Diese Seite ist aktuell nur über www.geo-union.de richtig lesbar.

Gips doch gar nicht. Doch, im Museum.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Samstag, 13. August 2022, 15.30 Uhr

Vom Berufsverband der Deutschen Geowissenschaftler (BDG) wurde Gips zum Gestein des Jahres 2022 gekürt! Für das Deutsche Begbau-Museum ein guter Grund, den Rohstoff etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Im Alltag begegnet uns Gips zum Beispiel in der Kunst oder im Krankenhaus. Dass der Rohstoff noch viel mehr zu bieten hat, stellen wir in dieser Führung im Rundgang Bodenschätze vor. Wir schauen, wie man mit Gips einen 3D-Drucker nutzen kann und erfahren, wieso das Ende der Steinkohlekraftwerke den Beginn neuen Gipsbergbaus bedeutet.

Anmeldung erforderlich. Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere, Creative Commons Worldwide____________________________________________________________________

Gips doch gar nicht. Doch, im Museum.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Samstag, 20. August 2022, 15.30 Uhr

Vom Berufsverband der Deutschen Geowissenschaftler (BDG) wurde Gips zum Gestein des Jahres 2022 gekürt! Für das Deutsche Begbau-Museum ein guter Grund, den Rohstoff etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Im Alltag begegnet uns Gips zum Beispiel in der Kunst oder im Krankenhaus. Dass der Rohstoff noch viel mehr zu bieten hat, stellen wir in dieser Führung im Rundgang Bodenschätze vor. Wir schauen, wie man mit Gips einen 3D-Drucker nutzen kann und erfahren, wieso das Ende der Steinkohlekraftwerke den Beginn neuen Gipsbergbaus bedeutet.

Anmeldung erforderlich. Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere, Creative Commons Worldwide ____________________________________________________________________

Thementag Umwelt und Bergbau

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Sonntag, 21. August 2022, 13.00 Uhr

Für welche Alltagsgegenstände benötigen wir bergbaulich gewonnene Rohstoffe? Welche Auswirkungen hat Bergbau auf Mensch und Umwelt? Unsere Sonderausstellung „Gras drüber ... Bergbau und Umwelt im deutsch-deutschen Vergleich“ beschäftigt sich mit drei Revieren: Der Steinkohle im Ruhrgebiet, dem Uranerz in den Wismut-Gebieten, der Braunkohle in der Lausitz. Auch die Rundgänge der Dauerausstellung und das Anschauungbergwerk bieten vielfältige Einblicke in die technischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aspekte des Bergbaus. In Führungen und Mitmachaktionen geht es um die Fragen: Wie gelangen wir an Bodenschätze und zu welchem Preis? Und kommen wir jemals ohne Bergbau aus?

Mehr dazu: hier

Foto: Kupfermine; Pxhere, Creative Commons Worldwide ____________________________________________________________________

The Great Rewetting: how to solve the world's peatland problems comprehensively and in time

Öffentlicher Abendvortrag
von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joosten
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
Montag, 22. August 2022, 18.00 Uhr

Mehr Information gibt es: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
_____________________________________________________________

Workshop "Gras drüber ..." für Lehrkräfte (Sekundarstufe 1)

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Donnerstag, 25. August 2022, 14.00 Uhr

 Zum Vermittlungsangebot für „Gras drüber ...“ gehören auch Führungen für Schulklassen.  Damit Sie den Besuch bereits im Unterricht vorbereiten können, bieten wir Workshops mit Bezug zum NRW-Lehrplan für alle drei Schulstufen an. Neben einer Führung durch die Ausstellung enthält dieser einen Praxisblock, in dem Unterrichtsmaterialien vorgestellt werden. 

  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Teilnahme kostenlos

Mehr dazu: hier

Foto: Braunkohletagebau, Pxhere, Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/808661 ____________________________________________________________________

Ocean Future Lab Workshop im Futurium Berlin

Freitag, 26. August 2022, 14.30-17.30 Uhr
Futurium Berlin

Die Ozeane liefern Sauerstoff zum Atmen sowie Nahrung für mehr als ein Drittel der Menschheit. Sie bieten Arbeit und Erholung, sind sowohl Sehnsuchtsort als auch artenreiche, faszinierende Lebenswelten, sie regulieren das Klima und bremsen die menschengemachte Erwärmung der Erde. Die Zukunft der Menschheit ist unmittelbar mit dem Schicksal der Ozeane verknüpft.Jedoch schaffen Klimawandel, Verschmutzung und Übernutzung immer größere Probleme für die marinen Lebensräume und stellen uns vor die Frage: Wie können wir mit den Küsten, Meeren und Ozeanen so nachhaltig umgehen, dass wir unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten?

Wie wollen wir mit den Meeren leben?

Das Projekt Ocean Future Lab greift diese Frage auf und lädt alle Interessierten dazu ein, Ideen und Impulse für eine wünschenswerte Zukunft unseres blauen Planeten zu entwickeln. Das Ocean Future Lab ist ein Projekt des „Wissenschaftsjahres 2022 – Nachgefragt!“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Partner sind die Deutsche Allianz Meeresforschung, das Institute for Art and Innovation sowie das Deutsche Meeresmuseum und das Deutsche Schifffahrtsmuseum.Unsere Online-Workshops

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/262
______________________________________________________________________

Towards a Sustainable Transformation – Climate, Energy and Nature in a Changing World

Potsdam Summer School 2022
22 – 31 August 2022

In partnership with Geo.X and the City of Potsdam, the 2022 Potsdam Summer School will be jointly organised by the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI), the Helmholtz-Centre Potsdam – GFZ German Research Centre for Geosciences, the Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), the Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK), and the University of Potsdam.

The call for applications will start on February 01, 2022. The deadline for submitting applications will be April 30, 2022.The organisers intend to conduct the 10-day programme in a format whereby all participants and speakers will be present in Potsdam. Should it be the case that the overall situation regarding the current pandemic precludes in-person attendance the organisers will revert to a virtual format. For further information visit our website and click here: https://potsdam-summer-school.org/ 

________________________________________________________________

DBG-Jahrestagung 2021 - 2022

"Grenzen überwinden, Skalen überschreiten"

Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft
Jahrestagung, 3.-9. September 2022, Trier

Die Universität Trier und das Fach Bodenkunde heißen Sie herzlich willkommen. Die Tagung findet auf dem Campus der Universität Trier mit einem großen Raumangebot für parallele Vortragssessions und Posterausstellungen statt. Das Exkursionsprogramm führt über die Großregion Trier mit Mosel, Hunsrück und Westeifel hinaus in die Vulkaneifel, das Rheintal und in die Grenzregion hinüber nach Luxemburg und Frankreich (Lothringen). Darüber hinaus wird es für die Young Professionals in Soil Science eine Reihe von Veranstaltungen geben (Soil Pitch, Meet the editors etc.) inkl. dem Soil Contest.

Mehr dazu hier

Foto: Porta Nigra, Trier; https://de.wikipedia.org/wiki/Porta_Nigra #/media/Datei:Trier_Porta_Nigra_BW_1.JPG
__________________________________________________________________

Land- und Forstwirtschaft: Nur Produktion von Nahrungsmitteln und Holz oder auch Klimaschutz?

Exkursion im UNESCO-Geopark Harz.Braunschweiger Land.Ostfalen
4. September 2022, 9.30 bis 13.30 Uhr

Prof. Dr. Heiko Diestel informiert bei dieser Exkursion die Teilnehmenden ausführlich über die Land- und Forstwirtschaft. Sie lernen, dass auf Äckern, Grünland und im Wald Prozesse ablaufen, die eine positive Wirkung auf das Klima haben. Gemeinsam wird erarbeitet, wie solche Vorgänge weiter unterstützt werden könnten.

Treffpunkt: Parkplatz Niedernhof 6, 38154 Königslutter am Elm (sicherer Abstellplatz für Fahrräder ist vorhanden); Kosten: Spende willkommen
Mitbringen: Proviant nach Bedarf, dem Wetter angepasste Kleidung, gutes Schuhwerk
Veranstalter: UNESCO Global Geopark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen und FEMO
Anmeldung: erforderlich bis zum 22.08.2022 unter Tel. 05353/3003, info(at)geopark-hblo.de

Foto: Geopark Harz.Braunschweiger Land.Ostfalen, Marisol Glassermann
_____________________________________________________________

Grubenwassertagung kassel22

6.-7. September 2022

Die Tagung kassel22 wird von der Technischen Hochschule Georg Agricola, der Bergakademie Freiberg und der International Mine Water Association (IMWA) als Tagungspartner unterstützt und soll eine Austauschplattform im deutschsprachigen Raum sein, um Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu bringen. Grubenwasser oder Wasser aus dem Salzbergbau stehen bei allen Fachvorträgen im Fokus. Einen Schwerpunkt gibt es keinen – lassen Sie uns über die Bereiche Tiefbau, Tagebau, aktiver Bergbau, Nachbergbau, Monitoring, Dokumentation, Grubenwassereinigung, organische Schadstoffe, Salzbergbau oder rechtliche Fragen diskutieren.Glückauf!

Mehr Information: hier
Foto: BDG
_____________________________________________________________________

Fachtagung Water-Energy-Food-Nexus und Planetary Health als Treiber für transformative Prozesse

8. September 2022
DBU Zentrum für Umweltkommunikation
Osnabrück

Die Tagung verknüpft verschiedene Themenstellungen zu Mensch-Ökosystem-Interaktionen und deren Folgen für die dauerhafte Bereitstellung von Ökosystemleistungen sowie für die menschliche Gesundheit. Es geht um den Water-Energy-Food-Nexus und um immanente Verknüpfungen mit Fragestellungen des Bereichs Planetary Health.

Die Fachtagung richtet sich sowohl an Institute und Einrichtungen, die im Bereich der angewandten Transformationsforschung tätig sind als auch an Planungs- und Beratungsbüros, Nichtregierungsorganisationen, nicht zuletzt auch an Behörden und Verwaltungen sowie an interessierte Bürger*innen.

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/1460689
_________________________________________________________

GeoMin Köln 2022

11.-15. September 2022
Tagung der DMG und der DGGV in Köln

Welcome to GeoMinKöln 2022  – the Annual Conference of the the Deutsche Mineralogische Gesellschaft (DMG – The German Mineralogical Society) and the Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV – The German Geological Society) to be held 11–15 September 2022 at the University of Cologne, Germany.

The DMG Annual Meeting will celebrate its 100th anniversary in 2022 and will return to Cologne, the city where the first DMG Annual Meeting was held in 1908.

We are very much looking forward to celebrating this special anniversary together with you in September 2022!

Information und Anmeldung: hier
_____________________________________________________________

8. Meggener Rohstofftage

13.09. – 16.09.2022, Meggen

Internationale Fachtagung zum Thema Rohstoffe und Exploration. Nationale und internationale Rohstoff- und Explorationsexpertinnen und -experten von Organisationen, Behörden, Politik und Wirtschaft wird die Möglichkeit geboten, sich über aktuelle Entwicklungen im Rohstoffsektor zu informieren und auszutauschen.

Mehr Information: hier

Foto: BDG
________________________________________________________________

Klima Forum: Gold – ein Fluch für den Amazonasregenwald

Vortrag von Jens Töniges
am 14. September 2022, 19.00 - 20.30 Uhr
KLIMA ARENA, Sinsheim

Die Suche nach Gold treibt die Menschen schon seit Jahrhunderten in den Amazonasregenwald. Die indigene Bevölkerung kennt diesen Fluch schon lange – sie nennt es auch „Supai Kuri“ – der „Teufel des Goldes“. In den letzten 10 Jahren, indem sich auch der Goldpreis verdoppelt hat, ist „Supai Kuri“ zu einer existentiellen Gefahr für den Amazonasregenwaldes geworden.  Der stetig wachsende Goldabbau im Amazonasgebiet zerstörte von 2010 bis heute tausende von Hektar Regenwald und vergiftete ganze Fluss-Systeme im Amazonasbecken. Die weltweit stetig wachsende Nachfrage nach Gold als sichere Geldanlage in schlechten Zeiten wie Wirtschaftskrisen und Pandemie, der enorme Bedarf an Gold in den wachsenden wohlhabenden Gesellschaftsschichten  in Asien, sowie die katastrophalen sozialen Situationen in vielen südamerikanischen Ländern bringt immer mehr Menschen zum kleingewerblichen illegalen Goldabbau in den Amazonasregenwald.

Information und Anmeldung: hier

Foto: Waschgold; https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Gold_prospecting?uselang=de #/media/File:Fontannen-Gold_smy-06.jpg  _____________________________________________________________

Ressourcenkompetenz für Rohstoffnutzung in globalen Wertschöpfungsketten stärken

Fachveranstaltung für Hochschullehrende
BilRess-Netzwerk
Mittwoch, 14. September 2022, 11.00-17.30 Uhr
Technische Hochschule Mittelhessen, Friedberg

Das vom Umweltbundesamt (UBA) geförderte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben "RessKoRo –Ressourcenkompetenz für Rohstoffnutzung in globalen Wertschöpfungsketten" verbindet die Perspektive der Rohstoffnutzung in globalen Wertschöpfungsketten mit der Entwicklung und Förderung von Ressourcenkompetenz in Hochschulen am Beispiel von Studiengängen im Bereich Design und (Wirtschafts-)Ingenieurwissenschaften. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mehr Information gibt es: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/de/photo/890776
_____________________________________________________________

Ressourcenkompetenz für Rohstoffnutzung in globalen Wertschöpfungsketten

17. BilRess-Netzwerkkonferenz

Donnerstag, 15. September 2022, 11:00 – 17:00 Uhr
Technische Hochschule Mittelhessen, Friedberg

Die 17. BilRess-Konferenz widmet sich der Frage: “Wie lässt sich Ressourcenkompetenz für Rohstoffnutzung in globalen Wertschöpfungsketten in den verschiedenen Bildungsbereichen vermitteln?”. Die Konferenz wird in Kooperation mit dem vom Umweltbundesamt (UBA) geförderten Projekt „RessKoRo – Ressourcenkompetenz für Rohstoffnutzung in globalen Wertschöpfungsketten“ durchgeführt. Neben zentralen Ergebnissen aus dem Forschungsprojekt werden sowohl Materialien aus dem Kontext “globales Lernen” genauer betrachtet als auch Bezüge zum neuen Lieferkettengesetz hergestellt.

Mehr Information gibt es: hier
_____________________________________________________________

Geopark-Thementag: „Nachhaltige Ernährung“ (Hybridveranstaltung)

Thementag im UNESCO-Geopark Harz.Braunschweiger Land.Ostfalen
Samstag, 17. September 2022, 10.00 Uhr

Referenten und Referentinnen informieren aus unterschiedlichen Perspektiven über das wichtige Thema „Nachhaltige Ernährung“.

Treffpunkt: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, 38302 Wolfenbüttel und online
Veranstalter: UNESCO Global Geopark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen und Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften/Brunswick European Law School (BELS)

Anmeldungen unter Tel. 05353 3003 oder unter

https://www.ostfalia.de/cms/de/r/bels-und-nachhaltigkeit/anmeldung-thementag-gesunde-ernaehrung/

Foto: Geopark Harz.Braunschweiger Land.Ostfalen, Marisol Glassermann
_____________________________________________________________

Tag des Geotops: Sonntag, 18. September 2022

Exkursionen, Präsentationen, Vorträge u.v.a.
an verschiedenen Orten in Deutschland

Geotope sind besondere Stellen an der Erdoberfläche, die geologisch sehenswert sind und einen Einblick in die Erdgeschichte bieten. Einige davon werden wie jedes Jahr am Tag des Geotops präsentiert. Zum Beispiel die ehemaligen Gipsbrüche bei Sperenberg in Brandenburg, Zeugnisse eines gewaltigen Salzstocks im Untergrund.

Mehr Information: hier
Foto: ehemaliger Gipsbruch Sperenberg, Brandenburg (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sperenberg_NSG_Sperenberger_Gipsbr %C3%BCche_Restloch_1.JPG)
_____________________________________________________________

Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft

Stuttgart
19.-23. September 2022

Zum ersten Mal seit 1988, damals kurz nach der Eröffnung des Paläontologischen Museums am Löwentor, findet die Jahrestagung wieder in Stuttgart statt. Geplant ist, die wissenschaftlichen Sessions vom 20. bis 22. September 2022 stattfinden zu lassen, eingerahmt von Vor- und Nachexkursionen.

Mehr Information: hier
______________________________________________________________________

37. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie

Zusammenleben – eine blaue Strategie zur Wahrung und Förderung der Vielfalt
19.-23. September 2022
Konstanz

Der rasche und kontinuierliche Verlust der biologischen Vielfalt macht auch vor den Süßwassersystemen nicht halt, und das Zjuammenleben in den Gewässern und unser Zusamenleben mit den Gewässern ist bereits dauerhaft beeinträchtigt. Die Verluste zu erfassen und zu verstehen, ihre Folgen abzuschätzen und gegebenenfalls negative Auswirkungen auf wichtige Ökosystemleistungen zu minimieren, ist eine Herausforderung, die nur durch gemeinsame Angestrengungen bewältigt werden kann.

Mehr Information: hier               

Foto: DGL
__________________________________________________________________

141. Tagung des Oberrheinischen Geologischen Vereins

20. – 24. September 2022
Nördlinger Ries, Nördlingen

Einer der eindruckvollsten und besterforschten Impaktkrater der Erde, Nationaler GeoPark (hoffentlich bald UNESCO Global Geopark) und hochattraktive Urlaubsregion, schon allein wegen der guten Küche im Grenzraum zwischen Schwaben, Franken und Bayern ...

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

Raum & Transformation: Lebenswerte Zukünfte

IÖR-Jahrestagung 2022
21.-23. September 2022, Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Durch menschliche Aktivitäten, Wirtschaftsweisen und Siedlungsformen sind Lebensgrundlagen wie z. B. das regionale Klima, Ökosystemleistungen, biologische Vielfalt und Ressourcenverfügbarkeit grundlegend verändert worden. Umgekehrt werden Siedlungs- und Freiräume durch zunehmende Naturgefahren erheblich bedroht. Wie könnten unter diesen Bedingungen mögliche Zukünfte aussehen, die wir als "lebenswert" erachten? Welche transformativen Kapazitäten werden benötigt um diese zu realisieren? Und welche Rolle spielt dabei die fortschreitende Digitalisierung?

Mehr Information: hier

Foto: pxhere Creative Commons Worldwide
__________________________________________________________________

The use of Social Media outlets in Science Communication

Lecture as part of the Series
Freitags im Museum

Moderne Konzepte der Wissensvermittlung in Museen

Dr. Julius Wesche

23. September 2022, 12.00 h, online, in English

Please register at

k https://lmu-munich.zoom.us/meeting/register/tJcqceisrjwsEtAead6sE2d0Ex_R_3TOvV_L

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide; https://pxhere.com/en/photo/104780
_____________________________________________________________

DEUQUA 2020 "Connecting Geoarchives"

25.-29. September 2022
DEUQUA-Tagung
Potsdam

Die DEUQUA2020-Tagung vom 25.09.-29.09.2022 wird von der Deutschen Quartärvereinigung (DEUQUA) und  der Sektion Klimadynamik und Landschaftsentwicklung des GFZ organisiert und in Potsdam ausgerichtet. Das Forschungsnetzwerk Geo.X  für Geowissenschaften in Berlin und Potsdam unterstützt die Organisation.

Die Konferenz wird die Integration verschiedener sedimentologischer und biologischer Archive befördern, um ein besseres Verständnis des Klima- und Umweltwandels zu erlangen. Vortrags- und Poster-Sessions werden mit Keynote-Vorträgen eingeleitet. Das Programm umfasst außerdem Vor- und Nachexkursionen sowie einen öffentlichen Abendvortrag.

Die Konferenz ist für interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Bereichen der Quartärforschung konzipiert, insbesondere junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind zur Teilnahme eingeladen!

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

Praxisforum Geothermie Bayern

5. - 7. Oktober 2022, Pullach bei München
Bürgerhaus

Immer deutlicher zeigt sich, wie notwendig schnelle und ambitionierte Fortschritte im Bereich Klimaschutz sind. Die Tiefengeothermie kann hier sowohl bei der Strom- als auch bei der Wärmeerzeugung einen wichtigen Beitrag leisten, was auch auf dem diesjährigen Praxisforum im Rahmen mehrerer Vorträge verdeutlicht wird.

Das Praxisforum Geothermie.Bayern zeigt dabei mögliche Lösungswege auf. Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Praxis diskutieren, wie Geothermieprojekte optimal umgesetzt werden können. Natürlich gibt es immer wieder Herausforderungen - von der Bohrlochsicherheit über Ausfällungen und Seismizität bis hin zu umfangreichen Genehmigungsverfahren. Doch auch diese können erfolgreich gemeistert werden.

Mehr Information: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide, Rejkjavik
__________________________________________________________________

Tag der Geodiversität 6. Oktober

Die 41. Generalkonferenz der UNESCO hat 2021 beschlossen, jährlich einen internationalen Tag der Geodiversität einzurichten, immer am 6. Oktober.

An diesem Tag sollen Veranstaltungen die Vielfalt der geologischen Ausstattung der Erde und einzelner Regionen zum Thema machen.

Mehr dazu: hier                                         
Foto: Barbarossahöhle, Rottleben, Thüringen, Anhydritsedimente, Gestein des Jahres 2022
___________________________________________________________________

11. Marktredwitzer Bodenschutztage

12.-14. Oktober 2022  Marktredwitz, Oberfranken

Bodenschutz in Planungs- und Genehmigungsverfahren. Biodiversität in Böden. Boden- und Naturschutz in Städten und Kommunen.

Die diesjährigen Marktredwitzer Bodenschutztage bieten Gelegenheit, Synergien und Zielkonflikte im Boden- und Naturschutz aufzuzeigen, zu diskutieren und Lösungsansätze vorzustellen. Unumgänglich ist dabei ein Blick auf die fachspezifischen Rahmenbedingungen, die für die Belange des Natur- und Bodenschutzes gelten. Welche Änderungen ergeben sich z.B. aus den neuen gesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit dem bayerischen Volksbegehren „Rettet die Bienen“? Wie wird das Schutzgut Boden in Planungs- und Genehmigungsverfahren berücksichtigt? Welche Rolle spielt der Bodenschutz in der Kompensationsplanung?

Mehr dazu: hier

Foto: Bodenaufschluss, Lehrpfad Tharandter Wald, Foto Konrad Schuberth
_________________________________________________________________

Tag der Steine in der Stadt

15. Oktober 2022
Verschiedene Aktivitäten in verschiedenen Städten

Die Aktion "Steine in der Stadt" verknüpft die Nutzung von Naturwerksteinen in Baulichkeiten, insbesondere auch denkmalgeschützten Gebäuden, mit deren Herkunft und Geologie. Dahinter steht das Netzwerk Steine in der Stadt.

Mehr dazu: https://www.steine-in-der-stadt.de/
Foto: Aachener Dom, mit den Säulen aus Spolien (d.h. den aus Italien geklauten Säulen, zum Teil vom Papst erlaubt [wenn das mal stimmt und der das überhaupt durfte]) bzw. den im 19. Jahrhundert ersetzten Säulen aus Oderberger Granit (aus einem Riesenfindling in Brandenburg)
___________________________________________________________________

12. ForumMIRO 2022

28.-30.11.2022
Kongress und Fachausstellung Mineralische Rohstoffe
Berlin, Mercure Hotel

Mehr Information dazu:
https://forummiro.de 
_____________________________________________________________

European Resources Forum 2022 online

1. Dezember 2022     Umweltbundesamt

"Transformative approaches for sustainable resource use and a circular economy"

Participants of the 6th European Resources Forum can expect a programme with innovative topics, high level speakers and interesting conference formats. Further information and the preliminary conference programme will be announced on this conference homepage during spring 2022.

The ERF was established as an European and international platform for the discussion on the issue of sustainable resource use by focusing on the political and scientific debate on this subject. The conference addresses European decision makers and experts from the fields of policy development, industry, academia, civil society, the media and from the “young generation”. More than 300 participants from over 50 nations are expected.

Mehr dazu: hier
Foto: UBA
__________________________________________________________________

European Metallurgical Conference EMC 2023

11-14 June 2023
Düsseldorf 

The GDMB Society of Metallurgists and Miners invites to the European Metallurgical Conference, EMC 2023, the most important conference in Europe dedicated to non-ferrous metals. It is particularly directed to metal producers, plant manufacturers, equipment suppliers and service providers as well as members of universities and consultants. 

Call for Papers
Use the opportunity to participate in the EMC 2023 with your own lecture and to provide insight in your research and be part of this forum for international knowledge exchange. Prospective authors wishing to present papers are invited to submit the title, the name(s) of the author(s) and an abstract of 250 to 300 words (in English) by June 10, 2022, the latest, to emc@gdmb.de We look forward to your positive reply and to receiving an intriguing paper from you.

__________________________________________________________________

28th General Assembly of the IUGG

International Union of Geodesy and Geophysics
Weltkonferenz 2023

Berlin – July 2023

More information: here
Or here

__________________________________________________________________

steinexpo 2023

23.-26. August 2023
Nieder-Ofleiden, Homberg, Vogelsbergkreis

Als größte und bedeutendste Steinbruch-Demonstrationsmesse auf dem europäischen Kontinent feierte die steinexpo im September 1990 im Steinbruch Nieder-Ofleiden ihre Premiere. Die Messe wird eigentlich im Drei-Jahres-Turnus durchgeführt, aber Corona hat den Turnus durchbrochen.. Im Rahmen eindrucksvoller Live-Vorführungen vor der Kulisse des beeindruckenden Steinbruchs zeigen Hersteller und Händler von Bau- und Arbeitsmaschinen, von Nutzfahrzeugen und Skw sowie von Anlagen zur Rohstoffgewinnung und -aufbereitung ihre Leistungsfähigkeit. Einen weiteren Schwerpunkt der Messe bildet das Recycling mineralischer Baustoffe. Veranstaltet wird die steinexpo von der Geoplan GmbH, Iffezheim.

Mehr dazu: hier
Foto: MB S.p.a.
________________________________________________________________

 

 

 
 
 
 
Aktuelles | Träger-Organisationen | Stiftung und Gremien | Nationale Geoparks | Terra Nostra | Preisverleihungen
Startseite | Presse | Suche | Kontakt | Impressum | Sitemap