild: Singakademie zu Berlin, heute Maxim-Gorki-Theater (Quelle: Nixdorf-Stiftung)
____________________________________________________________

Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft: Jahrestagung 2019

24.-29. August 2019    Bern, Schweiz

zusammen mit der Bodenkundlichen Gesellschaft der Schweiz

Mehr dazu: hier

Den interessanten Exkursionsführer zur Tagung gibt es: hier
____________________________________________________________________

Messstation GERES auf dem Sulzberg bei Bischofsreut: Tag der offenen Tür

Sonntag, 25. August 2019, 10-18 Uhr

Seit 1991 registriert die Messstation GERES auf dem Sulzberg bei Bischofsreut ununterbrochen in jeder Sekunde 2000 Messwerte. Seismometer messen Bodenschwingungen im Nanometerbereich, Mikrobarometer zeichnen Luftdruckwellen von wenigen Millipascal auf. Die Daten dienen der Überwachung des Kernwaffenteststoppvertrages. Außerdem nutzen Geowissenschaftler/innen die Registrierungen, um den Aufbau der Erde und der Atmosphäre zu erforschen (weitere Informationen).

In den letzten beiden Jahren wurde die Anlage technisch grundlegend erneuert. Ihre ungestörten Messbedingungen für Seismologie und Infraschall machen sie einzigartig in Mitteleuropa. Diese Messstation wird betrieben durch die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), die als technisch-wissenschaftliche Oberbehörde, zum Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gehört. Die BGR setzt sich für die nachhaltige Nutzung von natürlichen Rohstoffen und die Sicherung des menschlichen Lebensraums ein.

Mehr Informationen: hier
_____________________________________________________________________

 

Flächennutzung im Fokus: BAU- UND ROHSTOFFTAG NRW

28. August 2019, 9:30 bis 13:30 Uhr
Industrie-Club Düsseldorf, Elberfelder Straße 6

Ein Vortrags- und Diskussionstag rund um Flächennutzungsfragen im Kontext der Rohstoffsicherung

Mehr dazu: hier
_____________________________________________________________

 

KOSMOS Conference: from Alexander von Humboldt’s KOSMOS to today’s Global Challenges

Navigating the Sustainability Transformation
in the 21st Century

28th – 30th August 2019
Humboldt-Universität zu Berlin

This conference shall provide a landmark for today’s great challenges towards sustainability. A critical and constructive debate on the United Nation’s Sustainable Development Goals (SDGs) will be focal point of the conference. Linking to Alexander von Humboldt’s perspective on nature and humanity as web of interconnections, we target symbiosis between disciplines by bringing together scientist from all fields and nations. 

The KOSMOS Conference will make use of classic and cutting-edge conference formats: expert forum, poster session, treasure quest, public debate, citizen scientist table, bar camp, and market place. Every conference day will be opened by a keynote lecture while the highlight will be marked by a public KOSMOS lecture held by Johan Rockström.

More information: here
___________________________________________________________________

Konferenz der Arten – Gemeinsam gegen das Artensterben

30.09.-01.10.  Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Freitag, 30.08.2019, ab 19:00 Uhr: Icebreaker im Zoologischesforschungsmuseum A. Koenig, Adenauerallee 160, 53113 Bonn (Anmeldung notwendig)

Samstag, 31.08.2019, ab 10:00 Uhr: Konferenz der Arten im Hotel Maritim Bonn, Bad Godesberg, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 1, 53175 Bonn

Mehr dazu:  hier 

Foto: Iberischer Luchs; Quelle: Programa de Conservación Ex-situ del Lince Ibérico www.lynxexsitu.es"
______________________________________________________________

WHAT – 9. WestHavelländer AstroTreff 2019

30. August - 1. September 2019
Ort: Sportplatz Gülpe, 14715 Havelaue OT Gülpe

Vorträge  –  Himmelsbeobachtung  –  Nachtwanderung

Mehr dazu;: hier
Foto: Naturpark Westhavelland
_______________________________________________________________

13th EURO-Conference on Rock Physics and Geomechanics

2-6 September 2019
Potsdam, Germany

The overarching theme of the conference, “Rock fracturing and fault activation: experiments and models”, will provide a unique opportunity for international researchers and industry experts to discuss recent results and developments of rock fracturing and fault activation experiments, at laboratory, mine, and field scale, as well as related modeling efforts. Surrounded by forests and lakes and rich in historical and cultural attractions, Potsdam is looking forward to welcoming you!

All information: here
______________________________________________________________________

10th International Congress on the Application of Raman Spectroscopy in Art and Archaeology

2-7 September 2019
University of Potsdam, Campus Griebnitzsee

The RAA is an established international conference series.Since the beginning in 2001, the RAA conferences promote Raman Spectroscopy and play an important role in increasing the field of its applications in Art, Archaelogy and cultural heritage. Previous conferences.were held in London (2001), Ghent (2003), Paris (2005), Modena (2007), Bilbao (2009), Parma (2011), Ljubljana (2013), Wroclaw (2015) and Evora (2017).

More information: here
___________________________________________________________

Raumforschung für die ökologische Zeitenwende

Feierliche Amtseinführung von Prof. Dr. Marc Wolfram als Direktor des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung, Dresden

5. September 2019, 9.00 Uhr
Zentralwerk,  Dresden-Pieschen

In Forschung und Lehre widmet sich Prof. Wolfram insbesondere der transformativen  Dynamik urbaner Strukturen und Prozesse sowie Strategien und Ansätzen zur Steuerung nachhaltigen Wandels – über alle Maßstabsebenen. Vor dem Hintergrund der globalen ökologischen Krise werden diese Themen auch Gegenstand bei seiner feierlichen Amtseinführung sein,

Die Einladung mit dem Programm der Veranstaltung finden Sie: hier
Foto: Zentralwerk
_____________________________________________________________

QGIS-Anwendertreffen Metropole Ruhr

Datum: 05.09.2019
Ort: Wissenschaftspark, Gelsenkirchen
Zeit: 9:30-16:30 Uhr

Die Software QGIS nimmt einen immer größeren Stellenwert in der Verwaltungsarbeit im Ruhrgebiet ein. Dem Bedarf folgend bietet das Geonetzwerk.mR seit 2017 Schulungen an. Jetzt lädt das Netzwerk zum 1. regionalen QGIS-Anwendertreffen in den Wissenschaftspark nach Gelsenkirchen ein – in Kooperation mit dem QGISde-Anwendervereins.

Das Treffen bildet zugleich den Auftakt für den Schülerwettbewerb GeoAwardRuhr.

Mehr dazu: hier
_____________________________________________________________

Field Symposium of the INQUA PeriBaltic Working Group 2019

7 - 13 September 2019   Greifswald

Preliminary program:

8 September 2019 (Sunday): Talks and poster session at the Institute of Geography and Geology of the Greifswald University

9 – 12 September 2019 (Monday to Thursday): Field trip to Western Pomerania and Mecklenburg
Kinematic of the Jasmund glaciotectonic complex (Rügen island, landform and structural analysis)

Weichselian ice-sheet dynamics on Rügen (luminescence dating, sediment-facies analysis, till microfabrics, seismites)

The River Tollense valley – From subglacial channel to Bronze age battle field (Quaternary and Holocene valley and river development, archaeology)

From Krakow am See to Lake Tiefer See (postglacial lake and river development, limnic deposition, lake monitoring)

More information:  https://geo.uni-greifswald.de/lehrstuehle/geologie/sedimentologie/peribaltic-meeting-2019/here
Foto: PWG
____________________________________________________________________

YES World Congress 2019: Rocking Earth's Future

9-13 September 2019
Berlin, Germany

The YES Network – the international association of young and early career Earth scientists who are primarily under the age of 35 or within ten years after graduating from their PhD from universities, geosciences organizations and companies from across the world – will hold its world congress in 2019 in Berlin. Previous YES Congresses were organized in 2009 in China, 2012 in Australia, 2014 in Tanzania, 2017 in Iran. The Congresses generally focus on climate, environmental and geoscience challenges facing today’s society, as well as career and academic pathway challenges faced by early career geoscientists.

More information: here
______________________________________________________________

 

Bergbau in Sachsen

Vortrag von Oberberghauptmann Prof. Dr. Bernhard Cramer,
Sächsisches Oberbergamt

10. September 2019, 16:00 Uhr
Vortragssaal des Hauptgebäudes der Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden, SNSD, hinter dem Landesamt für Archäologie, Zur Wetterwarte 7

DRESDNER GEOWISSENSCHAFTLICHES KOLLOQUIUM

Quelle hier
Foto: Granodioritsteinbruch Schwarzkollm, Sächisches Landesoberbergamt
_____________________________________________________________

Die Freude des Wissens und Erkennens – Zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt

Führung durch das Frankfurter Senckenbergmuseum
mit Daniela Szymanski
11. September 2019, 18.00 Uhr

Für Erwachsene

„Wissen und Erkennen sind die Freude und die Berechtigung der Menschheit“, schrieb Alexander von Humboldt in seinem allumfassenden Werk mit dem passenden Titel „Kosmos“. Diese Freude am Wissen und Erkennen bestimmt sein ganzes Leben und Wirken, das sich nicht nur auf die Geographie beschränkte. Humboldt sah die Vernetzung zwischen Lebewelt und Landschaft und entwickelte so schon früh das Konzept „System Erde“, in dem alles ineinandergreift und der Mensch durch sein Handeln das System aus dem Gleichgewicht bringen kann. Wir stellen Ihnen einige von Alexander von Humboldts wichtigsten Erkenntnisse vor.

Mehr dazu: hier
___________________________________________________________

 

5. Meggener Rohstofftage

11.-13. September 2019    Lennestadt-Meggen

BDG Bundesverband Deutscher Geowissenschaftler e.V.

Mehr dazu: hier
____________________________________________________________________

TERENO Workshop: The drought year 2018 – Insights from the TERENO Observatories

TERENO Workshop 2019

11-13 September 2019, 09:00 - 16:00

Naturerfahrungsräume in Großstädten am Beispiel Berlin

Tagung am 12. September 2019, 10-17 Uhr

Abschlusstagung zur wissenschaftlichen Begleitung des Entwicklungs- und Erprobungvorhabens „Naturerfahrungsräume in Großstädten am Beispiel Berlin“

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Schicklerstr. 5, 16225 Eberswalde, Stadtcampus, Haus 1, Hörsaal 1

Naturerfahrungsräume (kurz NER oder NERäume) sind Grünflächen, auf denen sich in erster Linie Heranwachsende, aber auch Erwachsene aufhalten und eigenständig Natur erleben können. Kinder können Naturerfahrungsräume selbständig aufsuchen und haben hier Vorrang. Zu drei Projekten in Berlin wurde an der HNE in Eberswalde die Begleitforschung durchgeführt. 

Programm und Anmeldung: hier
Foto: HNEE
_____________________________________________________________

Der permische Vulkanismus im Saar-Nahe-Becken

Vortrag von Prof. Dr. Volker Lorenz

F.X.Michels-Institut der Deutschen Vulkanologischen Gesellschaft
Brauerstr. 5, 56743 Mendig

13.09.2019     19:00 Uhr

Quelle: hier
_______________________________________________________________

 

Sachsens Rohstoff Kaolin: Innovation Keramik – von Böttger bis heute

46. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen der DGGV

13.-14. September  2019      Mügeln (Sachsen)

Die 46. Tagung des Arbeitskreises Bergbaufolgen in der DGGV wendet sich Vorkommen, Abbau und Verwendung des kostbaren Rohstoffes Kaolin in Geschichte, Gegenwart und Zukunft zu. Innovationen in Anwendung und Verarbeitung stehen im Mittelpunkt der geologisch-montanen, industriegeschichtlichen und auf neue Forschungen ausgerichteten
Tagung. Sie findet in einem der größten sächsischen Abbaugebiete – im Kemmlitzer Revier bei Mügeln – mit großzügiger Unterstützung der Kemmlitzer Kaolinwerke statt. Weitere Partner sind das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Unternehmerverband mineralische Baustoffe und der Zweckverband Döllnitztalbahn.

Programm und Weiteres: hier
Foto: Kaolintagebau Schleben; Geopark Porphyrland
_____________________________________________________________

 

Tag des Geotops: 15. September 2019

Zum 18. Mal: Präsentationen ausgewählter Geotope in ganz Deutschland

Wie jedes Jahr am dritten Sonntag im September findet auch 2019 der Tag des Geotops statt – mit Veranstaltungen an verschiedenen Stätten in Deutschland

Mehr Informationen dazu: hier

Foto: Geologische Wand in Berlin, im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow
________________________________________________________________

Jahrestagung der Paläontologische Gesellschaft 2019

15.-18. September 2019       München

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

Grundwasserhydraulik – Grundlagen der Strömung, Analytische Verfahren

Kurs der Fachsektion Hydrogeologie in der DGGV

16.-17. September 2019       Bad Soden-Salmünster

Die quantitative Beschreibung der Grundwasserströmung ist die Voraussetzung für die Beantwortung fast jeder hydrogeologischen Fragestellung. Der Kurs vermittelt hierzu die theoretischen Grundlagen und einfache Lösungen zur Beschreibung bzw. Berechnung der Grundwasserströmung. Diese „Formeln“ erlauben eine schnelle Abschätzung, z.B. der Auswirkungen von Grundwasserabsenkungen und -infiltrationen, den Zufluss zu einer Baugrube, der Transmissivität eines Aquifers etc.

Mehr dazu: hier
Graphik: Artur Jan Fijalkowski, widimedia commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Artesian_aquifer_scheme.svg
______________________________________________________________

Introduction to physical volcanology and volcanic textures

Five-day short course at Bergakademie Freiberg
16-20 September 2019

Prof. Dr. Christoph Breitkreuz
(Centre of Volcanic Textures, CVT)

TU Bergakademie Freiberg, Bernhard-von-Cotta-Str. 2, 09599 Freiberg, Germany

Based on the experience in the investigation of fossil and (sub-)recent volcanic and volcanoclastic successions this short course puts emphasis on the recognition of volcanic textures in outcrop and thin section, and on the possibilities and limits of their genetic interpretation. The course neglects other important aspects of volcanology such as magmatic petrology, geochemistry, isotope geochemistry, geotectonic setting, and volcanic hazards.

More information: here
Foto: Mauno Ulu lava tube, 1970, by Jeffrey Judd, USGS, Wikimedia Commons

___________________________________________________________________

Metal stable isotopes as fingerprints in the Earth and the environment

Short Course, GFZ Potsdam, 16-21 September 2019

Instructors: Prof. Dr. Friedhelm.von Blanckenburg, Dr. Daniel Frick, Dr. Michael Henehan, Section 3.3 „Earth Surface Geochemistry“, GFZ Potsdam, Telegrafenberg, Haus E, Raum E 209

We explore the so-called „non-traditional“ stable isotopes, of which the minor shifts by isotope fractionation have been made detectable by multicollector ICP-mass spectrometry. These are for example the elements lithium, magnesium, silicon, calcium or iron. We will address the following topics: Why do isotopes shift their relative abundances? Principles of mass-dependent isotope fractionation. Isotope fractionation during precipitation, mineral dissolution, weathering, uptake by higher plants, biomedical applications, the hydrosphere, and paleo-climate. Basics of MC-ICP-mass spectrometry: sample preparation, ionisation, ion optics and mass separation, detection systems, data evaluation.

More information: here
Foto: GFZ
___________________________________________________________________

Das aktuelle Mine-By-Experiment im Mont Terri Rock Laboratory

Vortrag am 17. September 2019, 10.00 Uhr

Hauskolloquium im Geozentrum Hannover, Stilleweg 2, 30655 Hannover
Großer Sitzungssaal

Programm:

Schuster, K., Rebscher, D. & Hesser, J.: Einführung
Furche, M. & Rebscher, D.: Geophysikalische Messungen und Ergebnisse
Hesser, J.: Mechanische und hydraulische Messungen und Ergebnisse

Quelle: hier

Foto: Mont Terri
______________________________________________________________

8. Statuskonferenz "Energetische Biomassenutzung" | Bioenergie – Der X-Factor

17.-18. September 2019  

Leipziger KUBUS des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung – UFZ
Permoserstr. 15, 04318 Leipzig

Seit 2009 treffen sich die Teilnehmer des Förderprogramms "Energetische Biomassenutzung" jedes bzw. jedes zweite Jahr im Herbst. Seit 2012 wird dieses Treffen als Konferenz einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 

Mehr dazu: hier
_________________________________________________________________

INTERGEO 2019 – Global Hub of the Geospatial Community

Stuttgart       17.-19. September 2019

Der weltweit führende Event der Geospatial Community: Geodäsie, Geoinformation, Fernerkundung, Photogrammetrie, Technologie, Geowissenschaften

Mehr dazu: http://www.intergeo.de/

___________________________________________________________________

Abschlusskonferenz ETN System-Risk – Flood hazard and risk: Interactions, temporal changes and system approaches

17-19 September 2019

GFZ Campus Telegrafenberg Potsdam, Hörsaal Haus H

Ziel dieser Konferenz ist es, Forschende und PraktikerInnen aus Forschungsinstituten, Behörden,  Versicherungswirtschaft und Beratung zusammenzubringen. Sie bietet die Möglichkeit, neue Erkenntnisse und Entwicklungen auszutauschen und ist ein Forum zur Diskussion der Aufnahme neuer Erkenntnisse in das Risikomanagement.

More information: here
Foto: System Risk ETN
_______________________________________________________________

Grundlagen und Konzepte in der organischen Hydrochemie

Kurs der Fachsektion Hydrogeologie in der DGGV

18.-19. September 2019       Bad Soden-Salmünster

Die meisten Schadstoffe in der aquatischen Umwelt und besonders im Grundwasser sind organische Verbindungen. Die Vielzahl dieser (bekannt derzeit über 100 Mio) und das Auftauchen immer neuer organischer Moleküle anthropogenen Ursprungs stellt Hydrogeologen, Umweltwissenschaftler und Entscheidungsträger vor neue Herausforderungen. Für die Beurteilung von organischen Substanzen im Hinblick auf Vorkommen, Transport und Gefährdung sind Grundkenntnisse in organischer Hydrochemie äußerst hilfreich.

Mehr dazu: hier
______________________________________________________________

Munich Remote Sensing Symposium 2019 – MRSS 2019

18.-20. September 2019

Photogrammetry & Remote Sensing, Technische Universitaet Muenchen
Arcisstr. 21, 80333 München

Automated extraction of objects from remotely sensed data is an important topic of research in Computer Vision, Photogrammetry, Remote Sensing, and Geoinformation Science. In order to discuss recent developments and future trends in research in automatic object extraction and their influence on sensors and processing techniques, the two conferences "Photogrammetric Image Analysis" (PIA) and "Munich Remote Sensing Symposium" (MRSS) will be held as a common event. The location of the event will be Munich, Germany.

The aim of the common event is to seek, exploit and deepen the synergies between geometry and semantics, and to give the two scientific communities the possibility to discuss with and to learn from each other. The joint event addresses experts from research, government, and private industry. It consists of high quality papers, and provides an international forum for discussion of leading research and technological developments as well as applications in the field.

Conference homepage: http://www.pf.bgu.tum.de/isprs/mrss19/
_____________________________________________________________________

 

LAC 2019: Latin-American Colloquium of Geosciences

18.-21. September 2019   –   Hamburg

The Latin-American Colloquium (LAC), established in 1972, will meet in Hamburg this year to showcase projects by German and Latin American researchers, joint ventures, and other undertakings dealing with geoscientific issues of the Latin-American region – with a wide and interdisciplinary approach in terms of aspects, from marine geology and geophysics, structural geology, palaeontology, mineralogy, sedimentology to paleoclimate studies, geomorphology and the impact of humankind on erosion and climate change. Given the challenges that geoscientists are confronted with today, this Earth System Science format of the conference is timely and helps foment interdisciplinary thinking and the establishment of new alliances. As such the LAC takes up the Earth System Science approach of Alexander von Humboldt and his efforts to communicate scientific results to the public – close to the day when we commemorate the 250th birthday of this unique pioneer of geoscientific research.

More information: here

Foto: StRATEGy, Universität Potsdam
______________________________________________________________

Lateinamerika: Ausgewählte geowissenschaftliche Themen für den Unterricht

Lehrerfortbildung

GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung zusammen mit Institut für Geowissenschaften der Universität Potsdam, Institut für Geologie der Universität Hamburg, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg

20. Sept. 2019, 14-18 Uhr –
Geomatikum, Bundesstr. 55, 20146 Hamburg. Raum 740
im Rahmen des Latin-American Colloquium of Geosciences (LAC) an der Universität Hamburg (s.o.)

Charles Darwins erste Theorie und unsere heutige Sicht auf die Entstehung der Anden
Prof. Manfred Strecker Ph.D., Institut für Geowissenschaften der Universität Potsdam, Präsident der GeoUnion
Gebirgsbildung im Labor: Methodik, Techniken, Geräte Besichtigung des Analog-Labors des Instituts für Geologie
Prof. Dr. Ulrich Riller und Paul Göllner, Institut für Geologie der Universität Hamburg
Alexander von Humboldt und die (Er-)Findung der Biodiversität
Prof. Dr. Matthias Glaubrecht, Centrum für Naturkunde – CeNak – der Universität Hamburg
Der Rohstoff der Zukunft: Lithiumabbau in Bolivien – Fluch oder Segen?
Sören-Kristian Berger, Hamburg

Das Programm : hier
Foto: Gregor Lauer-Dünkelberg, Universität Potsdam
_______________________________________________________________

 

Treffen der Kommission Lichtverschmutzung in der Astronomischen Gesellschaft und der Fachgruppe Dark Sky der Vereinigung der Sternfreunde

19. September 2019, 16 - 21 Uhr,
Keplersaal im Planetarium Stuttgart

Kurzvorträge und Diskussionsbeiträge (auch in Englisch) zum Thema Lichtverschmutzung können bis zum 15. Aug. angemeldet werden bei ahaenel(at)uos.de.

In dem Rahmen wird um 19:30 Uhr Dr. Andreas Hänel einen öffentlichen Vortrag "Sternenparks in Mitteleuropa" halten, er wird dabei über Projekte berichten, in Schutzgebieten und Kommunen die Lichtverschmutzung zu reduzieren und den Blick auf einen ungestörten Sternhimmel zu erhalten.

Mehr dazu: hier
____________________________________________________________

Das Gestein des Jahres: Schiefer – Fruchtschiefer in Theuma

Präsentation am Freitag 20. September, 10.00-14.00 Uhr
Natursteinwerk Theuma (Vogtland, Sachsen)

LfULG Freiberg  –   Natursteinwerk Theuma  –   Landesverein Sächs. Heimatschutz e.V: 

Am Freitag, 20. September 2019 findet in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr im Natursteinwerk Theuma GmbH, Zum Plattenbruch 6-8, 08541 Theuma  die Präsentationsveranstaltung zum Schiefer als Gestein des Jahres 2019 anlässlich des Tages des Geotops am 15.09.2019 statt.

Grußworte,Kurzvorträge (Gestein des Jahres, Geologie des Erzgebirges, der Fruchtschiefer aus geologischer Sicht, Theumaer Schiefer als Werkstein),Empfang mit Imbiss und Erfrischungen,Werksbesichtigung,Bruchbefahrung, Besuch der vollständig aus Fruchtschiefer errichteten Kirche Theuma 

Glückauf!
Foto: Natursteinwerk Theuma
______________________________________________________________

Baugrund: Theorie und Praxis

20. September 2019    Bochum
Veranstaltung der Bildungsakademie des BDG

  • Aktuelle Regelwerke, Literaturhinweise
  • Grundlagenermittlung, geotechnische Kategorien
  • Festlegung und Vorbereitung der Baugrunduntersuchungen
  • Felderkundungsmethoden: Aufschlussverfahren, Bodenansprache, Probenahme
  • Bodenmechanische Laboruntersuchungen: Erläuterungen wesentlicher Laborversuche zur Ermittlung bodenphysikalischer und bodenmechanischer Kennwerte
  • Darstellung, Auswertung und Interpretation
  • Kontrollprüfungen im Erdbau: Plattendruckversuche, Rammsondierungen, Dichte-bestimmungen

Zielgruppe: Berufseinsteiger, Geowissenschaftler im Beruf, Ingenieure, Behördenvertreter

Mehr dazu: hier

______________________________________________________________________

I, Scientist 2019

20 - 21 September 2019    Technische Universität Berlin

What Do You Want For Your Future?

Join the I, Scientist conference on 20-21 September 2019 in Berlin to learn more about gender, career paths and networking in science – and to discuss how we can change academia for the better!

More information: here
______________________________________________________________

GeoMünster 2019

22.-25. September 2019  in Münster

Welcome to GeoMünster 2019 "Earth! Past, Present, Future" – the Annual Conference of the Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV – The German Geological Society) and the Deutsche Mineralogische Gesellschaft (DMG – The German Mineralogical Society) to be held 22–25 September 2019 at the Münster University, Germany.

You find here more information on our sessions, keynote speakers, call for abstracts, online registration, and venue.

We are looking forward to seeing you in Münster in autumn 2019!

__________________________________________________________________

Aktuelle Perspektiven und Herausforderungen für Landschaftsforschung, -​planung und -entwicklung

Jahrestagung 2019 der Deutschen Akademie für Landeskunde (DAL)
23. und 24. September 2019

Kiel, Christian-Albrechts-Universität

Die gemeinsam ausgerichtete Tagung des Arbeitskreises Landschaftsforschung und der Deutschen Akademie für Landeskunde DAL zum Thema „Aktuelle Perspektiven und Herausforderungen für Landschaftsforschung, -planung und -entwicklung“ reflektiert den aktuellen Stand der Landschaftsforschung. Dabei werden theoretische Überlegungen zu Landschaftsverständnissen angestellt, Konzepte diskutiert, empirische Ergebnisse der Landschaftsforschung vorgestellt und nicht zuletzt Perspektiven für die Landschaftsforschung ermittelt.

Mehr Informationen: hier
___________________________________________________________________

 

Our Climate – Our Future: Regional Perspectives on a Global Challenge

RECLIM Conference    23-26 September 2019
in Berlin:
Umweltforum Berlin, Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin, Germany

Presentation of the (intermediate) results of the work in the Helmholtz RECLIM institutions: Regional observations and process studies, together with simulations, help to refine regional and global climate models, which in turn provide a solid basis for informed climate-related decision-making. In addition, REKLIM fosters interdisciplinary regional climate research in Germany.

More information: here
___________________________________________________________________

 

 

28. Schmucker-Weidelt-Kolloquium für Elektromagnetische Tiefenforschung (EMTF)

23.-27. September 2019   Haltern am See

Mehr dazu: hier
________________________________________________________

wasser.leben.zukunft – Jahrestagung der DGL

23.-27. September 2019   Münster
Deutsche Gesellschaft für Limnologie e.V.

Das Tagungsmotto der Jubiläumsveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie greift das Thema der vergangenen UN-Dekade „Water for Life“ zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die zentrale Bedeutung von Wasser auf und spannt den Bogen über aktuelle Problemfelder und neue Erkenntnisse bis hin zu zukünftigen wasserbezogenen Herausforderungen, denen sich Wissenschaft, Gesellschaft und Politik stellen müssen. Limnolog*innen können zu vielen der in der Agenda 2030 formulierten globalen Nachhaltigkeitszielen (UN-Sustainable Development Goals) wertvolle Beiträge leisten.

Mehr dazu: hier
________________________________________________________________

Einblicke in die chinesische Rohstoffwirtschaft

Industrieworkshop der DERA in der BGR
24. September 2019

BGR Berlin

Informationen dazu: hier
__________________________________________________________________

 

K3 – Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft

24.-25. September 2019  KIT Karlsruhe

Wie wir die Erderwärmung und deren Begrenzung stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken können und neue Wege der Klimakommunikation aussehen könnten – darum geht es auf dem zweitägigen Kongress. Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland werden einen Überblick über den internationalen Stand der Forschung zur Klimakommunikation geben. Außerdem stellt K3 neue Formen der Klimakommunikation und Vermittlung von Erkenntnissen aus der Klimawissenschaft in den Mittelpunkt und erkundet unter anderem, welche Rolle Kunst und Kultur dabei spielen können.

_________________________________________________________________

Geothermie I: Oberflächennahe Geothermie

Einführung in die oberflächennahe Geothermie mit Schwerpunkt Schnittstelle Heizung und Kühlung

26. September 2019    Bonn
Veranstaltung der Bildungsakademie des BDG

Schwerpunkte:

  • Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Einsatz von Erdwärme
  • Haustechnische Details bei der Heizung und Kühlung mittels Erdwärme
  • Standortbeurteilung und Genehmigungsfragen
  • Erschließung der Erdwärme mittels: Erdwärmesonden, Grundwassernutzung durch Brunnenanlagen, Erdwärmekollektoren und sonstige Erschließungsverfahren
  • Kritische Diskussion der Vor- und Nachteile der einzelnen Verfahren

Zielgruppe:

Geowissenschaftler im Beruf, Studenten sowie Behördenmitarbeiter, die Erdwärmeprojekte bearbeiten

Mehr dazu: hier

______________________________________________________________________

Geothermie II: Erdwärmesondenanlagen

Erschließung geothermischer Energie durch Erdwärmesondenanlagen

27. September 2019    Bonn
Veranstaltung der Bildungsakademie des BDG

  • Standortbeurteilung und Genehmigungsfragen
  • Klärung des Energiebedarfs zur Heizung und ggf. Kühlung
  • Planungsgrundlagen einschließlich Berechnungsansätzen für Klein- und Großanlagen
  • Festlegung der erforderlichen Bohrleistungen und Horizontalanbindung
  • Vor- und Nachteile bei Auslegung der Erdwärmesondenanlage mit Wasser
  • Betreuung der Feldarbeiten
  • Qualitätssicherung
  • Neuberechnung der Erdwärmesondenanlagen auf Grundlage des festgestellten Untergrundes
  • Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse

 Zielgruppe:    Geowissenschaftler im Beruf, Studenten, Absolventen, Behördenmitarbeiter, die Erdwärmeprojekte bearbeiten

Voraussetzung: Teilnahme am Einführungsseminar: Geothermie Teil I oder vergleichbare Vorkenntnisse

Mehr dazu: hier
______________________________________________________________________

Excursion: Volcanism in the Central Andes

Geology, volcanology and petrology along a transect from Arica to Volcán Parinacota (N. Chile)

28 September – 7 October 2019

The excursion provides insight into the orogenic processes that formed the Central Andes: uplift, erosion, and climate history of the Atacama desert. However, the main topic is volcanology and petrology of continental arc magmatism. Magmas ascending from the mantle and interacting with increasingly thickened continental crust. This process is reflected in the volumes and compositional variations of the magmas that erupt at the surface and their relation to the tectonic history and in the evolution of trans-crustal magma systems that feed the iconic andesite stratovolcanoes on the Central Andes.
The region is exceptional for its magnificent geological scenery, beautiful landscapes, and wildlife.

Mehr dazu: hier
__________________________________________________________________.

Deutscher Kongress für Geographie 2019

30. September – 03. Oktober 2019
in Kiel

Die Deutsche Gesellschaft für Geographie und das Geographische Institut der CAU Kiel laden zum Deutschen Kongress für Geographie 2019 nach Kiel ein.

Umbrüche und Aufbrüche – Geographie(n) der Zukunft: Unter diesem Motto wollen wir 50 Jahre nach dem ereignisreichen Geographentag 1969 in Kiel diskutieren, wie sich die Geographie als Disziplin gewandelt hat. Welche Umbrüche und welche Aufbrüche fanden statt, welche neuen Perspektiven wurden eingenommen und welche neuen Geographien sind dabei entstanden? Vor allem aber möchten wir mit diesem Kongress 2019 in Kiel die heutige Geographie zur Debatte stellen und Wege in die Zukunft suchen, intradisziplinäre Themen, Vernetzungen und Aktionsfelder neu konturieren und stärken sowie interdisziplinären Herausforderungen fachlich begegnen und unser Fach zugleich politisch-strategisch aktiv positionieren.

Alle Informationen dazu: hier ___________________________________________________________________

Die Arktisforschung an der BGR

Vortrag am 1. Oktober 2019, 10.00 Uhr

Hauskolloquium im Geozentrum Hannover, Stilleweg 2, 30655 Hannover
Großer Sitzungssaal

Programm:

Berglar, K. et al.: Die geowissenschaftliche Erforschung der arktischen Meeresgebiete
Piepjohn, K. et al.: Die terrestrische Erforschung der zirkum-arktischen Kontinentalränder

Quelle: hier

Foto: NipponiaNippon
https://de.wikipedia.org/wiki/Meereis #/media/Datei:Ryuhyoh_03.jpg
______________________________________________________________

Angewandte Grundwassermodellierung I

Kurs der Fachsektion Hydrogeologie in der DGGV
Einführung in die Strömungs- und Transportmodellierung

2.-5. Oktober 2019       Bad Soden-Salmünster

Die numerische Grundwassermodellierung ist heute ein Standardwerkzeug zur Analyse und Prognose von Grundwasserströmen und Stofftransport. Die Anwendung reicht von der lokalen Sanierung bis hin zur regionalen Grundwasserbewirtschaftung. Deshalb gibt es einen wachsenden Bedarf an Experten in Hydrogeologie oder Bau- und Umweltingenieurswesen mit Kenntnissen in der Grundwassermodellierung.

Mehr dazu: hier
Graphik: Artur Jan Fijalkowski, widimedia commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Artesian_aquifer_scheme.svg
______________________________________________________________

Römischer Basaltlavaabbau zwischen Eifel und Rhein

Vortrag von Dr. Angelika Hunold

 

F.X.Michels-Institut der Deutschen Vulkanologischen Gesellschaft
Brauerstr. 5, 56743 Mendig

4. Oktober 2019     19:00 Uhr

Quelle: hier
_______________________________________________________________

Oberflächennahe Geothermie - Aktuelle genehmigungsrechtliche Anforderungen und Anwendungen der neuen VDI-Richtlinie 4640-2

Kurs der Fachsektion Hydrogeologie in der DGGV
7.-8. Oktober 2019       Idstein 

Am ersten Tag  der Fortbildung werden die wasser- und bergrechtlichen Zuständigkeiten und Ziele vorgestellt. Es werden zudem mögliche Auswirkungen durch geothermische Anlagen und deren Bedeutung für das Genehmigungsverfahren erläutert sowie die daraus entstehenden Anforderungen an die ausführenden Unternehmen diskutiert.
Am zweiten Tag wird der Stand der gängigen Normen, Richtlinien und Regelwerke behandelt. Hierzu gehören insbesondere die neuen Inhalte der VDI-Richtlinie 4640, Blatt 2 sowie das erwartete neue Blatt 5 (Thermal Response Test). Durch sie werden die Planer geothermischer Anlagen deutlich stärker in die Pflicht genommen als bisher, so dass das Verständnis für die aktuellen Entwicklungen für eine fachlich korrekte Planung und für ein kompetentes Genehmigungsverfahren gleichermaßen unabdingbar ist.

Mehr dazu: hier

___________________________________________________________

Praxisforum Geothermie.Bayern 2019

7.-9. Oktober 2019
Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Str. 5, 80333 München

Im Süden Bayerns herrschen weltweit einzigartige Bedingungen für die Geothermie. Über 20 Projekte – vor allem in der geothermalen Wärmeversorgung aber auch in der Stromproduktion – sind schon in Betrieb, weitere sind im Bau oder in Planung. Das Praxisforum Geothermie.Bayern bietet vom 7. bis zum 9. Oktober 2019 erneut die Möglichkeit, von der Erfahrung und dem Know-how der lokalen Akteure zu profitieren. Nützen Sie die Gelegenheit auch, um wertvolle Kontakte zu knüpfen! Im Herzen Bayerns liegt das Zentrum von Deutschlands geothermischer Energieproduktion.

Mehr dazu: hier
___________________________________________________________

Schiefer – ein Stein und seine Geschichte: das Gestein des Jahres 2019

Vortrag von Dr. Christof Ellger, GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung

8. Oktober 2019, 19.00 Uhr
Pfalzmuseum Bad Dürkheim
Hermann-Schäfer-Str. 17, 67098 Bad Dürkheim

Das Gestein des Jahres 2019 ist in vielerlei Hinsicht interessant. Durch seine gute Spaltbarkeit ist Schiefer beispielsweise für die Verkleidung von Wänden und Dächern an Gebäuden hervorragend geeignet. Der Vortrag präsentiert interessante Aspekte rund um die Geologie, Gewinnung und Verwendung dieses Gesteins. Eintritt frei.

Näheres: hier
Foto: Susen Reuter, Weimar
________________________________________________________________

Sherlock Stones – Einblicke in die forensische Geologie

Vortrag von Dr. Andreas Gärtner, Landeskriminalamt Sachsen

9.  Oktober 2019, 16:00 Uhr
Vortragssaal des Hauptgebäudes der Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden, SNSD, hinter dem Landesamt für Archäologie, Zur Wetterwarte 7

DRESDNER GEOWISSENSCHAFTLICHES KOLLOQUIUM

Quelle:  hier
Foto: Audio-Verlag. Zur CD (erhältlich!) geht's hier. _____________________________________________________________

Zukunft gestalten: Langzeiterfahrungen und Innovationen in der Bergbausanierung

9. bis 11. Oktober 2019 in Chemnitz

4. Internationales Bergbausymposium

Das 4. Internationale Bergbausymposium WISSYM 2019 bietet erneut eine Plattform zum Austausch und zur Diskussion von Erfahrungen in der Bergbausanierung.

Wir laden dazu nationale und internationale Bergbausanierer und
Bergbautreibende, Wissenschaftler, Vertreter von Behörden und Verwaltung sowie Ingenieurbüros recht herzlich ein, mit uns Ideen und Sanierungsstrategien sowie die Perspektiven und Herausforderungen bei der Gestaltung einer umweltverträglichen und lebenswerten Zukunft an ehemaligen Bergbaustandorten zu diskutieren.

Mehr dazu: hier
_____________________________________________________________

 

Tag der Steine in der Stadt

Der Tag der Steine in der Stadt findet 2019 am

Samstag, 12. Oktober statt.

In mehreren Städten wird es an diesem Tag Exkursionen, Besichtigungen und Vortragsveranstaltungen zu den jeweils erlebenswerten Bausteinen der Stadt geben.

Informationen: hier

________________________________________________________________

 

Meinen – Glauben – Wissen: Klimawandel und die Ethik der Wissenschaften

Öffentliche Tagung des Deutschen Ethikrates

23. Oktober 2019, 10:00 Uhr
Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa, Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen

Der Deutsche Ethikrat beschäftigt sich auf seiner Herbsttagung mit dem Themenkomplex Vertrauenswürdigkeit und Wissenschaft am Beispiel des Klimawandels. Im Fokus stehen Fragen nach dem Selbstverständnis, der Verantwortung und der Kommunikation von Wissenschaft sowie wissenschaftstheoretische und methodologische Aspekte. Angesichts der aktuellen gesellschaftlichen Debatten über die Akzeptanz und Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse werden Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Klimawissenschaften, Ethik, Rechtswissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaften, Wissenschaftskommunikation, Journalismus sowie Klima-Aktivistinnen und -aktivisten darüber diskutieren, wie eine vertrauenswürdige Vermittlung von wissenschaftlichen Inhalten für verschiedene Adressaten aussehen sollte.

Programm und alles Weitere finden Sie: hier
Foto: Andreas Weith, Wikimedia Commons
______________________________________________________________

GEC Geotechnik – expo & congress

23.-24. Oktober 2019   Offenburg

Die GEC Geotechnik - expo & congress findet zum siebten Mal bei der Messe Offenburg statt. Mit der Kombination aus Kongress und Fachmesse präsentiert die zentrale Branchen-Plattform die unterschiedlichen Facetten des Geotechnik-Marktes.
Darüber hinaus integriert der Kongress den 11. Deutschen Geologentag in Offenburg.

Mehr dazu: hier
__________________________________________________________________

Bau- & Rohstofftag Hannover

Fachausstellung Bau- & Rohstofftag
28.- 29. Oktober 2019,  Altes Rathaus Hannover

Rohstoffsituation und Genehmigungsstau“ stehen im Mittelpunkt der Thematik dieser Veranstaltung. Der Fokus liegt insbesondere auf der Kommunikation in schwierigen Situationen. Dazu gibt es ein spannendes Vortragsprogramm.

Mehr dazu: hier
__________________________________________________________________

Ostsee: Geowissenschaftliche Untersuchungen und Informationen

EMODNet Pilotgebiet Ostsee: Quartärgeologie und Geomorphologie

Vortrag von K. Asch, S. Breuer und A. Müller

30. Oktober 2019, 11.00 Uhr
BGR Berlin, Wilhelmstr. 25–30, 13593 Berlin, Haus II, Raum 204

GEOZENTRUM Hannover
VORTRAGSREIHE Herbst 2019 im Dienstbereich Berlin

Bild: BGR
________________________________________________________________

 

Resource-Efficient Decarbonisation Pathways

Conference   German Environment Agency
4-6 November 2019

Berlin

Global climate change is triggered by unsustainable patterns of natural resource consumption. Global use of material resources has increased tremendously in recent years and is expected to continue to grow even further. This trend puts at risk the global agreement to limit global warming to 1.5°.  At this conference, the German Environment Agency will share results from a project to further explore the mutual dependencies and feedback loops between climate policies and associated resource requirements. At the conference, the scenarios developed in the project will be presented and discussed with experts and stakeholders from across the world.  The conference is expected to gather 150 experts and decision-makers in the fields of policy development, industry, academia and civil society, from Germany, Europe and around the globe.

More information: here
__________________________________________________________

Hydromorphologie im Kontext von Zielen der Gewässerentwicklung – Grundlagen, aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen

21. Gewässermorphologisches Kolloquium der Bundesanstalt für Gewässerkunde

vom 5.-6. November 2019 in Koblenz

Die Hydromorphologie als abiotische Habitatgrundlage hat in den vergangenen Jahren durch vielfältige naturschutzfachliche Anforderungen und nutzungsrelevante Aspekte sowie  die Vorgaben der WRRL auch für die Bundeswasserstraßen eine zunehmende Bedeutung erlangt. Neue Herausforderungen im Hinblick auf den wasserwirtschaftlichen Ausbau, aber auch die Gewässerunterhaltung erfordern bezüglich der Ausprägung der Hydromorphologie z. B. gewässertypspezifisch sedimentmanagementrelevante Handlungsansätze.

Das Kolloquium soll die fachlichen Anforderungen an den verkehrlichen und wasserwirtschaftlichen Ausbau sowie die Unterhaltung der Bundeswasserstraßen für Maßnahmen im WRRL-Kontext, die auf eine Verbesserung der hydromorphologischen Bedingungen in Gewässer, Ufer und Aue abzielen, aufzeigen, aber auch für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen beim verkehrlichen Ausbau, der Gewässerentwicklung oder des Bundesprogramms Blaues Band Deutschland. Dabei werden neben Fallbeispielen aus dem Binnen- und Küstenbereich, in denen Strategien zur Verbesserung der hydromorphologischen Indikatoren und Prozesse vorgestellt werden, auch Entwicklungs-konzepte, gewässertypspezifische Referenz- und Zielsysteme, Revitalisierungsziele und wissenschaftliche Verfahren veranschaulicht, die diesen zugrundeliegen. Beleuchtet werden darüber hinaus die Zusammenhänge zwischen Hydromorphologie und Biotik. Außerdem soll die Veranstaltung einen Einblick geben in Monitoring-Verfahren, die entwickelt wurden, um den hydromorphologischen Zustand der Oberflächengewässer zu erfassen und zu bewerten.

Mehr Informationen: hier
_______________________________________________________________

 

Wissenschaftskommunikation – damals und heute

KOSMOS-Lesung 14. November 2019, 19 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin, Senatssaal, Unter den Linden 6

mit Sir Philip Campbell, Universität Heidelberg, ehem. Editor von Nature

Humboldt war ein begnadeter Wissenschaftskommunikator und begeisterte mit seinen Lesungen ein breites Publikum, seine Bücher wurden Bestseller. Wie funktionierte Wissenschaftskommunikation damals und wie funktioniert sie heute?

Mehr Information: hier
____________________________________________________________________

 

Symposium Strategien zur Boden- und Grundwassersanierung

25.-26. November 2019
DECHEMA-Haus, Frankfurt

Das 21. Symposium „Strategien zur Sanierung von Boden & Grundwasser“ adressiert aktuelle Themen und künftigen Fragestellungen. Der fachliche Rahmen 2019 ist breit gefächert, er reicht von PFAS-Kontaminationen in Boden und Grundwasser über verschiedenste Aspekte der Erkundung, Sanierung und Überwachung bis hin zur Digitalisierung in der Altlastenbearbeitung.

Mehr dazu: hier
Foto: Botaurus -  Quelle im Raben Steinfelder Forst am Pinnower See im Landkreis Parchim (Mecklenburg).
______________________________________________________________

 

 

Forum MIRO – Mineralische Rohstoffe

27.-29. November 2019
Berlin, Mercure Hotel MOA

Jahrestagung des Rohstoffverbands MIRO
mit Ausstellung und Fachkongress

Interessantes Programm zu Rohstoffsituation, Sand- und Kiesabbau u.v.a.

Mehr dazu: hier
Foto: MIRO
________________________________________________________________

 

Internationale Tagung: Materielle Kulturen des Bergbaus / Material Cultures of Mining

05.12.2019 - 07.12.2019 | Bochum, Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Vom 05. bis 07. Dezember 2019 findet im Deutschen Bergbau-Museum Bochum die internationale Fachtagung „Materielle Kulturen des Bergbaus / Material Cultures of Mining“ statt. Veranstalter der Tagung ist das Montanhistorischen Dokumentationszentrums (montan.dok) des Deutschen Bergbau-Museums Bochum.

Mehr dazu: hier
_____________________________________________________________

GeoTherm 2020

5. + 6. März 2020
Messe Offenburg

Mehr dazu: hier
______________________________________________________________

43. Dresdner Wasserbaukolloquium 2020: Interdisziplinärer Wasserbau im digitalen Wandel

5.-6. März 2020

im International Congress Center Dresden

Mehr dazu: hier

Foto: Ing. Max Buchwald: Die Bändigung der Wasserläufe im Gebirge, in: Prometheus : Illustrierte Wochenschrift über die Fortschritte in Gewerbe, Industrie und Wissenschaft. 28. Jahrgang, 1917, Nr 1446
______________________________________________________________

Natursteintagung 2020

13.-14. März 2020 
in Karlsruhe und Köln

Die Themen:

  • Bestandserfassung und Bewertung,
  • Restaurierungsbeispiele,
  • Sanierungsbeispiele,
  • Messtechnik und Labormethoden,
  • Erhaltung von historischen Konstruktionen,
  • neue Entwicklungen und Erfahrungen bei der Steinkonservierung,
  • verwandte Themen.

Alles Weitere: hier
______________________________________________________________

Grundwasser und Flusseinzugsgebiete – Prozesse, Daten und Modelle

27. Tagung der Fachsektion Hydrogeologie in der DGGV e.V.

in Zusammenarbeit mit dem
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

25. - 28. März 2020
Kongresshalle am Zoo Leipzig (© Leipziger Messe)

Vom 25. bis 28. März 2020 ist das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig Gastgeber der 27. Tagung der FH-DGGV. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Rolle von Grundwasser auf größerer räumlicher Ebene. Grundwasser steuert in Flusseinzugsgebieten als Transmitter und Reaktor Stoffflüsse vom Boden in die Flüsse. Dabei ist oft nicht klar, wie sich kleinskalige Transport- und Umsatzprozesse auf der
großen Skale integrieren.

Mehr dazu: hier

______________________________________________________________

Nachhaltige Mobilität in der Zukunftsstadt: Gesellschaft, Raum und Governance

17. Jahrestagung des Arbeitskreises „Mobilität und Verkehr“
in Kooperation mit dem Pegasus-Netzwerk
und Abschlusskonferenz des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes QuartierMobil

7./8. Mai 2020, Goethe-Universität in Frankfurt a.M.

Den Call for Papers gibt es: hier
Foto: Anna Boschek auf dem Fahrrad; https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Fahrrad
_______________________________________________________________

15. Arbeitstagung 'Steine in der Stadt'

8.-10. Mai 2020 – Göttingen

Jährliches Treffen des Netzwerks 'Steine in der Stadt'

mit Vorträgen, Diskussionen, Exkursionen und dem Austausch von Erfahrungen und Ideen.

Mehr dazu: (demnächst) hier
_______________________________________________________________________

INTERGEO 2020 – Global Hub of the Geospatial Community

Berlin     16.-18. Oktober 2020

Der weltweit führende Event der Geospatial Community: Geodäsie, Geoinformation, Fernerkundung, Photogrammetrie, Technologie, Geowissenschaften

Mehr dazu: http://www.intergeo.de/

___________________________________________________________________

MONUMENT FUTURE: DECAY AND CONSERVATION OF STONE

14th International Congress on the Deterioration and Conservation of
Stone – STONE 2020

7.-12. September 2020 in Göttingen und Kassel

the congress is a quadrennial event. It is the main conference for disseminating the knowledge of practitioners and researchers working in the field of stone deterioration issues in cultural heritage conservation. In the past, it has attracted around 300 international delegates and publishes the proceedings that contains over 150 scientific contributions. It truly represents and captures the state-of-theart in the field of stone conservation and cultural heritage conservation.

Mehr dazu: hier

Photo: Stone 2020
____________________________________________________________________

 
 
 
 
Aktuelles | Träger-Organisationen | Stiftung und Gremien | Nationale Geoparks | Terra Nostra | Preisverleihungen
Startseite | Presse | Suche | Kontakt | Impressum | Sitemap