... und benachbarte Bereiche

Wichtige geowissenschaftliche Veranstaltungen:
vieles im Internet und online zugänglich.

Allen Nutzern/innen dieser Seite die besten Wünsche!

 

Sie suchen etwas Bestimmtes? z.B. den "Tag des Geotops"?
Einfach Strg+F drücken und "Geotop" eingeben ....
Und wenn Sie einen interessanten Termin für uns haben: immer her damit!
(bitte an Christof.Ellger(at)geo-union.de)
___________________________________________________________________

Wasser: Grund zum Leben – Grund zur Sorge?


Digital Lecture
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Podiumsdiskussion mit Impulsvortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Unser täglich Brot gib uns morgen ... Die Zukunft der Ernährung” des Jungen Kollegs Greifswald

  • Dr. Till Backhaus (Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Mecklenburg-Vorpommern)
  • Privatdozent Dr. Thomas Kluge (Institut für sozial-ökologische Forschung, Frankfurt am Main)
  • Dr. Burkhard Roloff (BUND Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin)
  • Katrin Zilian (Rechtsanwältin und Landwirtin, Insel Rügen)

Wasser ist die wichtigste Grundlage des Lebens. Ob in Vorpommern, Deutschland oder der Welt – Trockenheit, Dürre und intensive landwirtschaftliche Nutzung haben gerade in den letzten Jahren in einigen Regionen der Welt zu Wasserengpässen, Waldbränden oder Bodenerosionen geführt. Solche Ereignisse werden uns auch in der Zukunft sicherlich noch häufiger begegnen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion möchte das Junge Kolleg unter anderem die Frage stellen, ob die Sorge um Wasserverfügbarkeit und Wasserqualität berechtigt ist. In einem Impulsvortrag wird Privatdozent Dr. Thomas Kluge vom ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung vor diesem Hintergrund notwendige Veränderungen des Wassermanagements im Zuge einer nachhaltigen Transformation ansprechen.

Mehr dazu: hier
__________________________________________________________________

ZUKUNFTSWISSEN: innovativ, transformativ und krisensicher die Zukunft gestalten

Konferenz zum 30jährigen Bestehen des
Wuppertal Instituts am 23. Juni 2021

Wie kann die Transformation zu einer sozial und ökologisch gerechten Welt gelingen? Welchen Beitrag kann die Wissenschaft hierzu leisten? Was können wir aus der Covid-19-Pandemie lernen und wie können wir uns zukünftig krisenfester aufstellen?
Um den zukünftigen Herausforderungen begegnen zu können, braucht es mehr als inkrementellen Fortschritt. Einen Schwerpunkt der Veranstaltung bildet daher die Diskussion transformativer Innovationen. Sie haben das Potenzial, maßgeblich und mit hoher Umsetzungstiefe zu einer sozio-technischen Transition beizutragen.

Mehr dazu: hier

Foto:https://de.wikipedia.org/wiki/Portal:Wuppertal #/media/Datei:Schwebebahn_ueber_Strasse.jpg ________________________________________________________________

Online-Seminar: Eine Reise in den Klima-Boden

Online-Seminar des Projekts Weltacker
23. Juni 2021, 17 - 19 Uhr

"Von Oberflächlichkeiten und Tiefgang – Eine Reise in den Boden des Klima-Ackers"

Unser Leben dreht sich um Kohlenstoff, aber was ist das eigentlich für ein Stoff? Was macht ihn aus? Wo kommt er her? Wo geht er hin? Und was hat das mit dem Boden zu tun?

Geht mit uns in den Untergrund und erfahrt etwas über die Zusammenhänge von Klima, Boden, Landwirtschaft und Vielfalt und das nicht nur theoretisch, sondern wir machen uns auch die Hände schmutzig und graben etwas im Humus. Ihr erfahrt, was Humus eigentlich ist, wie er entsteht, was er mit der CO2-Speicherung zu tun hat und wie ihr selbst den Humusgehalt vor eurer Haustüre bestimmt.

Unser interaktives Klima-Acker-Online-Seminar dauert ca. 90 min und richtet sich an Jugendliche und Erwachsene ab 12 Jahren.

Mehr dazu: hier

Foto: Weltacker; Zukunftsstiftung Landwirtschaft
_________________________________________________________________

Geologie und Lebenslandschaften

Literaturforum im Brecht-Haus Berlin
23. Juni 2021, 17.30 Uhr

Mit Georg Braungart und Lutz Seiler
Moderation Patrick Stoffel

„was / länger dauert, hörst du // durch die steine“ (Lutz Seiler) – Die Geschichte der Steine und die Geschichte der Erde sind unendlich viel länger als die des Menschen. Er hat seinen Auftritt erst wenige Sekunden vor 12 Uhr, und er wird die Erde wieder verlassen. Biblischer Schöpfungsmythos und Erdgeschichte klaffen auseinander. Das wird mit der Entdeckung der geologischen ‚Tiefenzeit‘ vor mehr als 200 Jahren evident.

Mehr dazu: hier
Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Lutz_Seiler #/media/Datei:Lutz_Seiler_2.jpg
__________________________________________________________________

Karstgebiete im Oman

Vortrag in der Reihe GeStEIN-Kolloquium 2021
23.06.2021, 18.00 Uhr

Kim Hußmann – Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität

Mehr dazu: hier

Foto: Hawiyat Najm, Dabab_Sinkhole, Bait al Afreet oder Bimmah Sinkhole, eine Doline an der nordöstlichen Küste des Sultanats Oman. von Wusel007 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38510424
_________________________________________________________________

Tod im Salz. Eine archäologische Ermittlung in Persien: Kulturgüterschutz

Online-Veranstaltung
23. Juni 2021, 18.00 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Aus der Reihe der Begleitveranstaltungen zur Online-Ausstellung "Tod im Salz":

Jenseits von Wissenschaft – Aus Archäologie entsteht Kulturgüterschutz, Strukturentwicklung und ein digitales Labor
Dr. Natascha Bagherpour-Kashani, Archäologisches Museum Frankfurt

kostenlose Teilnahme

Mehr dazu: hier
Foto: Pxhere
________________________________________________________________

Erschöpft? Der Klimawandel und die Folgen für unser Wasser

ISOE-Diskussionsveranstaltung „Meet the Scientist“
mit Dr. Stefan Liehr und Dr. Robert Lütkemeier
 

23. Juni 2021, 18.30–20.00 Uhr, Online

Weltweit warnen Wasserforschende seit vielen Jahren schon vor lokalen Wasserkrisen. Der Klimawandel stelle dabei eine gefährliche Verschärfung dar, denn er bringe durch Dürren, Fluten und Versalzung von Wasservorkommen den Wasserhaushalt des blauen Planeten aus dem Gleichgewicht. Hinzu kommen Verschmutzungen durch Siedlungs- und Industrieabwässer sowie die Landwirtschaft, welche die nutzbare Wassermenge weiter reduzieren. In weiten Teilen der Erde sind daher die vorhandenen Wasserressourcen bereits stark mengenmäßig übernutzt und qualitativ beeinträchtigt. Das gilt auch für viele Regionen in Europa und für einzelne in Deutschland, wo es in den letzten Dürrejahren lokal zu Engpässen in der Wasserversorgung kam.

Mehr dazu: hier
_________________________________________________________________

DECHEMA Virtual Talks: Kohlenstoffkreislauf

24. Juni 2021, 15-16 Uhr
digitale Veranstaltung

Das jährlich stattfindende Energiekolloquium des Koordinierungskreis Chemische Energieforschung (vertretende Organisationen: DBG, DECHEMA, DGMK, GDCh, VCI, VDI-GVC und DPG) findet dieses Jahr virtuell am 10. und 24. Juni 2021 zwischen 15:00-16:00 mit jeweils 2 Vorträgen und anschließender Diskussion im Kontext der „Virtual Talks“ statt.

Kohlenstoff bildet die Grundlage des Lebens, aber ebenso in Form von CO2 in der Atmosphäre das dominante Treibhausgas. Wir können auf Kohlenstoff nicht verzichten, daher ist ein gutes Verständnis der Funktionen von Kohlenstoff in verschiedenen Sphären der Erde und der Wechselwirkungen unerlässlich. Nur so können in Bezug auf den Klimawandel die richtigen Maßnahmen getroffen und ihre Auswirkungen richtig eingeschätzt werden.

Der erste Virtual Talk am 10. Juni 2021 wird den globalen Kohlenstoffkreislauf in den Fokus nehmen, während im zweiten Virtual Talk am 24. Juni 2021 Maßnahmen aus Sicht der Chemischen Industrie diskutiert werden.

Mehr dazu und Anmeldung: hier
Foto: dechema
__________________________________________________________________

GeoTHERM expo & congress

am 24. + 25. Juni 2021 in digitaler Form
Messe Offenburg-Ortenau

Europas größte Geothermie-Fachmesse mit Kongress

Mehr Information: hier
_____________________________________________________________________

Irdische Katastrophen: Erdbeben und die Folgen

Vortrag von Prof. Dr. Martin Meschede, Universität Greifswald
28. Juni 2021, 18.00 Uhr
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Was ist der Grund dafür, dass es an manchen Stellen der Erde in kurzen Abständen schwere Erdbeben gibt, während andere davon völlig frei sind? Erdbeben sind eine Folge der Bewegungen der Lithosphärenplatten.

Mehr dazu: hier
Foto: Pxhere, Erdbebenfolgen in Christchurch, Neuseeland
__________________________________________________________________

DFNS 2021 – Dresdner Flächennutzungssymposium

Hybrid-Veranstaltung am 28. und 29. Juni 2021
im Steigenberger Hotel de Saxe, Dresden
Leibniz-Institut für Ökologische Raumentwicklung


Alle Interessierten sind eingeladen, sich zu aktuellen Entwicklungen der Flächenpolitik, des Flächenmanagements sowie einer nachhaltigen Entwicklung von Städten und Gemeinden zu informieren und mit ausgewiesenen Experten zu diskutieren.

Mehr dazu und Anmeldung: hier
Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
__________________________________________________________________

Wie sich die Forschung für den Klimaschutz engagiert

Online-Workshop von UMSICHT
Dienstag, 29. Juni 2021, 14.00 Uhr

Am Beispiel eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojektes wird in diesem Workshop ein Blick auf die Forschungsarbeit zum nachhaltigen Klimaschutz geworfen. Bei Carbon2Chem® arbeiten 19 Partner aus Industrie und Forschung daran, Kohlendioxid (CO2), welches z. B. bei der Produktion von Stahl entsteht, in einen Rohstoff zu verwandeln, mit dem u. a. Methanol als Kraftstoff für PKW und Schiffe hergestellt werden kann.

Professor Görge Deerberg, stellv. Institutsleiter des Fraunhofer UMSICHT und einer der Koordinatoren des Verbundprojektes, berichtet, wie aus einer Idee ein konkretes Projekt wurde. Dabei geht er sowohl auf die Anfänge als auch auf die erforderlichen Rahmenbedingungen ein. Zudem stellt er den aktuellen Stand der Forschung vor und umreißt das Ziel, das bis 2026 erreicht werden soll.

Mehr dazu und Anmeldung: hier

Foto: https://de.wiktionary.org/wiki/Klimawandel #/media/Datei:Dead_Vlei_Sossusvlei_Namib_Desert_Namibia_Luca_Galuzzi_2004.JPG
__________________________________________________________________

 

Perspektiven der Landschaftsplanung – aktuelle Trends und zukünftige Entwicklung

Online-Vortrag von Prof. Dr. Matthias Herbert, BfN
Mittwoch, 30. Juni 2021, 14.00 Uhr

Als Grundlage vorsorgenden Handelns konkretisiert Landschaftsplanung überörtliche und örtliche Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege. Mit dem ganzheitlichen und flächendeckenden Ansatz der Landschaftsplanung werden sowohl Schutz, Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft, als auch die Verwertbarkeit in raumrelevanten Planungen und in Verträglichkeitsprüfungen adressiert.
Aktuelle Trends zeigen auf unterschiedlichen Ebenen den Stellenwert und die Wertschätzung aktueller Landschaftsplanungen in Stadt und Land. Mit der zunehmenden Digitalisierung von Planungs- und Entscheidungsprozessen sind künftige Entwicklungen der Landschaftsplanung vorgezeichnet, ohne dass Individualität, Innovationskraft oder Nützlichkeit verloren gehen dürfen.
Im Vortrag soll diese Komplexität des „Gestern, Heute und Morgen“ der Landschaftsplanung umrissen werden.

Mehr dazu und Anmeldung: hier
Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
__________________________________________________________________

Die Raumwirksamkeit der Digitalisierung

Vortrag von Prof. Dr. Dirk Engelke,
Colloquium des Geographischen Instituts der Universität Bochum
30. Juni 2021, 16.15 - 17.45 Uhr

Die Digitalisierung verändert den physischen Raum ebenso wie die Art diesen zu planen oder zu nutzen. Dabei verwischen durch die Digitalisierung die Grenzen von Sachbereichen und Zuständigkeiten: Logistikkonzepte verändern den öffentlichen Raum, Gewerbegebiete werden multifunktionale Lebensräume, New Work gibt alten Zentren neue Bedeutung — um nur einige Beispiele zu nennen. Der Vortrag beschreibt auf Basis einer in der Schweiz durchgeführten Delphi-Studie die Raumwirksamkeit der Digitalisierung und zeigt Maßnahmen auf, wie gerade kleine und mittlere Gemeinden die Digitalisierung für ihre Ortsentwicklung nutzen können.

Mehr dazu: hier
Foto: https://www.forschungsinformationssystem.de/servlet/is/409700/?clsId0=276646&clsId1=276652&clsId2=0&clsId3=0
__________________________________________________________________

Geodiversität, geologisches Erbe und Geoerbeschutz

Vortrag in der Reihe GeStEIN-Kolloquium 2021
30.06.2021, 18.00 Uhr

Dr. Christof Ellger – GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung, Potsdam

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

Im Zeichen der Pandemie – Raumentwicklung zwischen Unsicherheit und Resilienz

ARL-Kongress 2021
1.7.2021 - 12:45
Uhr  bis  2.7.2021 - 15:00 Uhr

Online

Mit Blick auf die aktuellen und künftigen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie müssen zahlreiche Aspekte der Raumentwicklung neu betrachtet werden: Soziale und sozialräumliche Ungleichheiten verschärfen sich, Gesundheitsschutz wird politisch sehr hoch gewichtet, andere Belange treten in den Hintergrund. Homeoffice und Telearbeit werden für bestimmte Berufsfelder flächendeckend zur neuen Realität und das Mobilitätsverhalten hat sich verändert. Zugleich bleiben die ökologischen Herausforderungen weiter bestehen und es treten verschärft gesellschaftliche und wirtschaftliche Probleme auf, die es in ihren räumlichen Auswirkungen und Bedingungen zu verstehen gilt.

Mehr dazu: hier
Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
__________________________________________________________________

KOSMOS-Lesung: „Alpengegenden am Meere“. Leopold von Buchs Reise in den hohen Norden (1806 – 1808)

Online-Veranstaltung
1. Juli 2021, 19.00 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin

KOSMOS-Lesung mit Marie-Theres Edenhofer

1806 brach der Geologe Leopold von Buch, ein Freund Alexander von Humboldts, zu einer zweijährigen Reise nach Skandinavien auf, die ihn bis ans Nordkap führte. Sein Reisebericht ist ein bemerkenswertes Dokument über die europäische Subarktis: als erstes deutschsprachiges Werk vermittelte es zu Beginn des 19. Jahrhunderts einem zeitgenössischen Publikum vor allem Informationen über die seinerzeit wenig bekannten Gegenden nördlich von Trondheim. Buch war nicht nur als Geologe unterwegs, sondern auch ein aufmerksamer Beobachter der politischen und gesellschaftlichen Situation insbesondere in der multiethnischen Subarktis. Seine Sicht auf die lokal und kulturell sehr unterschiedlichen Mensch–Umwelt–Beziehungen in dieser Region erscheint aus heutiger Sicht als problematisch, denn sie bewegt sich zwischen der Anerkennung traditioneller Natur- und Landschafts-Verhältnisse und der Forderung, den Anschluss an die Moderne zu vollziehen.

Mehr dazu: hier
Foto: Stadtmuseum Berlin
________________________________________________________________

Mit dem digitalen Rolls-Royce durch die dunklen Tiefen des hellen Salzes

Online: Multispektivischer Rundgang
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
1. Juli 2021, 19.00 Uhr

Für die Sonderausstellung „Tod im Salz. Eine archäologische Ermittlung in Persien“ wurde ein virtuelles Angebot entwickelt – ganz ohne Maske und Abstandhalten: der multiperspektivische Rundgang. Hier können Sie durch die Ausstellung flanieren, Raumeindrücke in der Übersicht, aber auch von ganz Nahem erleben, Hörstationen abrufen und so in den Krimi über die teils jugendlichen Bergleute des Salzbergwerks von Douzlakh mit vielen Sinnen eintauchen. Der Montanarchäologe Nicolas Schimerl, M. A., der an der Ausgrabung sowie der Ausstellungsentstehung beteiligt ist und das digitale, hochwertige Online-Angebot mitgestaltet hat, wird Ihnen das Ausstellungskonzept und die Zusammenarbeit mit internationalen Projektpartnern anschaulich vermitteln.

Anmeldung erforderlich.  Mehr dazu: hier
Foto: Deutsches Bergbau-Museum Bochum
__________________________________________________________________

Infrastrukturen und Migration

Jahrestagung 2021 des AK Geographische Migrationsforschung

Hybridveranstaltung in Heidelberg 

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide __________________________________________________________________

Genetische Vielfalt als Ressource – Welche Rolle der Wirtschaftsfaktor "Biodiversität" in der Zukunft spielen wird

Vortrag von Prof. Dr. Volker Mosbrugger und Dr. Luigi di Gaudenzi (Senckenberg)
7. Juli 2021, 19.15 Uhr
Senckenberg Institut und Museum, Frankfurt

Unter genetischen Ressourcen versteht man genetisches Material, welches in irgendeiner Weise für den Menschen nutzbar ist oder nutzbar werden könnte – z.B. für die Züchtung neuer Nutzpflanzen oder die Gewinnung medizinischer Wirkstoffe. Die genetischen Ressourcen sind als eine der drei Säulen der Biodiversität Ausdruck der genetischen Vielfalt. Ein Großteil der genetischen Ressourcen befindet sich aufgrund des dortigen Artenreichtums in den Territorien der Entwicklungs- und Schwellenländer. Dass sie eine wirtschaftliche Größe darstellen, wurde durch das Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD) 1993 international anerkannt. Genetische Ressourcen erfahren zunehmend einen gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und kommerziellen Wertzuwachs. Der Vortrag erläutert, wie ihre durch den Schwund der Artenvielfalt bedingte Verknappung, zusammen mit den Fortschritten im Bereich der Biotechnologie, genetische Ressourcen unter volkswirtschaftlicher Sicht zu einer zunehmend wertvollen Güterart macht und wie der faire Umgang damit international geregelt wird.

Mehr dazu: hier
Foto: Von Fährtenleser - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=78800851
__________________________________________________________________

Biochar und seine Bedeutung für die Landwirtschaft

Vortrag von Prof. Dr. Wulf Amelung [Rhein. Friedrich Wilhelms-Universität Bonn]

8. Juli 2021, 17 Uhr

Eine Veranstaltung in der Reihe der Hans Eisenmann-Akademie im Sommersemester 2021:
System Landwirtschaft: Denken in Kreisläufen
   

Mehr dazu und Anmeldung: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
__________________________________________________________________

Abenteuer unterirdisches Großostheim – Erdstall und Fluchtkeller

10. Juli 2021, 14.00-17.00 Uhr,
Großostheim, Landkreis Aschaffenburg, Geopark Bergstraße-Odenwald

Eine Führung besonders für Kinder! In Großostheim ermöglichte der mächtige und standfeste Lösslehm Fluchtgänge, Stauräume und Keller tief in die Erde zu graben.Fluchtkeller wurden in der Grabenstraße und Breite Straße erst 1999 wiederentdeckt. Kommen Sie mit uns eine unbekannte, unterirdische Welt.

Ort: Großostheim, Treffpunkt Marktplatz

Mehr dazu: hier

Foto: Lösswand bei Endingen, Kaiserstuhl, Boden des Jahres 2021
__________________________________________________________________

Klimawandel und Gesundheit

Prof. Dr. Harald Lesch im Gespräch mit Dr. Martin Herrmann
BUGA Erfurt
16. Juli 2021, 18 - 20 Uhr

Der Klimawandel stellt eine zentrale Bedrohung der Menschheit dar. Er ist die größte Bedrohung für Gesundheit in unserem Jahrhunderts und schon jetzt ein medizinischer Notfall, der die mühsam erzielten Fortschritte der globalen Gesundheit des letzten Jahrhunderts zunichtezumachen droht. Zugleich ist er aber auch eine große Chance für die Gesundheit, da viele Klimaschutzmaßnahmen mit großen gesundheitlichen Vorteilen einhergehen.

Mehr dazu: hier
Photo: Harald Lesch; BUGA Erfurt 2021
____________________________________________________________________

 

Geotour Stahlberg, Pfalz

18. Juli 2021, 14.00 Uhr

Es ist wieder soweit: Archäologische Highlights und über Jahrmillionen entstandene Gesteine warten darauf, entdeckt zu werden. Gästeführer Karlheinz Fisch lädt zu einer spannenden Reise durch die bewegte Bergbaugeschichte des Örtchens Stahlberg ein. Diese interessante Tour handelt vom Bergbau auf Silber und „Wassersilber“ und führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Mittelalter bis in die heutige Zeit.

Start der ca. zweistündigen Runde ist um 14.00 Uhr am Wanderparkplatz Frischer Mut (Stahlberg). Der Teilnahmebeitrag beträgt für Erwachsene 4,00 Euro und für Kinder zwischen 7 und 16 Jahren 2,00 Euro.

Mehr dazu hier
Foto: Donnersberg-Touristik-Verband
__________________________________________________________________

14th International Coral Reef Symposium ICRS

Bremen        19.-23. Juli 2021

Die Universität Bremen ist im Juli Gastgeberin der weltweit bedeutendsten Korallenriffkonferenz. Bereits ab Januar gibt es dazu öffentliche Veranstaltungen in der Stadt. Das Symposium findet erstmals in Europa statt und ist bislang die größte meereswissenschaftliche Konferenz in Deutschland. Zu der Veranstaltung werden rund 2.500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 90 Ländern erwartet. Um auch die breite Öffentlichkeit teilhaben zu lassen, sind zahlreiche Begleitveranstaltungen geplant.

Mehr dazu: hier              
http://www.icrs2020.de
Foto: ICRS
_______________________________________________________________________

 

 

Das Klima und ich


Online-Kurs der Sommeruni der Freien Universität Berlin

In diesem Online-Kurs werden grundlegende naturwissenschaftliche Wirkmechanismen zwischen menschlichem Handeln und der Entwicklung des Klimas anhand digitaler bzw. digitalisierter Materialien und Experimente erarbeitet. Im Verlauf der Online-Sessions werden z. B. Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen erörtert, die jede/r für sich umsetzen kann. Zusätzlich werden (technische) Lösungen, die gesamtgesellschaftliche Auswirkungen haben können, diskutiert. Dazu gehört beispielsweise die Nutzung regenerativer Energien wie Solar-, Wind- und Wasserenergie. Weiterhin werden Modelle für das ‚Klima von morgen‘ vorgestellt und mögliche Klimaszenarien der Zukunft erörtert. Außerdem werden aktuelle gesellschaftlich-politische Entwicklungen naturwissenschaftlich-kritisch zur Diskussion gestellt (Stichworte: ‚Fake-News‘, naturwissenschaftliches Arbeiten, evidenzbasiertes interpretieren/argumentieren).

 Die einzelnen Sessions konzentrieren sich auf folgende Schwerpunkte:

  1. Die naturwissenschaftlichen Grundlagen der globalen Erwärmung
  2. Rückkopplungseffekte und ihre Auswirkungen innerhalb des Klimasystems
  3. Das Klima von morgen (Modellierung und Szenarien)
  4. Die Klimakrise im gesellschaftlich-politischen Diskurs
  5. Möglichkeiten zur Reduktion von Treibhausgasemissionen

Mehr dazu: hier
__________________________________________________________________

Thementag Salz: Mit ordentlich Pfeffer

Sonntag, 8. August 2021, 10.00-16.00 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Das Salz der Erde. Das Salz auf dem Frühstücksei. Die Georessource ist überlebenswichtig für Menschen, aber auch für Tiere und Pflanzen. Ohne Salz geht es einfach nicht. Aber Salz kann auch gefährlich werden. Untertägiger Salzabbau ist nicht ganz risikofrei. Bei unserem Thementag verbringen Sie einen Tag im Museum und gleichzeitig einen Tag im Salz. Denn dieses wichtige Mineral ist überall zu finden. Wir sind ihm auf der Spur: bei informativen Führungen, unterhaltsamen Vorträgen und lustigen Bastelaktionen.

Mehr dazu: hier
Foto: Pxhere, Creative Commons Worldwide
__________________________________________________________________

Potsdam Summer School 2021

Water: Our Global Common Good – The Hydrosphere across Land and Sea

Potsdam, 9-18 August 2021

Oceans and lakes, streams and creeks, whether frozen, liquid or vaporous – water is the single most precious resource on our planet. The hydrosphere creates unique habitats and is interconnected with a wide range of components of the earth system through global water, energy or carbon fluxes.

During the #PSS2021, we will learn about the influence of the state of the hydrosphere on humankind and vice versa. We will discuss local, regional and global challenges in order to gain a better understanding of the state of the hydrosphere.

More information: here
Photo: Bernhard Diekmann, AWI
________________________________________________________________

KOSMOS-Lesung: Was das Stadtleben mit nachhaltiger Fischerei zu tun hat

KOSMOS-Lesung Open Air auf dem Alexanderplatz
10. August 2021, 18.00 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Robert Arlinghaus, Fachgebiet für Integratives Fischereimanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin

Städte stehen sinnbildlich für Entwicklung und Wohlstand. Gleichsam wirkt die Urbanisierung negativ auf das ökologische Gleichgewicht, insbesondere auch unter Wasser in den Binnengewässern. Mit der Urbanisierung ändern sich das Freizeitverhalten und unser Bezug zu Wildtieren, auch die Fangfischerei wandelt sich von der Berufs- zur Freizeitfischerei. Immer weniger Fischer, dafür mehr und mehr Angler nutzen die Ökosysteme, die meisten Fische werden heute unter Zuchtbedingungen in geschlossenen Systemen kultiviert. Zur Diskussion steht nicht zuletzt die Nachhaltigkeit der Fischerei auf Flüssen und Seen und unser Bezug zur Natur und Mitwelt. 

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide
________________________________________________________________

KOSMOS-Lesung: Alexander von Humboldt und die "moderne Sklaverei". Sklaverei als Kapitalismus und die Globalgeschichte der Arbeit

26. August 2021, 18.00 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin
Campus Nord, Open-air-Bühne

Prof. Dr. Michael Zeuske

Mehr dazu: hier

Foto: Wellcome Foundation Library
________________________________________________________________

Industrialisierung und Standort – der Hoerder Verein im Vergleich

Sonntag, 29. August 2021, 15.00 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Vortrag von Dr. Dietmar Bleidick

Der Vortrag untersucht die Standortfaktoren der Montanindustrie in der Take-off-Phase der Industrialisierung bis zur Gründerkrise der 1870er Jahre am Beispiel des Hoerder Vereins. Im Vordergrund steht die Frage nach der Rolle der klassischen Elemente Rohstoff-, Ver-kehrs-, Absatz- und Arbeitsorientierung für die Standortentscheidung, die Anlagenstruktur und den Unternehmenserfolg. Von besonderem Interesse sind die Auswirkungen des Wandels dieser Rahmenbedingun-gen, etwa durch technische Innovationen. Als Vergleichsfolie dienen Unternehmen mit ähnlichen Grundvoraussetzungen, aber anderen Standortentscheidungen wie der Bochumer Verein und die Gutehoffnungshütte.

Mehr dazu: hier
Foto: Von Lucas Kaufmann - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=86164316
__________________________________________________________________

7. Meggener Rohstofftage

15.-17. September 2021
Lennestadt-Meggen

Die 7. Meggener Rohstofftage sollen wie gewohnt als Präsenzveranstaltung in Meggen im Sauerland durchgeführt werden. In Abhängigkeit vom jeweiligen Infektionsgeschehen muss jedoch eine kurzfristige Durchführung als Online-Format offengehalten werden. In jedem Fall freuen wir uns, Sie bei den 7. Meggener Rohstofftagen begrüßen zu dürfen.

Mehr Information: hier
_____________________________________________________________________

Klima, Kohle, Kapital – Herausforderungen der Klimapolitik

Vortrag von Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Berlin und Potsdam
17. September 2021, 19.30 Uhr
Museum für Naturkunde zu Berlin
Wissenschaft im Sauriersaal

Mehr dazu: hier
Foto: Pxhere
________________________________________________________________

Der Tag des Geotops 2021

Sonntag, 19. September 2021
an verschiedenen Orten in ganz Deutschland

Wie jedes Jahr am 3. Sonntag im September finden an sehenswerten geowissenschaftlich interessanten Standorten Aktivitäten statt: Wanderungen mit Erläuterungen, Präsentationen mit Wissen und Spaß.

Mehr Information: hier  
_____________________________________________________________________

Der Basalt von Stolpen

Eine Veranstaltung am "Tag des Geotops 2021"
19. September 2021, 11.00-12.30 Uhr
Stolpen, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Der Stolpener Burgberg ist geprägt durch seine einzigartigen Basaltformationen, die als Baumaterial vor Ort beim Bau der mittelalterlichen Burganlage sowie den Kellern und Gebäuden im Stadtkern oder für die Errichtung der Stadtmauer genutzt worden sind. Die Härte des Vulkangesteins ist bemerkenswert. Heute besitzt das Naturdenkmal „Stolpener Basalt“ durch die Aufnahme in die Liste der „Nationalen Geotope“ deutschlandweite Bedeutung. Der Geologe Dr. Thomas Scholle wird die verschiedenen Basaltarten vorstellen und einen umfassenden Einblick geben, wie es sich nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen mit den Begriffen Basalt und Basanit verhält.

Mehr dazu: hier
Foto: Stadt Stlpen
_______________________________________________________________________

Heidelberger Steingeschichten

Eine geführte Tour zum "Tag des Geotops"
19. September 2021, 10.00 - 13.30 Uhr

In Heidelberg ist es möglich, auf einzigartige Art und Weise die 400 Millionen Jahre alte geologische Geschichte des Odenwalds zu erwandern und zu entdecken.Am Nordhang des Königstuhls entlocken wir diese faszinierende Geschichte den Steinen, denen wir unterwegs begegnen. Es ist eine Reise zu riesigen Gebirgen, Wüsten, Meeren und Ozeanen und eisigen Landschaften, sie bringt uns zum Schlossgraben, dem Geotop des Jahres 2016. Sie werden den Odenwald aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Information dazu: hier

Foto: LGRB Baden Württemberg, Grenze Grundgebirge/Deckgebirge am Heidelberger Schlossgraben _____________________________________________________________________

GEOKARLSRUHE 2021

19.-23. September 2021

The annual meeting of German Geoscience

More information: https://www.geokarlsruhe2021.de/  
_________________________________________________________________________

MATLAP Recipes for Earth Sciences

 

 

53rd Shortcourse on MATLAB Recipes for Earth Sciences, 5th Edition

Interactive Online Seminar, 20–24 September 2021, in English

Prof. Dr. Martin Trauth, Universität Potsdam

MATLAB® is used in a wide range of geoscientific applications, such as for image processing in remote sensing, for generating and processing digital elevation models, and for analyzing time series. This course introduces methods of data analysis in geosciences using MATLAB, such as basic statistics for univariate, bivariate and multivariate datasets, time-series analysis, signal processing, the analysis of spatial and directional data, and image analysis.

More information: http://mres.uni-potsdam.de/index.php/2021/03/03/53th-and-54th-shortcourse-on-mres-interactive-online-seminars/
________________________________________________________________

Edible City Solutions: One step further toward resilient and sustainably productive cities

IRI Thesys Summer School 2021
20 September - 1 October 2021
HU Berlin

Over the last decade, there have been increased efforts to implement traditional NBS in our cities, such as recreational parks, urban roads lined with vegetation, and green walls and roofs. However, these NBS have not been able to significantly increase social cohesion as they mostly encourage citizens to ‘stay and use’, but not to become actively involved on-site. In contrast, initiatives based around Edible City Solutions (ECS) directly and lastingly involve citizens in social processes, ranging from co-design to co-implementation and long-term co-management of ever-evolving edible green spaces. The vision of productive urban landscapes as a focal point of the social fabric of our cities promises a strategic step towards the development of sustainable, livable and healthy cities.

Mehr dazu: hier
Foto: Pxhere Creative Commons Worlwide
_________________________________________________________________

INTERGEO 2021

21.-23. September 2021 Hannover

The leading trade fair for all aspects of the geosciences.

More information: here
________________________________________________________________

Altlastensymposium 2021

 

22.-24. September 2021
Berlin-Adlershof

ngenieurtechnischer Verband
für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V. (ITVA)
______________________________________________________________________

 

DGL-Jahrestagung 2021: Deutsche Gesellschaft für Limnologie

27. September – 1. Oktober 2021
Leipzig
Tagungsmotto: Wenn Extreme zur Normalität werden - Gewässer im Klimawandel

Geplant ist die Jahrestagung aktuell noch als Präsenzveranstaltung im Kubus in Leipzig, aufgrund der aktuellen Situation kann die endgültige Entscheidung darüber aber voraussichtlich erst im Laufe des Junis erfolgen.

Weitere Informationen: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide (Rhein bei Trockenheit) _____________________________________________________________________

Wahrnehmung und Bewertung von Böden

Symposium
29.-30. September 2021
Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft
Universität Hohenheim

Ohne Böden kein terrestrisches Leben. Doch in unserer Gesellschaft werden die gefährdeten
Gaben des Bodens für unser Wohlergehen und Überleben nicht ausreichend erkannt. Die Gründe dafür sind vielfältig: von der Tatsache, dass Böden in den Lehrplänen kaum behandelt werden, bis hin zur Geldzentriertheit der Wertvorstellungen in allen Bereichen unserer Gesellschaft.

Ausgerichtet von der Kommission VIII der DBG – Böden in Bildung und Gesellschaft

Mehr Informationen : hier
________________________________________________________________

Virtuelle DEUQUA-Tagung 2021

30 September – 1 October 2021   
Online

To promote scientific exchange, a 2-day virtual conference, the vDEUQUA, with talks, short contributions (picos) and discussion meetings, will be organized from September 30th to October 1st, 2021. The DEUQUA board and the organization team at GFZ thank you for your understanding. We are looking forward to your participation in DEUQUA2020 in September 2022 (25-29 September). 

Conference webpage: here   
___________________________________________________________________

 

54. Kompaktkurs zu

MATLAB Recipes for Earth Sciences, 5th Edition

Interactive Online Seminar, 4–8 Oktober 2021, in Deutsch

Prof. Dr. Martin Trauth, Universität Potsdam

MATLAB® is used in a wide range of geoscientific applications, such as for image processing in remote sensing, for generating and processing digital elevation models, and for analyzing time series. This course introduces methods of data analysis in geosciences using MATLAB, such as basic statistics for univariate, bivariate and multivariate datasets, time-series analysis, signal processing, the analysis of spatial and directional data, and image analysis.

More information: http://mres.uni-potsdam.de/index.php/2021/03/03/53th-and-54th-shortcourse-on-mres-interactive-online-seminars/
________________________________________________________________

#GeoWoche2021: Der digitale Kongress für Geographie

Als Ersatz für den auf 2023 verschobenen Deutschen Kongress für Geographie findet vom 5. bis 9. Oktober 2021 unter dem Namen #GeoWoche2021 eine virtuelle Veranstaltung für die gesamte geographische Community statt.

Das Programm richtet sich an die Fachöffentlichkeit – aber auch an alle Interessierte.

Mehr dazu: hier
Bild: DGfG, Ina Voshage
_____________________________________________________________________

 

Geologisches Erbe und Geotourismus: Aufgabe für die Geographie

Fachsitzung der #GeoWoche2021 als Videokonferenz
Dienstag, 5. Oktober 2021, 19.00 Uhr

Die Diskussion um das geologische Erbe der Erde, um dessen (Geo-)Diversität sowie um seinen Schutz wird international vor allem von der International Union for Conservation of Nature (IUCN) geführt. In Deutschland sind auf diesem Gebiet die Geoparks aktiv sowie weitere Initiativen wie der „Tag des Geotops“, das „Gestein des Jahres“ oder der Verbund „Steine in der Stadt“. Um Geotopschutz kümmern sich außerdem die Geologischen Landesämter. Geoerbeschutz wird dabei in der Regel zusammen mit der Inwertsetzung der Geotope für die Zwecke von Geobildung und Geotourismus behandelt. 

Einladung zur Mitwirkung: hier
___________________________________________________________________

GeoTop-Tagung 2021: Geotourismus im Fokus

7.-10. Oktober 2021
Schotten, Geopark Vogelsberg

Geotourismus – echte Chance oder Hype für eine nachhaltige Regionalentwicklung?"

Geoparks thematisieren Verknüpfungen zwischen dem geologischen Erbe eines Raumes mit der Archäologie, dem Naturschutz sowie der Kultur-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Region. Da Geoparks zumeist in ländlichen, strukturärmeren Räumen liegen, spielen sie eine wesentliche Rolle für den Geotourismus und sehen sich als ein bedeutendes Instrument der regionalen Wirtschaftsentwicklung in diesen Gebieten.

Mit der Jahrestagung (ursprünglich für Juni 2020, dann Mai 2021 geplant) greift die Geogemeinschaft die Fragen um die vielfältigen Chancen aber auch Grenzen im Geotourismus auf, um dessen nachhaltige Wirkung zu erörtern. Als Basis für die umweltverträgliche Nutzbarkeit des geologischen Erbes ist der Geotopschutz hierbei von zentraler Bedeutung für Wissenschaft und Gesellschaft.

Näheres: hier

Foto: Gipfelfelsen des Bilstein; J. Braukmann, Milseburg, Wikimedia Commons
_______________________________________________________________

Auf den Spuren des Rochlitzer Porphyr

Wanderung am 10. Oktober 2021, 10.00 Uhr, Wechselburg

 

Beitrag des Nationalen Geoparks Porphyrland zur 7-Seen-Wanderung

Was genau ist Porphyr? Wo kommt er her und wie wird er verbaut? Auf unserer Rundtour zwischen Wechselburg und dem Rochlitzer Berg kannst Du nicht nur wahre Kunstwerke aus Porphyr bestaunen, sondern erfährst auch Interessantes zu seiner Entstehungs- und Abbaugeschichte. Gemeinsam mit dem GeoRanger Rainer Spreer wanderst Du auf dem Walderlebnispfad zum Herkunftsort dieses besonderen Werksteins, entdeckst den Porphyrlehrpfad und genießt auf dem Aussichtsturm bei guter Sicht einen Blick bis Leipzig. Nach einer Rast am Geoportal Porphyrhaus, bei dem eine Brotzeit mit regionalen Köstlichkeiten auf Dich wartet, führt die Wanderung über Sörnzig durch das Silbertal zurück nach Wechselburg.

Mehr dazu: hier

Foto: Geopark Porphyrland __________________________________________________________________

Ist Evolution vorhersehbar?

Vortrag von Prof. Dr. Axel Meyer, Universität Konstanz
15. Oktober 2021, 19.30 Uhr
Museum für Naturkunde zu Berlin
Wissenschaft im Sauriersaal

Mehr dazu: hier
Foto: Pxhere
______________________________________________________________

Tag der Steine in der Stadt 2021

voraussichtlich am 16. Oktober 2021
Veranstaltungen an verschiedenen Orten in Deutschland

Wie jedes Jahr gibt es am Tag der Steine in der Stadt interessante geführte Touren zu Baudenkmalen u.ä., an denen bedeutende Werksteine in ihrer Nutzung präsentiert werden.

Weitere Informationen: hier

Foto: Netzwerk Steine in der Stadt
_________________________________________________________________

Praxisforum Geothermie Bayern

Pullach
27. Oktober 2021

Das Praxisforum Geothermie.Bayern 2021 wird wie schon im letzten Jahr im Bürgerhaus Pullach bei München stattfinden. Wir sind zuversichtlich, dass wir uns in diesem Jahr wieder persönlich beim Praxisforum treffen können. Nach der Bekämpfung der Corona-Pandemie wird der Klimaschutz wieder ganz oben auf die Agenda rücken. Die tiefe Geothermie kann hier sowohl bei der Strom- als auch bei der Wärmeerzeugung einen wichtigen Beitrag leisten, was wir auch beim diesjährigen Praxisforum an vielen konkreten Beispielen veranschaulichen werden.

Mehr Informationen: hier
_______________________________________________________________

 

Tourismus in turbulenten Zeiten

Arbeitskreis Tourismusforschung Jahrestagung 2021
28. und 29. Oktober 2021

Hotel Novotel am Tiergarten Berlin (Hybridveranstaltung)

Aktuell befindet sich der Tourismus in einer nie da gewesenen globalen Krise. Zu bereits bestehenden Herausforderungen, wie dem Klimawandel, dem ungebremsten Wachstum und den damit einhergehenden Folgen des Phänomens Tourismus hat sich nun eine globale Pandemie gesellt, die teilweise zu einem weitest gehenden Erliegen der globalen Reisetätigkeit geführt hat. Diese Zäsur soll im Rahmen der Jahrestagung des AKTF zu einer Bestandsaufnahme, wie auch zu einer Suche nach Perspektiven einer zukünftigen Entwicklung genutzt werden.

Mehr dazu: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide __________________________________________________________________

Jahrestreffen des Arbeitskreises Hydrologie

18.-20. November 2021
Institut für Geographische Wissenschaften der FU Berlin

Mehr Informationen : hier

Foto: Elbehochwasser 2013  (https://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasser_in_Mitteleuropa_2013#/media
/Datei:Lausitz_Luftsport-_&_Techniktage_2013-Hinflug_by-RaBoe_0369.jpg)

________________________________________________________________

Heiße Quellen in der Tiefsee: Oasen des Lebens

Vortrag von Prof. Dr. Nicole Dubilier (Meeresbiologin), Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie, Bremen
19. November 2021, 19.30 Uhr
Museum für Naturkunde zu Berlin
Wissenschaft im Sauriersaal

Mehr dazu: hier
Foto: Pxhere
______________________________________________________________

Gesteine erkennen und verstehen

Gesteinskundekurs im Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk

9. - 10. Dezember 2021

Marktredwitzer Straße 60
95632 Wunsiedel

Die Gesteinsarten und Gesteinssorten; Vorkommen, Eignung und Anwendung; Entstehungsweisen, Zusammensetzung, Strukturen; Petrographie, Systematik und Zuordnung der Gesteine; Betrachtung von Gesteinen und Dünnschliffen unter dem Mikroskop; petrographische und technische Eigenschaften

Mehr Information: hier
_______________________________________________________________

 

141. Tagung des Oberrheinischen Geologischen Vereins

19.-23. April 2022
Nördlinger Ries, Nördlingen

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

19. Deutsches Talsperrensymposium

27. – 29. April 2022
Augsburg

Das 19. Deutsche Talsperrensymposium behandelt folgende Schwerpunkte unter dem Leitthema "Mit Talsperren nachhaltig in die Zukunft":

• Auswirkungen des Klimawandels auf den Betrieb von Stauanlagen
• Talsperren – Bauwerke mit Mehrzweckaufgaben
• Sanierungen/Ertüchtigung von Talsperren – bautechnische und planerische Lösungen
• Trockenheit und Dürre – Anpassung von Stauanlagen an künftige Herausforderungen

Weitere Informationen: hier

Foto: Pxhere Creative Commons Worldwide (Lünersee mit Douglasshütte in Vorarlberg) __________________________________________________________________

MINING FORUM

Internationaler Kongress und Fachausstellung
10.-11. Juni 2021    verlegt auf 19.-21. Mai 2022

Berlin, Estrel

organisiert von FAB, TSU und VBGU

Mehr dazu https://www.the-miningforum.com/de/start.html

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

82. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Geologen

7.-10. Juni 2022
Osnabrück

Mehr dazu: hier

 

Foto: Piesberg, großartiges Geotop im Stadtgebiet von Osnabrück
_______________________________________________________________________

DBG-Jahrestagung 2021 - 2022

"Grenzen überwinden, Skalen überschreiten"

Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft
Jahrestagung, 3.-9. September 2022, Trier

Die Universität Trier und das Fach Bodenkunde heißen Sie herzlich willkommen. Die Tagung findet auf dem Campus der Universität Trier mit einem großen Raumangebot für parallele Vortragssessions und Posterausstellungen statt. Das Exkursionsprogramm führt über die Großregion Trier mit Mosel, Hunsrück und Westeifel hinaus in die Vulkaneifel, das Rheintal und in die Grenzregion hinüber nach Luxemburg und Frankreich (Lothringen). Darüber hinaus wird es für die Young Professionals in Soil Science eine Reihe von Veranstaltungen geben (Soil Pitch, Meet the editors etc.) inkl. dem Soil Contest.

Mehr dazu hier

Foto: Porta Nigra, Trier; https://de.wikipedia.org/wiki/Porta_Nigra #/media/Datei:Trier_Porta_Nigra_BW_1.JPG
__________________________________________________________________

DEUQUA 2020 "Connecting Geoarchives"

25.-29. September 2022
DEUQUA-Tagung
Potsdam

Mehr dazu: hier

_________________________________________________________________

28th General Assembly of the IUGG

International Union of Geodesy and Geophysics
Weltkonferenz 2023

Berlin – July 2023

More information: here
Or here

__________________________________________________________________

steinexpo 2023

23.-26. Augustl 2023
Nieder-Ofleiden, Homberg, Vogelsbergkreis

Als größte und bedeutendste Steinbruch-Demonstrationsmesse auf dem europäischen Kontinent feierte die steinexpo im September 1990 im Steinbruch Nieder-Ofleiden ihre Premiere. Die Messe wird eigentlich im Drei-Jahres-Turnus durchgeführt, aber Corona hat den Turnus durchbrochen.. Im Rahmen eindrucksvoller Live-Vorführungen vor der Kulisse des beeindruckenden Steinbruchs zeigen Hersteller und Händler von Bau- und Arbeitsmaschinen, von Nutzfahrzeugen und Skw sowie von Anlagen zur Rohstoffgewinnung und -aufbereitung ihre Leistungsfähigkeit. Einen weiteren Schwerpunkt der Messe bildet das Recycling mineralischer Baustoffe. Veranstaltet wird die steinexpo von der Geoplan GmbH, Iffezheim.

Mehr dazu: hier
Foto: MB S.p.a.
________________________________________________________________

 

 

 
 
 
 
Aktuelles | Träger-Organisationen | Stiftung und Gremien | Nationale Geoparks | Terra Nostra | Preisverleihungen
Startseite | Presse | Suche | Kontakt | Impressum | Sitemap